Profiteur der Krise

1&1 Drillisch-Aktie klettert: Mit starken Umsatzplus ins Jahr gestartet

13.05.20 17:59 Uhr

1&1 Drillisch-Aktie klettert: Mit starken Umsatzplus ins Jahr gestartet | finanzen.net

Der Mobilfunkanbieter 1&1 Drillisch hat im ersten Quartal von dem veränderten Nutzungsverhalten der Kunden infolge der Coronavirus-Krise profitiert.

Werte in diesem Artikel

Das Unternehmen startete mit einem unerwartet starken Umsatzplus ins Jahr und konnte besonders bei den margenstarken Service-Umsätze wachsen. Ergebnisseitig belasteten aber die Einmalaufwendungen aus den Integrationsprojekten sowie die Kosten für den 5G-Netzaufbau. Den Ausblick für das laufende Jahr hat die Gesellschaft bekräftigt.

Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 4,2 Prozent auf 940,7 Millionen Euro, die Service-Umsätze kletterten um 3,7 Prozent auf 747,8 Millionen Euro. Das EBITDA rutschte auf 164 Millionen Euro von vorher 168,5 Millionen Euro ab. Die Konsensschätzung der Analysten lautete beim Umsatz auf 914 Millionen Euro und beim EBITDA auf 167 Millionen Euro.

Für das Gesamtjahr 2020 erwartet die Gesellschaft weiteres Kundenwachstum. Vor dem Hintergrund der unsicheren gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen infolge der Coronavirus-Krise bestätigt die Gesellschaft aus Maintal die Prognose und erwartet unverändert Umsatz und EBITDA in etwa auf Vorjahresniveau. Der Konzern wies aber darauf hin, dass diese Schätzung weiterhin mit Unsicherheiten behaftet sei, weil eine genaue Einschätzung von Dauer und Auswirkungen der Coronavirus-Krise derzeit nicht möglich ist. 1&1 Drillisch plant im Rahmen der Halbjahresberichterstattung 2020 eine Konkretisierung der Prognose.

Via XETRA kletterte die Aktie letztlich um 5,08 Prozent auf 22,34 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf 1&1

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf 1&1

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: 1&1 Drillisch

Nachrichten zu 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)

Analysen zu 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)

DatumRatingAnalyst
11.04.20241&1 BuyUBS AG
03.04.20241&1 UnderperformBernstein Research
26.03.20241&1 KaufenDZ BANK
22.03.20241&1 BuyDeutsche Bank AG
21.03.20241&1 Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
11.04.20241&1 BuyUBS AG
26.03.20241&1 KaufenDZ BANK
22.03.20241&1 BuyDeutsche Bank AG
21.03.20241&1 BuyUBS AG
01.03.20241&1 BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
21.03.20241&1 Equal WeightBarclays Capital
21.03.20241&1 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.02.20241&1 Equal WeightBarclays Capital
19.01.20241&1 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.12.20231&1 Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
03.04.20241&1 UnderperformBernstein Research
11.01.20231&1 UnderperformCredit Suisse Group
23.03.20221&1 UnderperformCredit Suisse Group
27.10.20201&1 Drillisch UnderperformCredit Suisse Group
14.05.20201&1 Drillisch UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"