18.03.2021 13:36

Nokia-Aktie leichter: Zweistellige operative Marge für 2023 angepeilt

Umsatzwachstum erwartet: Nokia-Aktie leichter: Zweistellige operative Marge für 2023 angepeilt | Nachricht | finanzen.net
Umsatzwachstum erwartet
Folgen
Der Netzwerkausrüster Nokia hat ehrgeizige Margenziele vorgestellt.
Werbung
Wie der finnische Konzern mitteilte, will er bis 2023 eine vergleichbare operative Marge von 10 bis 13 Prozent erreichen. In dem Zeitraum rechnet er mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum über Marktniveau.

Im laufenden Jahr erwartet Nokia einen bereinigten Umsatz zwischen 20,6 und 21,8 Milliarden Euro und eine vergleichbare Marge von 7 bis 10 Prozent.

Der Konzern hat drei Phasen identifiziert, die ein Wachstum über Marktniveau liefern sollen. Die erste Phase umfasst den laufenden Neustart mit dem Fokus auf Technologieführerschaft, der Umsetzung des neuen operativen Modells und der Zurücksetzung der Kostenbasis. Ab 2022 will Nokia seine Wettbewerbsfähigkeit erhöhen und seine Margen dank einer verbesserten Technologieführerschaft, Digitalisierung und die Wahrnehmung neuer Geschäftsmöglichkeiten steigern. Schließlich sollen dann Größenvorteile genutzt werden, um schneller als der Markt zu wachsen.

Nokia rechnet mit einer Steigerung des Marktpotenzials von knapp einem Prozent pro Jahr bis 2023. "5G ist immer noch in einer frühen Phase", sagte CEO Pekka Lundmark. "Wir schätzen, dass der Höhepunkt des 5G-Marktes rund doppelt so lange dauern wird wie bei 4G."

Nokia hat außerdem seine Dividendenpolitik aktualisiert. Der Konzern strebt wiederkehrende, stabile und im Laufe der Zeit wachsende Dividendenzahlungen an. Dabei sollen sowohl die Ergebnisse sowie die Finanzlage und der Ausblick berücksichtigt werden.

In Helsinki verliert die Nokia-Aktie derzeit 3,22 Prozent auf 3,46 Euro.

HELSINKI (Dow Jones)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.05.2021Nokia NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.05.2021Nokia NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.05.2021Nokia overweightMorgan Stanley
30.04.2021Nokia buyDeutsche Bank AG
29.04.2021Nokia NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.05.2021Nokia overweightMorgan Stanley
30.04.2021Nokia buyDeutsche Bank AG
18.03.2021Nokia buyKepler Cheuvreux
17.03.2021Nokia buyKepler Cheuvreux
05.02.2021Nokia buyDeutsche Bank AG
28.05.2021Nokia NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.05.2021Nokia NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2021Nokia NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2021Nokia Equal weightBarclays Capital
08.04.2021Nokia NeutralCredit Suisse Group
10.03.2020Nokia SellGoldman Sachs Group Inc.
07.02.2020Nokia SellGoldman Sachs Group Inc.
06.02.2020Nokia SellGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2019Nokia SellGoldman Sachs Group Inc.
25.10.2019Nokia SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nokia Oyj (Nokia Corp.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich stärker -- DAX schließt über 15.600 Punkte-Marke -- Kryptomarkt unter Druck -- K+S Profiteur der Sanktionen gegen Belarus -- Varta, HelloFresh, Morrison, Prosus, Tesla im Fokus

Drägerwerk hebt Prognose nach guten Geschäften an. JPMorgan Asset Management kauft Forstverwalter Campbell Global. Bayer beantragt Zulassung für Copanlisib kombiniert mit Rituximab. Studie: Amazon wertvollste Marke - Chinesen holen auf. Software AG will weiter zukaufen. Studie: Corona-Krise schiebt Biotech-Branche an. Bundeskartellamt nimmt auch Apple unter die Lupe. Daimler-Chef: CO2-Neutralität könnte vor 2039 kommen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten
Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
mehr Top Rankings

Umfrage

Lassen Sie sich bei der Planung ihres Sommerurlaubs noch von der Corona-Pandemie beeinflussen?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln