11.06.2021 17:55

Socgen-Abstufung belastet Evonik-Aktien

RAG-Platzierung: Socgen-Abstufung belastet Evonik-Aktien | Nachricht | finanzen.net
RAG-Platzierung
Folgen
Die Bedenken eines Analysten hinsichtlich der weiteren Strategie des Evonik-Mehrheitseigners RAG haben die Anleger am Freitag letztendlich etwas irritiert.
Werbung
Nach einem anfänglichen Kursrutsch auf 27,85 Euro erholten sich die Papiere schnell und notierten im Tageshoch bei 28,53 Euro. Zum Handelsschluss ging es erneut 0,77 Prozent abwärts auf 28,29 Euro.

Analyst Thomas Swoboda von der französischen Bank Societe Generale verwies in einer aktuellen Studie auf das Risiko weiterer Anteilsplatzierungen durch den Evonik-Mehrheitseigentümer RAG-Stifung. Auf ihrer Jahrespressekonferenz habe RAG von einer weiteren Reduzierung der Beteiligung gesprochen, erklärte der Experte. Die neue Strategie könnte einen Abbau auf 20 bis 30 Prozent erlauben, glaubt er. Zuletzt hatte RAG Anfang 2020 einen größeren Anteil verkauft. Aktuell hält die Stiftung 58,9 Prozent an Evonik.

Da RAG schon in der Vergangenheit Kurse um die 30 Euro für eine Platzierung genutzt habe - also in etwa das aktuelle Kursniveau - und da Evonik auch gerade erst die Dividende ausgeschüttet habe, erscheine das Risiko einer Platzierung hoch, erklärt Swoboda. Allerdings stehe die Stiftung, die die Ewigkeitslasten des Bergbaus im Ruhrgebiet schultert, nicht unter Zeitdruck. Denn Evonik zahle eine ordentliche Dividende, und alternative Investments zu einem vernünftigen Preis seien aktuell schwer zu finden.

Vor diesem Hintergrund strich der Analyst seine Kaufempfehlung für die Aktien und stuft sie bei einem von 36 auf 30 Euro gesenkten Kursziel nun mit "Halten" ein. Er betonte aber zugleich, dass sich Evonik finanziell in die richtige Richtung bewege. Zudem habe der Gewinnausblick des Konzerns für das laufende Jahr Luft nach oben.

Das Evonik-Management um Christian Kullmann war erst Anfang Mai optimistischer für 2021 geworden. Dem Aktienkurs konnte das allerdings keine frischen Impulse verleihen. Seit dem Mehrjahreshoch bei 31 Euro Anfang April ging es bislang gut acht Prozent nach unten. Davor hatten die Papiere im Zuge der allgemeinen Impfstoff-, Konjunktur- und US-Wahl-Rally an den Börsen binnen gut fünf Monaten um mehr als die Hälfte zugelegt.

/mis/tav/fba

FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Evonik AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf Evonik AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: EVONIK

Nachrichten zu Evonik AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Evonik AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.01.2022Evonik OverweightJP Morgan Chase & Co.
18.01.2022Evonik BuyUBS AG
17.12.2021Evonik SellGoldman Sachs Group Inc.
08.12.2021Evonik BuyUBS AG
07.12.2021Evonik OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2022Evonik OverweightJP Morgan Chase & Co.
18.01.2022Evonik BuyUBS AG
08.12.2021Evonik BuyUBS AG
07.12.2021Evonik OverweightJP Morgan Chase & Co.
06.12.2021Evonik BuyWarburg Research
16.11.2021Evonik HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.2021Evonik HaltenDZ BANK
05.11.2021Evonik HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.11.2021Evonik HoldJefferies & Company Inc.
15.10.2021Evonik HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.12.2021Evonik SellGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2021Evonik SellUBS AG
04.11.2021Evonik ReduceBaader Bank
04.11.2021Evonik SellGoldman Sachs Group Inc.
27.10.2021Evonik ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Evonik AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen sehr stark -- DAX geht deutlich schwächer ins Wochenende -- Henkel ordnet Consumer-Bereich neu -- Apple steigert Gewinn -- Just Eat, BMW, Robinhood, Visa, UniCredit im Fokus

Caterpillar schlägt Erwartungen. Home Depot ernennt Ted Decker zum CEO. Argentinien und IWF mit Durchbruch bei Schuldenverhandlungen. Vorlage von ADLER-Jahresabschluss verzögert. Porsche SE erweitert Vorstand. CHEPLAPHARM verschiebt Börsengang. Colgate-Palmolive mit Gewinnrückgang. Chevron vermeldet profitabelstes Jahr seit 2014.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln