finanzen.net
24.04.2019 14:47
Bewerten
(0)

Netflix-Anleihen: Offenbar braucht Netflix dringend liquide Mittel

Unbesicherte Anleihen: Netflix-Anleihen: Offenbar braucht Netflix dringend liquide Mittel | Nachricht | finanzen.net
Unbesicherte Anleihen
DRUCKEN
Der weltweit beliebte Streamingdienst Netflix überzeugte mit seinen Zahlen zum ersten Quartal - die Erwartungen wurden übertroffen. Doch dem Streaming-Riesen scheinen harte Zeiten bevorzustehen.

Netflix-Anleihen

Wie Netflix kürzlich bekanntgab, will das Unternehmen hauptsächlich unbesicherte Anleihen auf US-Dollar und Euro in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar ausgeben. Dabei wurden noch keine Details zum Zinssatz, der Fälligkeit oder den geplanten Rückstellungen veröffentlicht. Netflix offenbarte lediglich, dass das Fremdkapital für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden soll. Unter anderem zählen dazu potenzielle Akquisitionen sowie die Produktion von eigenem Content.

Erst Anfang des Monats wurde bekannt, dass der Streaming-Riese an einem Kino auf dem berühmten Hollywood Boulevard interessiert sei und einen Kauf erwäge - das wäre zumindest ein kleiner Einstieg in die Kinotradition.

Erdrückend starker Konkurrenzkampf?

Bereits mit dem Geschäftsbericht wurde klar, dass nach dem starken Jahresanfang ein etwas holpriges Jahr bevorstehen könnte - Netflix befürchtet, das Nutzerwachstum werde sich abschwächen, dafür dürften nicht nur die kürzlich erhöhten Preise verantwortlich sein. Denn zu der Konkurrenz, bestehend aus Amazon und Hulu, gesellen sich nun auch Apple und Disney mit eigenen Streaming-Angeboten. Der Kampf um die Zuschauer wird dementsprechend härter und Netflix Vormachtstellung könnte in Frage gestellt werden. Insbesondere weil der iKonzern und auch Disney wohl über hohe Mittel verfügen. Beispielsweise scheint Apple mit seinem im März vorgestellten Programm Apple TV + gut aufgestellt zu sein. Das wohl ab Herbst verfügbare Streaming-Angebot soll mit eigenen Serien und Filmen aufwarten. Erwartet werden außerdem exklusive Lizenzvereinbarungen mit namhaften Sendern.

Es ist also durchaus denkbar, dass Netflix nun mit der Ausgabe der Anleihen versucht, sich Geldmittel zu verschaffen, um sich besser aufzustellen. Im zunehmenden Wettbewerb um die Abonnenten muss sich Netflix bald einiges einfallen lassen, um nicht verdrängt zu werden und auf dem Streaming-Thron zu bleiben.

Anleger wenig begeistert?

Nachdem am Dienstag Netflix' Pläne zur Ausgabe von unbesicherten Anleihen bekannt wurden, gab die Aktie in einer ersten Reaktion nach. Schließlich beendete die Netflix-Aktie den Handel mit einem marginalen Minus von 0,09 Prozent bei 381,53 US-Dollar.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Netflix

Nachrichten zu Netflix Inc.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Netflix Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.04.2019Netflix OutperformImperial Capital
17.04.2019Netflix overweightJP Morgan Chase & Co.
17.04.2019Netflix buyUBS AG
17.04.2019Netflix OutperformRBC Capital Markets
17.04.2019Netflix OutperformCredit Suisse Group
26.04.2019Netflix OutperformImperial Capital
17.04.2019Netflix overweightJP Morgan Chase & Co.
17.04.2019Netflix buyUBS AG
17.04.2019Netflix OutperformRBC Capital Markets
17.04.2019Netflix OutperformCredit Suisse Group
18.01.2019Netflix HoldAegis Capital
07.01.2019Netflix NeutralNomura
19.11.2018Netflix NeutralRBC Capital Markets
29.10.2018Netflix NeutralNomura
17.10.2018Netflix NeutralNomura
29.10.2018Netflix SellMorningstar
06.07.2018Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)
23.01.2018Netflix SellMorningstar
23.01.2018Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.
18.10.2017Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Netflix Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Technische Marktanalyse

Wie geht's an der Börse weiter? Setzt sich der Zick-Zack-Kurs fort oder geht es demnächst kräftig nach unten? Heute ab 18 Uhr analysiert Achim Matzke die Situation bei Dax, Dow und Co. Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX verhalten -- Börsen in Fernost zurückhaltend -- Lufthansa mit Gewinnwarnung für 2019 -- Deutsche Bank plant wohl milliardenschwere Bad Bank -- BASF baut 2019 Stellen ab

Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte wohl genehmigt werden. BVB will offenbar Mats Hummels zurückholen. 420.000 VW-Kunden nehmen an Musterfeststellungsklage teil. Knorr-Bremse sucht neuen Chef extern. Boeing erhält Milliardenauftrag von US Air Force. Kurzfristiges Darlehen für TOM TAILOR. Bitcoin steigt wieder über 9.000 Dollar.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie an einem Investment in die Cannabis-Branche interessiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Beyond MeatA2N7XQ
Infineon AG623100
Allianz840400
BayerBAY001