finanzen.net
24.06.2019 09:55

VW entzieht Skoda Mandat für Mehrmarkenwerk

Verantwortung in Wolfsburg: VW entzieht Skoda Mandat für Mehrmarkenwerk | Nachricht | finanzen.net
Verantwortung in Wolfsburg
Folgen
Volkswagen hat seiner Tochter Skoda laut einem Pressebericht das Mandat zur Führung des geplanten Mehrmarkenwerks des Konzerns entzogen.
Werbung
Die Verantwortung für das Projekt liege nun in Wolfsburg, berichtet die Automobilwoche unter Berufung auf Unternehmenskreise.

"Die Übergabe ist offiziell erfolgt", sagte eine mit dem Projekt vertraute Person der Branchen- und Wirtschaftszeitung. Skoda-Chef Bernhard Maier habe lange um die Führung für das neue Werk gekämpft. Auf der Favoritenliste für den Standort stehe den Informationen zufolge nun Bulgarien ganz oben, gefolgt von der Türkei. Schon Anfang Juli soll eine Vorentscheidung fallen.

Es soll bereits intensive Gespräche über einen Grundstückskauf nahe der bulgarischen Hauptstadt Sofia geben. Das Grundstück in der Türkei, das sich die VW-Verantwortlichen gerade anschauten, liege in der Nähe der westtürkischen Stadt Izmir.

In dem neuen Werk sollen einmal 4.000 bis 5.000 Jobs entstehen. Für den VW-Konzern ist es eines der größten Werksprojekte der vergangenen Jahre.

Skoda habe die Führung auch mit Blick auf die eigene Auslastung von mehr als 120 Prozent übernehmen wollen. Jetzt müsse die Marke Kapazitäten in dem neuen Werk bekommen, so die Automobilwoche aus Unternehmenskreisen. Diess habe betont, dass Skoda das neue Mehrmarkenwerk dringend brauche. Skoda hätte im vergangenen Jahr 100.000 Autos mehr verkaufen können.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: hans engbers / Shutterstock.com, JuliusKielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    8
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.08.2020Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
31.07.2020Volkswagen (VW) vz buyDeutsche Bank AG
31.07.2020Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
31.07.2020Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
30.07.2020Volkswagen (VW) vz kaufenIndependent Research GmbH
01.08.2020Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
31.07.2020Volkswagen (VW) vz buyDeutsche Bank AG
31.07.2020Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
30.07.2020Volkswagen (VW) vz kaufenIndependent Research GmbH
30.07.2020Volkswagen (VW) vz buyGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2020Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
30.07.2020Volkswagen (VW) vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.07.2020Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
17.07.2020Volkswagen (VW) vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.06.2020Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

Dow fester -- DAX schließt weit im Plus -- Siemens Healthineers bestätigt Milliardenkauf -- Apple wertvollster Konzern der Welt -- Varta, RWE, Nordex, Stabilus, MTU im Fokus

METRO wagt nach Gewinneinbruch Jahresprognose. Commerzbank nominiert Hans-Jörg Vetter als Aufsichtsratschef. Wirecard-Skandal: Altmaiers Aufseher ermitteln gegen Wirtschaftsprüfer EY. Corona-Krise drückt bei HOCHTIEF kräftig auf Gewinn. Bundesbank sieht Karlsruher Forderungen zu EZB-Anleihen erfüllt. Bayer schließt Verkauf der Tiergesundheitssparte an Elanco ab. Microsoft will mit Trumps Hilfe US-Geschäft von TikTok kaufen.

Umfrage

Wie bewerten Sie das Krisenmanagement der Bundesregierung bei der Corona-Pandemie?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Siemens Healthineers AGSHL100
TUITUAG00
BASFBASF11
Siemens AG723610