Verantwortung in Wolfsburg

VW entzieht Skoda Mandat für Mehrmarkenwerk

24.06.19 09:55 Uhr

VW entzieht Skoda Mandat für Mehrmarkenwerk | finanzen.net

Volkswagen hat seiner Tochter Skoda laut einem Pressebericht das Mandat zur Führung des geplanten Mehrmarkenwerks des Konzerns entzogen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

113,30 EUR -0,80 EUR -0,70%

Die Verantwortung für das Projekt liege nun in Wolfsburg, berichtet die Automobilwoche unter Berufung auf Unternehmenskreise.

"Die Übergabe ist offiziell erfolgt", sagte eine mit dem Projekt vertraute Person der Branchen- und Wirtschaftszeitung. Skoda-Chef Bernhard Maier habe lange um die Führung für das neue Werk gekämpft. Auf der Favoritenliste für den Standort stehe den Informationen zufolge nun Bulgarien ganz oben, gefolgt von der Türkei. Schon Anfang Juli soll eine Vorentscheidung fallen.

Es soll bereits intensive Gespräche über einen Grundstückskauf nahe der bulgarischen Hauptstadt Sofia geben. Das Grundstück in der Türkei, das sich die VW-Verantwortlichen gerade anschauten, liege in der Nähe der westtürkischen Stadt Izmir.

In dem neuen Werk sollen einmal 4.000 bis 5.000 Jobs entstehen. Für den VW-Konzern ist es eines der größten Werksprojekte der vergangenen Jahre.

Skoda habe die Führung auch mit Blick auf die eigene Auslastung von mehr als 120 Prozent übernehmen wollen. Jetzt müsse die Marke Kapazitäten in dem neuen Werk bekommen, so die Automobilwoche aus Unternehmenskreisen. Diess habe betont, dass Skoda das neue Mehrmarkenwerk dringend brauche. Skoda hätte im vergangenen Jahr 100.000 Autos mehr verkaufen können.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Volkswagen (VW) St.

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Volkswagen (VW) St.

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: hans engbers / Shutterstock.com, JuliusKielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

DatumRatingAnalyst
13.06.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
05.06.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.05.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
17.05.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
16.05.2024Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
16.05.2024Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
10.05.2024Volkswagen (VW) vz KaufenDZ BANK
01.05.2024Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
30.04.2024Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
30.04.2024Volkswagen (VW) vz BuyWarburg Research
DatumRatingAnalyst
13.06.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
05.06.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.05.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
30.04.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.04.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
17.05.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
30.04.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
10.04.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
13.03.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
14.02.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"