+++ Handeln Sie die weltweit populärsten Kryptowährungen mit Hebel - Jetzt mehr erfahren! +++-w-
06.05.2021 16:09

Online-Boom treibt Umsatz: Zalando hebt Ausblick an und kauft Aktien zurück - Zalando-Aktie unentschlossen

Starkes Wachstum: Online-Boom treibt Umsatz: Zalando hebt Ausblick an und kauft Aktien zurück - Zalando-Aktie unentschlossen | Nachricht | finanzen.net
Starkes Wachstum
Folgen
Der Online-Modehändler Zalando profitiert weiter vom durch die Corona-Pandemie verstärkten Trend zum Internetkauf und hebt die Jahresprognose für das Geschäftsjahr 2021 an.
Werbung
Im ersten Quartal stiegen die Erlöse um fast 47 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro, wie das Unternehmen bei der Vorlage endgültiger Zahlen am Donnerstag in Berlin mitteilte. Netto verdiente Zalando 34,5 Millionen Euro. Neben der hohen Nachfrage spielten auch geringere Retouren dem Berliner Unternehmen in die Karten. Im Vorjahr war noch ein Verlust von 86,4 Millionen Euro angefallen. In dem schwachen Vorjahresquartal hatte die Corona-Krise erstmals zugeschlagen und kurzzeitig die Kauflust der Verbraucher getrübt. Zudem hatten Sonderabschreibungen auf den Warenbestand belastet.

Inzwischen gehört Zalando zu den Profiteuren der Pandemie. Erst am Vorabend hat das Unternehmen seine Jahresprognose erhöht. Um die Nachfrage zu bedienen und weiter wachsen zu können, will Zalando sein Logistiknetzwerk bis 2023 von aktuell zehn auf 15 Logistikzentren erweitern

Zalando hebt Ausblick an und kauft Aktien zurück

Der Online-Einzelhändler begründete dies mit außergewöhnlich starkem und profitablem Wachstum im ersten Quartal, anhaltend hohem Wachstum im zweiten Quartal und einem stabilem Ausblick auf das zweite Halbjahr. Die Gesellschaft erwartet für 2021 nunmehr ein GMV-Wachstum in Höhe von 31 bis 36 (zuvor 27 bis 32) Prozent auf 14,0 bis 14,6 (zuvor 13,6 bis 14,1) Milliarden Euro. Für den gleichen Zeitraum erwartet Zalando ein Umsatzwachstum von 26 bis 31 (zuvor 24 bis 29) Prozent auf 10,1 bis 10,5 (zuvor 9,9 bis 10,3) Milliarden Euro und ein bereinigtes EBIT von 400 bis 475 (zuvor 350 bis 425) Millionen Euro.

Der Vorstand hat außerdem ein Aktienrückkaufprogramm beschlossen. Die zurückzukaufenden Aktien dienen der Erfüllung der Verpflichtungen aus Aktienoptionsprogrammen für Mitarbeiter und Vorstände. Die Gesellschaft wird eigene Aktien zu einem Gesamtkaufpreis (ohne Erwerbsnebenkosten) von bis zu 200 Millionen Euro erwerben, jedoch nicht mehr als 20 Millionen Aktien.

Zalando erweitert Logistiknetzwerk bis 2023

Zalando will in den kommenden zwei Jahren sein Logistiknetzwerk deutlich ausbauen. Wie der Online-Mode-Marktplatz mitteilte, sollen bis 2023 insgesamt 15 Logistikzentren verfügbar sein, aktuell sind es zehn.

Zwei Zentren in Rotterdam und Madrid stehen kurz vor der Fertigstellung und sollen noch 2021 den Betrieb aufnehmen. Die Bauarbeiten an drei neuen Logistikzentren in Frankreich, Deutschland und Polen sollen in den kommenden zwölf Monaten beginnen.

Damit will der MDAX-Konzern Wachstum ermöglichen und die Qualität beim Kundenservice sichern.

Die Zalando-Aktie reagierte am Donnerstag zunächst mit Kursgewinnen auf die Nachrichten, drehte dann ins Minus und verbucht zuletzt einen Abschlag von 1,2 Prozent auf 84,30 Euro.

BERLIN (Dow Jones / dpa-AFX)

Bildquellen: Sean Gallup/Getty Images

Nachrichten zu Zalando

  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Zalando

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.06.2021Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.06.2021Zalando buyBaader Bank
17.06.2021Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
10.06.2021Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.06.2021Zalando buyBaader Bank
23.06.2021Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.06.2021Zalando buyBaader Bank
17.06.2021Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
10.06.2021Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.06.2021Zalando buyBaader Bank
04.06.2021Zalando Equal-WeightMorgan Stanley
21.05.2021Zalando HaltenDZ BANK
07.05.2021Zalando HoldWarburg Research
06.05.2021Zalando HaltenDZ BANK
06.05.2021Zalando HoldWarburg Research
28.01.2021Zalando VerkaufenDZ BANK
23.11.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.09.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.07.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Zalando nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Live um 18 Uhr

Welche Auswege gibt es aus der stetigen Geldentwertung? Die Notenbanken lassen keinen Zweifel daran, dass Inflation gewünscht ist. Aus diesem Grund sind konkrete Ideen für die Aktienanlage, aber auch für Rohstoffe und Immobilien nötig. Im Online-Seminar heute Abend gibt's Antworten auf diese und weitere Fragen!

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street in Grün -- DAX klettert über 15.500 Punkte -- Ermittlungen im Zusammenhang mit AR-Wahl bei SAP -- VW bestätigt Interesse an Europcar -- CureVac, WACKER CHEMIE, Nordex im Fokus

BASF kauft 49,5 Prozent an geplantem Offshore-Windpark von Vattenfall. Warren Buffett hat seit 2006 die Hälfte seines Vermögens gespendet. Wacker Neuson-Aktie: Nachfrage treibt Baumaschinenhersteller an. eBay verkauft Mehrheitsanteil an Koreageschäft. Yellen: Inflation bis Jahresende unter dem aktuellen Niveau. ifo-Geschäftsklimaindex im Juni etwas höher als erwartet. Reus bleibt wohl Kapitän bei Borussia Dortmund.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten
Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
mehr Top Rankings

Umfrage

Lassen Sie sich bei der Planung ihres Sommerurlaubs noch von der Corona-Pandemie beeinflussen?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln