11.01.2022 21:39

Amazon-Mitarbeiter stimmen erneut über US-Gewerkschaftsvertretung ab

RWDSU-Gewerkschaft: Amazon-Mitarbeiter stimmen erneut über US-Gewerkschaftsvertretung ab | Nachricht | finanzen.net
RWDSU-Gewerkschaft
Folgen
Der Online-Riese Amazon muss ein weiteres Votum über eine erste Gewerkschaftsvertretung in den USA über sich ergehen lassen.
Werbung
Vom 4. Februar bis zum 25. März können die Beschäftigten eines Logistiklagers in Bessemer im Bundesstaat Alabama erneut abstimmen, ob sie sich der Handelsgewerkschaft RWDSU anschließen. Das teilte die Arbeitsschutzbehörde National Labor Relations Board NLRB am Dienstag mit. Sollten die Mitarbeiter sich dafür aussprechen, würde erstmals eine US-Gewerkschaft Einzug bei Amazon erhalten. Die Briefwahlstimmen sollen am 28. März ausgezählt werden.

Eigentlich war die Initiative der RWDSU in Bessemer im vergangenen Jahr bereits gescheitert, es kamen bei Weitem nicht genug Stimmen zusammen. Doch die Aufseher des NLRB waren nach Beschwerden der Gewerkschaft zu dem Schluss gekommen, dass Amazon die Wahl auf unzulässige Weise beeinflusst habe und deshalb erneut abgestimmt werden müsse. Kontrovers war etwa, dass der Konzern selbst einen Briefkasten zur Stimmabgabe am Werk aufgestellt hatte. Dies wurde vom NLRB als verbotene Einmischung gewertet, da es Mitarbeitern den Eindruck vermittelt haben könnte, von Amazon überwacht zu werden.

BESSEMER (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Amazon
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Amazon
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Benny Marty / Shutterstock.com, Sundry Photography / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.05.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.04.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.04.2022Amazon BuyMerrill Lynch & Co., Inc.
29.04.2022Amazon OverweightBarclays Capital
29.04.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
20.05.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.04.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.04.2022Amazon BuyMerrill Lynch & Co., Inc.
29.04.2022Amazon OverweightBarclays Capital
29.04.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen letztlich uneins -- METRO will für indisches Geschäft wohl Milliardenbetrag einstreichen -- Valneva, VW, Bayer im Fokus

Schröder will Aufsichtsrat-Posten bei Rosneft räumen. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. Rheinmetall erhält mehrere Großaufträge von Nato-Kunden. Bavarian Nordic wird wegen Affenpocken zum Spekulationsobjekt. Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln