Renditestark und sicher anlegen +++ Individuelle Steuervorteile nutzen +++ Allvest powered by Allianz +++ Mehr erfahren.-w-
12.05.2022 16:48

Merck-Aktie kräftig im Minus: Merck KGaA konkretisiert Prognose

Wachstumskurs: Merck-Aktie kräftig im Minus: Merck KGaA konkretisiert Prognose | Nachricht | finanzen.net
Wachstumskurs
Folgen
Die Darmstädter Merck KGaA hat ihren Wachstumskurs im ersten Quartal fortgesetzt.
Werbung
Dazu haben alle drei Unternehmensbereiche beigetragen, die wichtigsten Treiber waren die "Big-3-Geschäfte" des Unternehmens - das Processsolutions-Geschäft von Life Science, neue Healthcare-Produkte und das Semiconductor-Solutions-Geschäft von Electronics. Die Jahresprognose konkretisierte der im DAX notierte Konzern.

"Das herausragende Quartal von Life Science ist ein Beleg dafür, dass unser Kerngeschäft ein beeindruckendes Wachstum unabhängig vom Covid-19-bedingten Geschäft erzielen kann", sagte Vorstandschefin Belen Garijo laut der Mitteilung. "Bei Healthcare wurde das Wachstum hauptsächlich von unseren neuen Medikamenten wie Bavencio und Mavenclad getragen."

Der Umsatz wuchs um 12,2 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro, wie der DAX-Konzern mitteilte. Das organische Umsatzwachstum belief sich auf 7,8 Prozent. Wechselkurseffekte wirkten sich mit 4,4 Prozent positiv auf die Umsatzerlöse aus.

Das bereinigte Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA pre) legte um 7,8 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro zu. Organisch wuchs der bereinigte operative Gewinn um 1,6 Prozent und wurde durch positive Währungseffekte von 6,4 Prozent unterstützt. Nach Steuern verdiente die Merck KGaA mit 884 Millionen Euro 18,2 Prozent mehr. Der bereinigte Gewinn je Aktie stieg um 10,6 Prozent auf 2,41 Euro.

Analysten hatten im Konsens mit einem Umsatz von 5,179 Milliarden Euro, einem bereinigten EBITDA von 1,623 Milliarden Euro, einem Konzerngewinn nach Steuern von 880 Millionen und einem bereinigten Ergebnis je Aktie von 2,36 Euro gerechnet.

Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet Merck nun ein organisches Umsatzwachstum von 6 bis Prozent auf 21,6 bis 22,8 Milliarden Euro. Beim EBITDA pre geht der Konzern von einem organischem Anstieg zwischen 5 und 9 Prozent auf 6,6 bis 7,1 Milliarden Euro. Zuvor hatte der Konzern hier jeweils ein starkes organisches Wachstum in Aussicht gestellt.

Im XETRA-Handel verliert die Merck-Aktie zeitweise 5,46 Prozent auf 160,30 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Merck KGaA
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Merck KGaA
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Merck KGaA

Nachrichten zu Merck KGaA

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Merck KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.05.2022Merck KaufenDZ BANK
16.05.2022Merck OutperformCredit Suisse Group
16.05.2022Merck OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.05.2022Merck OutperformCredit Suisse Group
13.05.2022Merck BuyDeutsche Bank AG
16.05.2022Merck KaufenDZ BANK
16.05.2022Merck OutperformCredit Suisse Group
16.05.2022Merck OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.05.2022Merck OutperformCredit Suisse Group
13.05.2022Merck BuyDeutsche Bank AG
12.05.2022Merck HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.05.2022Merck NeutralUBS AG
21.04.2022Merck Market-PerformBernstein Research
23.03.2022Merck HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.03.2022Merck NeutralUBS AG
12.05.2022Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
03.03.2022Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
09.02.2022Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
22.11.2021Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
04.11.2021Merck SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Merck KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr geht's los!

Wie wird sich der Markt bis 2030 entwickeln und welche Chancen bieten sich für Sie als Anleger bereits heute? Im Online-Seminar heute um 18 Uhr erfahren Sie, wie Sie mit Ihren Geldanlagen langfristig Erfolg haben können.
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen uneinheitlich -- DAX tief im Minus -- VW lotet Partnerschaft in Indien aus -- Mercedes-Benz, Valneva, Bayer, EVOTEC, Cisco, Under Armour im Fokus

BVB wohl vor Verpflichtung von Alexander Meyer. Vallourec will zwei Werke in Deutschland schließen. Spirit Airlines will nicht von JetBlue übernommen werden. Südzucker schafft es zurück in Gewinnzone. Logistikunternehmer Kühne hält 3 Prozent an Brenntag. British-Airways-Mutter IAG bestellt 50 Boeing 737 Max. Russland-Abschreibungen drücken auf Generali-Gewinn. Wechsel im Finanzressort bei SMA Solar.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln