finanzen.net
29.03.2017 19:34
Bewerten
(2)

Bayer leitet wohl Verkauf von Spartenteilen wegen Monsanto ein

Verkauf im Paket?: Bayer leitet wohl Verkauf von Spartenteilen wegen Monsanto ein | Nachricht | finanzen.net
Verkauf im Paket?
Bayer hat offenbar den Verkauf von Teilen seiner Agrarsparte eingeleitet, um die Megaübernahme des US-Konzerns Monsanto auch kartellrechtlich in trockene Tücher zu bringen.
Der DAX-Konzern habe mit der Ansprache von Investoren begonnen, an welche Teile des Bereichs verkauft werden sollen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung unter Berufung auf Finanz- und Branchenkreise.

   Demnach gehe es zum einen um das Geschäft mit Baumwoll-Saatgut, welches Bayer vor zehn Jahren von Monsanto erwarb. Zum anderen um Raps-Saatgut sowie Systeme zu Unkrautvernichtung des Namens Liberty Link. Zusammen seien die Geschäfte einen Milliardenbetrag wert. Sie sollen in drei getrennten Paketen verkauft werden, so die FAZ. Mandatiert seien Credit Suisse und Bank of America-Merrill Lynch.

   Ein Bayer-Sprecher wollte sich auf Anfrage nicht zu den Informationen äußern.

   Bayer hatte sich Mitte September vergangenen Jahres nach monatelangem Tauziehen mit Monsanto auf die Übernahme für 66 Milliarden US-Dollar geeinigt. Es ist der größte Zukauf in der mehr als 150-jährigen Firmengeschichte des Leverkusener Konzerns. Damit Bayer die Übernahme unter Dach und Fach bringen kann, müssen jedoch noch Kartellbehörden rund um den Globus grünes Licht geben.

   Der Konzern hatte vergangenes Jahr dabei erklärt, bei kartellrechtlichen Auflagen Assets im Wert von maximal 1,6 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz verkaufen zu können. Sollten die Kartellwächter den beiden Unternehmen Verkäufe vorschreiben, die diese Summe aber überschreiten würden, könnten sowohl Bayer als auch Monsanto von der Fusion zurücktreten.

DJG/kla/raz

   FRANKFURT (Dow Jones)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf BayerDS7YKJ
WAVE Unlimited auf BayerDC53YF
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DS7YKJ, DC53YF. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Bayer, Taina Sohlman / Shutterstock.com

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.09.2019Bayer overweightMorgan Stanley
13.09.2019Bayer buyMerrill Lynch & Co., Inc.
05.09.2019Bayer buyUBS AG
21.08.2019Bayer HaltenDZ BANK
21.08.2019Bayer HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.09.2019Bayer overweightMorgan Stanley
13.09.2019Bayer buyMerrill Lynch & Co., Inc.
05.09.2019Bayer buyUBS AG
21.08.2019Bayer buyGoldman Sachs Group Inc.
16.08.2019Bayer overweightBarclays Capital
21.08.2019Bayer HaltenDZ BANK
21.08.2019Bayer HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.08.2019Bayer HoldWarburg Research
20.08.2019Bayer NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.08.2019Bayer HoldDeutsche Bank AG
21.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
01.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
28.06.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
29.03.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Tag stabil -- Spannung vor Entscheidung der US-Notenbank -- FedEx meldet Gewinnwarnung -- Wirecard und Softbank, Beiersdorf, Software AG, HELLA, Covestro im Fokus

BMW-Personalvorständin verlängert Vertrag nicht. Schwache Aktien der Software AG besiegeln Fehlausbruch. US-Behörde genehmigt Versum-Übernahme durch Merck. Gläubiger sollen Weg freimachen für Rettung von GERRY WEBER. Regierung legt Blockchain-Strategie vor. US-Notenbank stützt Geldmarkt erstmals seit Finanzkrise.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
E.ON SEENAG99
Amazon906866
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Infineon AG623100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001