finanzen.net
11.06.2018 19:51
Bewerten
(7)

Ripple-CEO: Bitcoin ist das Napster der Digitalwährungen

Naht das Ende?: Ripple-CEO: Bitcoin ist das Napster der Digitalwährungen | Nachricht | finanzen.net
Naht das Ende?
DRUCKEN
Die Bitcoin-Technologie hat den Markt vollkommen umgekrempelt. Doch eine Zukunft haben werde sie nicht, glaubt Ripple-Chef Brad Garlinghouse. Ähnlich wie Napster würde auch Bitcoin untergehen.
Als Napster 1999 eingeführt wurde, veränderte es die gesamte Musikindustrie: Erstmals konnte man Musik über das Internet tauschen. Doch der Erfolg hielt nicht lange an. Die Tauschbörse musste aufgrund mehrere Probleme nach nur knapp zwei Jahren wieder schließen. Und genauso soll es auch mit Bitcoin sein, meint Ripple-CEO Brad Garlinghouse.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

"Bitcoin ist nicht überlebensfähig"

Im Rahmen eines Panels erläuterte der 47-Jährige, dass Bitcoin zwar ein Pionier im Kryptowährungsmarkt ist und noch immer den größten Teil ausmacht, lange aushalten werde es die Devise allerdings nicht mehr. Er glaubt sogar, "dass Bitcoin das Napster der digitalen Vermögenswerte ist". Bei beiden würde es sich um transformative Technologien handeln, doch die Konkurrenz lege eine bessere Performance hin. Während Napster beispielsweise nicht mit den Problemlösungen seiner Konkurrenten Spotify, Apples iTunes oder Pandora mithalten konnte, mache sich Bitcoin mit länger andauernden und kostspieligeren Transaktionen unbeliebt.

Garlinghouses Kritik kommt wenig überraschend. Er selbst initiierte das Konzept Ripple, das nach Bitcoin die drittstärkste Währung am Kryptowährungsmarkt ist. Während eine durchschnittliche Bitcoin-Transaktion rund 20 Minuten andauern kann, können bei Ripple bis zu 1.500 Transaktionen pro Sekunde abgewickelt werden.

"Blockchain-Projekten fehlt es an konkreten Problemlösungen"

Garlinghouse kritisierte weiter, dass viele Blockchain-Projekte nicht fokussiert seien. Die entsprechenden Technologien müssten besser auf spezifische Probleme vorbereitet werden und entsprechende Lösungen liefern. Als gutes Beispiel lobt der Unternehmer Amazon. Während man dort nämlich zunächst nur Bücher bestellen konnte, findet man heute ein breites Produktangebot. Ähnlich sollte es auch am Blockchain-Bereich sein. Laut dem Experten gebe es viele Industrien, auf die man sich ausweiten könnte. Doch anfangen müsse es mit einer.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Marko Aliaksandr / Shutterstock.com, vonDUCK / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com, Parilov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?
Sieg für Trump?
Amazon sollte sich auf höhere Kosten einstellen
Dass Amazon und US-Präsident Donald Trump keine Freunde mehr werden, scheint recht eindeutig. Doch nun muss sich der Online-Riese auf höhere Kosten einstellen, und daran könnte Trump nicht ganz unschuldig sein.
08:57 Uhr
Amazon: Nächstes Opfer (Der Aktionär)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.10.2018Amazon buyMorningstar
05.10.2018Amazon OutperformMacquarie Research
05.10.2018Amazon Market OutperformJMP Securities LLC
04.10.2018Amazon buyJefferies & Company Inc.
03.10.2018Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
11.10.2018Amazon buyMorningstar
05.10.2018Amazon OutperformMacquarie Research
05.10.2018Amazon Market OutperformJMP Securities LLC
04.10.2018Amazon buyJefferies & Company Inc.
03.10.2018Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1576-0,0008
-0,07
Japanischer Yen129,65450,2245
0,17
Pfundkurs0,8757-0,0048
-0,54
Schweizer Franken1,14380,0006
0,05
Russischer Rubel75,8266-0,1431
-0,19
Bitcoin5658,0698-4,8901
-0,09
Chinesischer Yuan8,0089-0,0046
-0,06

Heute im Fokus

DAX im Plus -- ZEW-Index stürzt überraschend ab -- Talanx kappt Gewinnziel -- Werden Videospiele der nächste Coup von Tesla-Chef Elon Musk? -- Volkswagen, Merck im Fokus

WACKER CHEMIE-Aktie gibt deutlich nach: JPMorgan rechnet mit Gegenwind. Italienische Regierung segnet umstrittenen Haushaltsentwurf ab. Fidelity startet neuen Service für Kryptowährungen. Vor EU-Gipfel zu Brexit: May optimistisch - Tusk warnt vor Scheitern. Microsoft-Mitgründer Paul Allen an Krebs gestorben.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Aurora Cannabis IncA12GS7
Wirecard AG747206
Amazon906866
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)843002
BayerBAY001
Steinhoff International N.V.A14XB9