Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
13.05.2020 17:59

1&1 Drillisch-Aktie klettert: Mit starken Umsatzplus ins Jahr gestartet

Profiteur der Krise: 1&1 Drillisch-Aktie klettert: Mit starken Umsatzplus ins Jahr gestartet | Nachricht | finanzen.net
Profiteur der Krise
Folgen
Der Mobilfunkanbieter 1&1 Drillisch hat im ersten Quartal von dem veränderten Nutzungsverhalten der Kunden infolge der Coronavirus-Krise profitiert.
Werbung
Das Unternehmen startete mit einem unerwartet starken Umsatzplus ins Jahr und konnte besonders bei den margenstarken Service-Umsätze wachsen. Ergebnisseitig belasteten aber die Einmalaufwendungen aus den Integrationsprojekten sowie die Kosten für den 5G-Netzaufbau. Den Ausblick für das laufende Jahr hat die Gesellschaft bekräftigt.

Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 4,2 Prozent auf 940,7 Millionen Euro, die Service-Umsätze kletterten um 3,7 Prozent auf 747,8 Millionen Euro. Das EBITDA rutschte auf 164 Millionen Euro von vorher 168,5 Millionen Euro ab. Die Konsensschätzung der Analysten lautete beim Umsatz auf 914 Millionen Euro und beim EBITDA auf 167 Millionen Euro.

Für das Gesamtjahr 2020 erwartet die Gesellschaft weiteres Kundenwachstum. Vor dem Hintergrund der unsicheren gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen infolge der Coronavirus-Krise bestätigt die Gesellschaft aus Maintal die Prognose und erwartet unverändert Umsatz und EBITDA in etwa auf Vorjahresniveau. Der Konzern wies aber darauf hin, dass diese Schätzung weiterhin mit Unsicherheiten behaftet sei, weil eine genaue Einschätzung von Dauer und Auswirkungen der Coronavirus-Krise derzeit nicht möglich ist. 1&1 Drillisch plant im Rahmen der Halbjahresberichterstattung 2020 eine Konkretisierung der Prognose.

Via XETRA kletterte die Aktie letztlich um 5,08 Prozent auf 22,34 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: 1&1 Drillisch

Nachrichten zu 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.06.20221&1 OverweightBarclays Capital
25.05.20221&1 OverweightBarclays Capital
19.05.20221&1 BuyWarburg Research
16.05.20221&1 OverweightBarclays Capital
16.05.20221&1 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.06.20221&1 OverweightBarclays Capital
25.05.20221&1 OverweightBarclays Capital
19.05.20221&1 BuyWarburg Research
16.05.20221&1 OverweightBarclays Capital
12.05.20221&1 KaufenDZ BANK
16.05.20221&1 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.05.20221&1 HoldJefferies & Company Inc.
12.05.20221&1 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.04.20221&1 NeutralUBS AG
22.04.20221&1 HoldJefferies & Company Inc.
23.03.20221&1 UnderperformCredit Suisse Group
27.10.20201&1 Drillisch UnderperformCredit Suisse Group
14.05.20201&1 Drillisch UnderperformCredit Suisse Group
04.02.20201&1 Drillisch UnderperformCredit Suisse Group
03.02.20201&1 Drillisch UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX gibt weiter nach -- GAZPROM zahlt keine Dividende -- BMW will eigene Aktien zurückkaufen -- Uniper kassiert Ergebnisprognose -- SAP, BioNTech, LVMH, Daimler Truck im Fokus

Habeck warnt vor möglicher Blockade von Gaspipeline Nord Stream 1. S&P hebt Rating für TotalEnergies an. Barry Callebout stoppt Produktion in belgischer Schoko-Fabrik. Cellnex bietet Telekom wohl Beteiligung bei Funkturm-Verkauf - Telekom und Vodafone verlängern Glasfaser-Kooperation. FDA pausiert einige Sanofi-Studien mit Multiple-Sklerose-Medikament.

Top-Rankings

Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln