finanzen.net
12.02.2019 21:19
Bewerten
(0)

Darum zieht der Euro im US-Handel wieder an

Shutdown im Fokus: Darum zieht der Euro im US-Handel wieder an | Nachricht | finanzen.net
Shutdown im Fokus
DRUCKEN
Der Euro hat am Dienstag im US-Handel seine Tagesgewinne weiter ausgebaut.
Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung Euro 1,1336 US-Dollar. Im Frankfurter Handel am Vormittag war sie bis auf 1,1258 US-Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit November gefallen.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs einige Stunden später auf 1,1296 (Montag: 1,1309) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8853 (0,8843) Euro.

Neben dem Optimismus über die fortgesetzten Gespräche im Zollstreit zwischen den USA und China sorgten auch Hinweise auf ein Ende des Haushaltsstreits in den USA für wachsende Risikofreude am Devisenmarkt. Der US-Dollar indes gilt als sicherer Hafen und geriet entsprechend wieder etwas unter Druck.

Wenige Tage vor einem drohenden neuen "Shutdown" der US-Regierung sprachen die Unterhändler der Republikaner und Demokraten im Kongress von einer grundsätzlichen Einigung. Konkrete Einzelheiten gab es indes bisher keine.

/ck/zb

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: filmfoto / Shutterstock.com, Zepedrocoelho / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13430,0006
0,05
Japanischer Yen125,50400,1440
0,11
Pfundkurs0,86840,0002
0,02
Schweizer Franken1,13550,0002
0,01
Russischer Rubel74,63750,1140
0,15
Bitcoin3455,0901-5,6799
-0,16
Chinesischer Yuan7,66400,0109
0,14

Heute im Fokus

DAX schließt um Nulllinie -- Dow geht stabil aus dem Handel -- HSBC verfehlt 2018 Erwartungen -- Sammelklage gegen Trumps Notstandserklärung -- TOM TAILOR, ProsiebenSat.1, Wirecard im Fokus

OSRAM-Vorstandschef mit 73,82 Prozent entlastet. Vapiano prüft für mehr Profitabilität auch Standortschließungen. Iberdrola will Aktien für bis zu 1,15 Mrd Euro zurückkaufen. Walmart punktet im Weihnachtsgeschäft. MorphoSys-Chef und -Mitgründer geht in den Ruhestand. Nestlé will an bestehendem Süßigkeitengeschäft festhalten.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
SteinhoffA14XB9
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
TUI AGTUAG00
BASFBASF11
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403