30.04.2021 11:17

Eni-Aktie leichter: Eni erzielt wieder Gewinn und denkt über Börsengang von Teilgeschäften nach

Umsatz gestiegen: Eni-Aktie leichter: Eni erzielt wieder Gewinn und denkt über Börsengang von Teilgeschäften nach | Nachricht | finanzen.net
Umsatz gestiegen
Folgen
Der italienische Öl- und Gaskonzern Eni hat im ersten Quartal nach hohen Verlusten im Vorquartal und Vorjahr wieder einen Gewinn erzielt.
Werbung
Den Produktionsausblick für das laufende Jahr bekräftigte die Eni SpA.

Der Umsatz stieg in den drei Monaten laut Mitteilung auf 14,49 Milliarden von 13,87 Milliarden Euro im Vorjahr. Das bereinigte operative Ergebnis kletterte spürbar auf 270 Millionen von 59 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente der Konzern den weiteren Angaben zufolge 856 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte Eni unter anderem wegen Wertminderungen von Vermögenswerten und negative Bewertungen von Derivaten noch einen Milliardenverlust von 2,93 Milliarden Euro verzeichnet.

Für das Gesamtjahr rechnet Eni weiter mit einer Förderung von rund 1,7 Millionen Barrel Öläquivalent pro Tag.

Eni denkt über Börsengang von Teilgeschäften nach

Der italienische Energiekonzern Eni SpA erwägt einen Börsengang sowie den Verkauf oder Tausch einer Minderheitsbeteiligung an einer neuen Geschäftseinheit, die seine Aktivitäten im Bereich Privatkunden und erneuerbare Energien vereint.

Der italienische Öl- und Gaskonzern kündigte an, dass der Zweck der neuen Einheit die Entwicklung von erneuerbarer Erzeugungskapazität von mehr als 5 Gigawatt bis 2025 sein soll. "Diese Kapazität wird dem wachsenden Kundenstamm des Unternehmens angeboten werden, der bis zu diesem Zeitpunkt mehr als 11 Millionen Kunden umfassen soll, wobei das gesamte EBITDA von 600 Millionen Euro im Jahr 2021 auf über 1 Milliarde Euro im Jahr 2025 steigen soll", so Eni. Die Eni-Aktie gibt am Vormittag in Mailand um 1,16 Prozent auf 10,08 Euro nach.

DJG/DJN/kla/jhe

(Dow Jones)

Bildquellen: Dafinchi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Eni S.p.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Eni S.p.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.06.2021Eni buyGoldman Sachs Group Inc.
10.06.2021Eni buyDeutsche Bank AG
26.05.2021Eni buyJefferies & Company Inc.
04.05.2021Eni buyDeutsche Bank AG
03.05.2021Eni buyKepler Cheuvreux
11.06.2021Eni buyGoldman Sachs Group Inc.
10.06.2021Eni buyDeutsche Bank AG
26.05.2021Eni buyJefferies & Company Inc.
04.05.2021Eni buyDeutsche Bank AG
03.05.2021Eni buyKepler Cheuvreux
30.04.2021Eni Sector PerformRBC Capital Markets
16.04.2021Eni NeutralCredit Suisse Group
12.04.2021Eni NeutralCredit Suisse Group
25.02.2021Eni HoldJefferies & Company Inc.
22.02.2021Eni HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.04.2021Eni UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.04.2021Eni UnderweightBarclays Capital
16.04.2021Eni UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.04.2021Eni UnderweightJP Morgan Chase & Co.
10.03.2021Eni UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Eni S.p.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- Wall Street von Zinsängsten belastet -- Brenntag hebt Gewinnprognose an -- Tesla, VW, Lufthansa, Symrise, CureVac im Fokus

Urteil: AstraZeneca muss weitere 50 Millionen Dosen an EU liefern. HSBC vor Verkauf des französischen Retail-Geschäfts mit Verlust. EU lässt gesperrte Großbanken nun doch bei Finanzgeschäft für Wiederaufbaufonds zu. Aktionäre kippen neue Vergütungspläne für freenet-Vorstände. Letzter Verbrenner von AUDI kommt Mitte der Dekade.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln