Spekulationen

Aktiensplit der NVIDIA-Aktie im Fokus: Steigt der KI-Riese in den Dow Jones ein?

04.06.24 22:19 Uhr

NASDAQ-Titel NVIDIA-Aktie mit Aktiensplit: Erreicht der KI-Riese mit einer möglichen Dow Jones-Aufnahme einen Meilenstein? | finanzen.net

Könnte der KI-Liebling NVIDIA schon bald in den Dow Jones aufgenommen werden? Der bevorstehende Aktiensplit dürfte den Konzern diesem Meilenstein näherbringen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

211,35 EUR 1,35 EUR 0,64%

442,30 EUR -1,05 EUR -0,24%

31,65 EUR 0,67 EUR 2,16%

416,15 EUR -3,30 EUR -0,79%

118,64 EUR 1,02 EUR 0,87%

468,40 EUR 10,40 EUR 2,27%

Indizes

40.000,9 PKT 247,2 PKT 0,62%

• NVIDIA vor Aktiensplit
• Aufnahme in den Dow Jones Industrial Average möglich
• Wer würde für NVIDIA aus dem Index fliegen?



NVIDIA hat kürzlich im Rahmen der Zahlenvorlage einen geplanten Aktiensplit im Verhältnis 1:10 angekündigt. Derzeit kostet eine Aktie des KI-Lieblings an der NASDAQ 1.150,00 US-Dollar (Stand: Schlusskurs vom 03. Juni 2024). Für ein Papier, das NVIDIA-Aktionäre zum Stichtag am 6. Juni besitzen, erhalten sie dann im Rahmen des Aktiensplits zum Börsenschluss am 7. Juni zehn Papiere. Dieses Vorgehen dürfte die Titel des Chipgiganten aus den USA dann auf ein erschwinglicheres Niveau bringen.

NVIDIA vor Eintritt in den Dow Jones?

In Reaktion auf die Ankündigung begannen Spekulationen, dass NVIDIA anschließend auf die Aufnahme in den Dow Jones Industrial Average (DIJA) hoffen könnte. Diese Aufnahme in den exklusivsten und ältesten Index der Wall Street gilt als Krönung für ein Unternehmen. Der Dow Jones Industrial Average umfasst 30 Werte. Änderungen finden relativ selten statt - lediglich sieben Mal in den zurückliegenden 15 Jahren, wie MarketScreener festhält. Der Dow Jones Industrial Average ist ein preisgewichteter Durchschnitt, wodurch höherpreisige Aktien den Index stärker beeinflussen können als niedrigpreisige. Die Aufnahme wird von einem speziellen Komitee des S&P Dow Jones Indices anhand einiger Kriterien durchgeführt. In der entsprechenden Methodologie erklärt S&P Global: "Obwohl die Aktienauswahl nicht durch quantitative Regeln bestimmt wird, wird eine Aktie normalerweise nur dann hinzugefügt, wenn das Unternehmen einen ausgezeichneten Ruf hat, nachhaltiges Wachstum zeigt und für eine große Zahl von Investoren von Interesse ist. Da die Indizes preisgewichtet sind, bewertet das Indexkomitee den Aktienpreis, wenn es ein Unternehmen für die Aufnahme in den Index in Betracht zieht. Das Indexkomitee überwacht, ob die Aktie mit dem höchsten Preis im Index einen Preis hat, der mehr als zehnmal so hoch ist wie der mit dem niedrigsten Preis. Die Beibehaltung einer angemessenen Sektorvertretung innerhalb des Index ist ebenfalls ein Gesichtspunkt im Auswahlprozess für den Dow Jones Industrial Average. Unternehmen sollten in den USA eingetragen sein und ihren Hauptsitz haben, und viele Umsätze sollten in den USA erzielt werden. Änderungen an den Indizes werden nach Bedarf vorgenommen. Es gibt keine jährliche oder halbjährliche Neuzusammenstellung. Vielmehr können Änderungen als Reaktion auf Unternehmensmaßnahmen und Marktentwicklungen jederzeit vorgenommen werden. Änderungen der Zusammensetzung werden normalerweise ein bis fünf Tage vor ihrer geplanten Umsetzung angekündigt. Zu jedem beliebigen Zeitpunkt bilden die Bestandteile des Dow Jones Industrial Average, Dow Jones Transportation Average und Dow Jones Utility Average den Dow Jones Composite Average".

NVIDIA ist das drittgrößte Unternehmen der Welt mit einem Marktwert von etwa 2,7 Billionen US-Dollar - nach Microsoft mit knapp über drei Billionen US-Dollar und Apple mit etwa 2,9 Billionen US-Dollar. Beide Konzerne sind ebenfalls im Dow vertreten. Bei einem aktuellen Preis von über 1.000 US-Dollar hätte der Chipgigant NVIDIA allerdings einen zu großen Einfluss. Denn der DIJA wird nicht nach Marktkapitalisierung gewichtet, sondern der Aktienkurs ist ein wichtiger Faktor dafür, welche Unternehmen in den 128 Jahre alten Index aufgenommen werden und wie sie diesen beeinflussen können. Demnach ist UnitedHealth mit einem derzeitigen Preis von etwa 497,53 US-Dollar aktuell das einflussreichste Unternehmen, gefolgt von Goldman Sachs (rund 455 US-Dollar) und an dritter Stelle Microsoft (etwa 414 US-Dollar) (Stand: Schlusskurse vom 03. Juni 2024). Nach dem angekündigten Aktiensplit wäre NVIDIA dann aber nur noch auf Rang 22, was eine Aufnahme durchaus möglich machen dürfte.

Experten schätzen, dass NVIDIA Intel im DIJA ersetzen dürfte. Denn der US-Halbleiterhersteller hat seit längerem mit einer schwächeren Performance zu kämpfen und rückt auf mit einer Marktkapitalisierung von rund 128 Milliarden US-Dollar neben NVIDIA klar in den Hintergrund. Die Intel-Aktie ist außerdem derzeit die mit dem niedrigsten Kurs im Dow Jones Industrial Average. Zudem könnte das Indexkomitee ein Technologieunternehmen durch ein weiteres aus der Branche ersetzen, wodurch es sich auch keine Gedanken über die Sektorvertretung im DIJA machen müsste.

Wall Street optimistisch für NVIDIA

Während einige glauben, dass der Hype rund um NVIDIA langsam verfliegen dürfte, sehen andere weiterhin durchaus einiges an Potenzial. So liegt das durchschnittliche Kursziel bei TipRanks bei 1.197,64 US-Dollar - ein Aufwärtspotenzial von über 9 Prozent gegenüber dem aktuellen Niveau. Von insgesamt 40 befragten Wall Street-Analysten empfehlen 37, die Aktien des Chipgiganten zu kaufen, während drei zum Halten raten. Einen Verkauf hält aktuell keiner der befragten Analysten für sinnvoll.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass NVIDIA durchaus das Potenzial hat, in den Dow Jones Industrial Average einzusteigen - die endgültige Entscheidung liegt jedoch bei dem Indexkomitee.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Bildquellen: Casimiro PT / Shutterstock.com, Katherine Welles / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

Analysen zu NVIDIA Corp.

DatumRatingAnalyst
08.07.2024NVIDIA BuyUBS AG
01.07.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
24.06.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
17.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
08.07.2024NVIDIA BuyUBS AG
01.07.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
24.06.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
17.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
04.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
24.08.2023NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
DatumRatingAnalyst
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"