22.06.2021 17:00

Darum hält sich der Euro bei 1,19 US-Dollar

Powell-Anhörung im Fokus: Darum hält sich der Euro bei 1,19 US-Dollar | Nachricht | finanzen.net
Powell-Anhörung im Fokus
Folgen
Der Euro hat sich am Dienstag vergleichsweise wenig verändert.
Werbung
Am Nachmittag hielt sich die Gemeinschaftswährung Euro wie bereits am Morgen bei etwa 1,19 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1894 (Montag: 1,1891) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8408 (0,8410) Euro.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Leicht belastet wurde der Euro durch den US-Dollar, der zu vielen wichtigen Währungen etwas zulegte. Sonst gab es keine nennenswerten Impulse. Im Tagesverlauf standen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm. In der Eurozone hatte sich die Stimmung der Verbraucher im Juni weiter aufgehellt. Dies war am Markt aber erwartet worden.

Jüngste Aussagen des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell konnten die Kurse am Devisenmarkt ebenfalls nicht bewegen. In einem vorab veröffentlichten Redetext zu einer Anhörung vor dem US-Parlament bekräftigte Powell lediglich jüngste Aussagen der Notenbank. Demnach habe sich die US-Wirtschaft weiter von dem schweren Einbruch in der Corona-Pandemie erholt. Außerdem machte der Notenbanker erneut deutlich, der jüngste Anstieg der Inflation in den USA seiner Einschätzung nach nur zeitlich begrenzt sei.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85560 (0,85670) britische Pfund, 131,50 (130,91) japanische Yen und 1,0943 (1,0954) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1778 Dollar gehandelt. Das waren rund 5 Dollar weniger als am Vortag./jkr/fba

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: ConstantinosZ / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,18700,0001
0,00
Japanischer Yen129,6610-0,4590
-0,35
Pfundkurs0,85480,0009
0,10
Schweizer Franken1,0747-0,0037
-0,34
Russischer Rubel86,6730-0,0890
-0,10
Bitcoin33544,9805-239,8789
-0,71
Chinesischer Yuan7,67080,0017
0,02

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Plus -- Vonovia plant neues Angebot für Deutsche Wohnen -- BioNTech-Rekordrally geht weiter -- Allianz, HSBC, Square im Fokus

Wettbewerbshüter melden Bedenken gegen Übernahmepläne von Facebook an. Deal soll "Zoombombing"-Klage mit Millionenzahlung beenden. NIO liefert mehr Fahrzeuge aus - Li Auto kann den Konkurrenten überraschend schlagen. Square übernimmt Afterpay für Milliardenbetrag. USA: Industriestimmung trübt sich überraschend ein. Barclays stuft TUI abEvonik übernimmt Biotech-Unternehmen Jenacell komplett.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln