01.12.2017 10:03
Bewerten
(0)

Warum die US-Steuerreform den Eurokurs stützt

Dollar schwächer: Warum die US-Steuerreform den Eurokurs stützt | Nachricht | finanzen.net
Dollar schwächer
DRUCKEN
Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. Am Morgen erreichte die Gemeinschaftswährung ein Tageshoch bei 1,1933 US-Dollar, nachdem sie in der vergangenen Nacht noch unter der Marke von 1,19 Dollar gehandelt worden war.
Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1849 Dollar festgesetzt.
Anzeige, Capital at risk
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 300 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 30.000 Euro Kapital profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Marktbeobachter sprachen von einer Dollar-Schwäche, die im Gegenzug für Auftrieb beim Euro sorgte. Derzeit stehen Pläne für eine Steuerreform in den USA besonders im Fokus der Finanzmärkte. Zuletzt hatten aber auch mehrfach starke Konjunkturdaten aus der Eurozone die Gemeinschaftswährung gestützt. Im weiteren Handelsverlauf könnten Daten zur Stimmung von Einkaufsmanagern im Währungsraum für neue Impulse sorgen.

Händler sprechen von Umschichtungen von US-Anlegern am Nachmittag in die USA, welche die europäischen Aktien belasten. Denn in den USA steigen die Chancen auf ein Zustandekommen der erhofften Steuerreform. Der feste Euro mache diese Transaktionen für US-Anleger noch attraktiver, heißt es im Handel.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: pedrolieb / Shutterstock.com, Nomad Soul / Shutterstock.com, qvist / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17080,0063
0,54
Japanischer Yen130,8150-0,1050
-0,08
Pfundkurs0,8932-0,0015
-0,17
Schweizer Franken1,16470,0014
0,12
Russischer Rubel74,37950,2695
0,36
Bitcoin6384,3301-30,5698
-0,48
Chinesischer Yuan7,92390,0330
0,42

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow stabil -- Trump bereit zu Zöllen auf alle Einfuhren aus China -- Microsoft-Aktie nach starken Zahlen gefragt: Erwartungen geschlagen -- VTG, Jungheinrich im Fokus

Trump wirft China und Europäern Währungsmanipulationen vor. Erstmals in der Geschichte: Ethereum-Transaktionsgebühren höher als bei Bitcoin. Porsche-Chef: Renditeziel von 15 Prozent gilt auch für 2021. Auto-Aktien schwächeln - Französischer Zulieferer enttäuscht. Roche folgt der Konkurrenz und verzichtet 2018 auf Preiserhöhungen in den USA.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

Die innovativsten Länder 2018
Welche Länder sind vorne mit dabei?
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
WM: Die weltbesten Fußballnationen
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Umfrage

US-Präsident Trump fordert von Deutschland, die Verteidigungsausgaben deutlich zu erhöhen. Was sollte Berlin tun?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
Steinhoff International N.V.A14XB9
GoProA1XE7G
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
Microsoft Corp.870747