Positiver Ausblick

Senior-Aktie zieht an: Dividendenanhebung und Gewinnsprung

04.03.24 16:33 Uhr

Boeing und Airbus-Lieferant Senior-Aktie stark: Senior konnte Gewinn in 2023 fast verdoppeln - Dividende erhöht | finanzen.net

Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen Senior vermeldet positive Geschäftszahlen und einen positiven Ausblick für 2024. Dennoch präsentiert sich die Aktie des Unternehmens schwächer.

Werte in diesem Artikel
Aktien

160,42 EUR 0,08 EUR 0,05%

158,36 EUR -0,66 EUR -0,42%

1,89 EUR 0,01 EUR 0,53%

Devisen

0,8562 GBP -0,0006 GBP -0,07%

1,1680 EUR 0,0008 EUR 0,07%

• Senior kann Gewinn in 2023 fast verdoppeln
• Positiver Ausblick für 2024
• Aktie dennoch unter Druck

Boeing- und Airbus-Zulieferer Senior mit Gewinnsprung - Dividende erhöht

Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen Senior konnte am Montag eine erfolgreiche Bilanz vermelden. Getragen von einem Anstieg der Produktionsraten für Zivilflugzeuge sowie einer standhaften Nachfrage aus den Landfahrzeugmärkten konnte das Unternehmen, das unter anderem auch Boeing und Airbus beliefert, den Gewinn im vergangenen Jahr fast verdoppeln. So stieg der Gewinn im Jahr 2023 laut dem neuesten Geschäftsbericht um ganze 91 Prozent auf 38,3 Millionen britische Pfund an. Der bereinigte Gewinn pro Aktie erhöhte sich im berichteten Zeitraum sogar um ganze 136 Prozent auf 10,29 Pence. Außerdem erhöhte das Unternehmen im Zuge des deutlichen Gewinnwachstums auch die jährliche Dividende um 77 Prozent. Während die Dividende im Vorjahr noch 1,30 Pence betrug, steigt sie nun auf 2,30 Pence.

"Die Handelsleistung war mit einem Umsatzwachstum von 14 % und einem Anstieg des bereinigten Betriebsergebnisses um 61 % im Jahr 2022 stark. Im Jahr 2023 stieg der Konzernumsatz währungsbereinigt um 14 % auf 963,5 Mio. Pfund, mit einem starken zweistelligen Wachstum in beiden Geschäftsbereichen. Dieser Anstieg im Vergleich zum Vorjahr spiegelt die Stärke unserer Kernmärkte und unsere Positionierung auf wichtigen Wachstumsplattformen sowohl in der Luft- und Raumfahrt als auch bei Flexonics wider. Die Gruppe profitierte vom Wachstum in den Märkten für Landfahrzeuge und Energietechnik, von den steigenden Produktionsraten bei Zivilflugzeugen und den höheren Verteidigungsausgaben", erklärt David Squires, CEO von Senior in dem Geschäftsbericht.

Ausblick für 2024

Auch für das laufende Jahr erwartet das Unternehmen laut Geschäftsbericht ein gesundes Wachstum.
"Insgesamt erwartet der Vorstand für die Gruppe im Jahr 2024 ein gutes Wachstum im Einklang mit seinen Erwartungen. In unserem Geschäftsbereich Luft- und Raumfahrt nimmt die Dynamik zu. Wir haben eine diversifizierte Position in den wichtigsten zivilen und militärischen Flugzeugplattformen erreicht und profitieren von steigenden Flugzeugbauraten, die voraussichtlich zu höheren Umsätzen im Jahr 2024 und darüber hinaus führen werden. Die Probleme in der Lieferkette verbessern sich wie erwartet, und wir erwarten weitere Verbesserungen im Laufe des Jahres 2024", heißt es.

Der positive Ausblick für 2024 resultiere auch aus der Anfrage von Boeing, der seinen Zulieferer gebeten hatte, die Produktion von 737 MAX-Flugzeugteilen auf dem zuvor vereinbarten Niveau aufrechtzuerhalten.
Die Federal Aviation Administration (FAA) hatte Boeing zuletzt 90 Tage Zeit gegeben, um einen umfassenden Plan zur Behebung von "systemischen Qualitätskontrollproblemen" zu entwickeln. Dies geschah, nachdem die FAA das Unternehmen daran hinderte, die Produktionsrate von 737 MAX-Flugzeugen von derzeit 38 Flugzeugen pro Monat zu erhöhen.
Im Interview mit Reuters sagte Squires: "Wenn man das letzte Jahr betrachtet, lag die Produktionsrate für einen Großteil des letzten Jahres bei 31 pro Monat. Selbst wenn sie also in diesem Jahr nicht über die Rate von 38 hinausgehen, gibt es im schlimmsten Fall immer noch Wachstum für die Zulieferer."

Aktie dennoch im Minus

Die positiven Daten des letzten Jahres sowie der vielversprechende Ausblick auf das laufende Jahr finden Anklang bei den Anlegern. So zeigt sich die Aktie von Senior am Montag in Londoner Handel zeitweise 1,88 Prozent höher bei 1,63 Pfund. Damit kann das Papier seine jüngste Verlustserie unterbrechen. Im bisherigen Jahresverlauf verlor die Senior-Aktie bereits rund 9,97 Prozent.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Airbus

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Airbus

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: T Schneider/Shutterstock.com

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

DatumRatingAnalyst
15.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightBarclays Capital
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) BuyDeutsche Bank AG
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2024Airbus SE (ex EADS) BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightBarclays Capital
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) BuyDeutsche Bank AG
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2024Airbus SE (ex EADS) BuyJefferies & Company Inc.
10.04.2024Airbus SE (ex EADS) BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
11.04.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
15.03.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
07.03.2024Airbus SE (ex EADS) Sector PerformRBC Capital Markets
06.03.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
16.02.2024Airbus SE (ex EADS) Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
15.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.03.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.03.2024Airbus SE (ex EADS) SellUBS AG
19.02.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"