finanzen.net
01.02.2019 22:37
Bewerten
(0)

Eurokurs bewegt sich zum Dollar leicht im Plus

US-Jobdaten & Co.: Eurokurs bewegt sich zum Dollar leicht im Plus | Nachricht | finanzen.net
US-Jobdaten & Co.
DRUCKEN
Der Eurokurs hat sich am Freitag weitgehend im Plus aufgehalten.
Zwischenzeitlich geriet die Gemeinschaftswährung zwar wegen robuster US-Konjunkturdaten unter Druck, erholte sich dann aber wieder. In New York wurden zuletzt 1,1462 US-Dollar dafür bezahlt - und damit etwas mehr als zur gleichen Zeit am Vortag. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1471 (Donnerstag: 1,1488) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8718 (0,8705) Euro.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der wichtigste Gegenpart zum Euro, der US-Dollar, bewegte sich am Devisenmarkt allgemein zwischen Gewinnen und Verlusten, nachdem aus den USA gemischte Signale vom Arbeitsmarkt gekommen waren. Zwar war die Beschäftigung deutlicher gestiegen als erwartet, gleiches galt aber auch für die Arbeitslosenquote. Außerdem waren die Löhne und Gehälter im Januar nur schwach gestiegen.

"Der US-Arbeitsmarkt präsentiert sich in einer guten Verfassung", kommentierte Ralf Umlauf, Analyst bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die Daten. Es sei daher fraglich, ob eine ausgedehnte Pause im Zinszyklus der US-Notenbank Fed angemessen sei. "Wir rechnen mittelfristig mit weiteren Zinsschritten der Fed", so Umlauf. Erneute Zinserhöhungen in den USA würden den Dollar tendenziell stützen. Die Währungshüter hatten vor zwei Tagen aber ein vorsichtigeres Vorgehen signalisiert.

Nur zwischenzeitlich hatte es den Dollar gestützt, dass in den USA ein wichtiger Frühindikator für die Industrie überraschend gestiegen war. Der Einkaufsmanagerindex ISM hatte auf 56,6 Punkte zugelegt, während Volkswirte mit einem Rückgang auf 54 Punkte gerechnet hatten. Der Indikator signalisiert ein Wachstum in der Industrie. Zudem hatte die US-Wirtschaft im Januar deutlich mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet./tih/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: isak55 / Shutterstock.com, LittleElephant / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13370,0010
0,08
Japanischer Yen126,33700,0520
0,04
Pfundkurs0,85590,0038
0,44
Schweizer Franken1,13530,0005
0,04
Russischer Rubel72,9359-0,4816
-0,66
Bitcoin3518,34011,6201
0,05
Chinesischer Yuan7,60960,0039
0,05

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow beendet Handel zurückhaltend -- Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell Fusion aus -- Boeing, Daimler, Talanx, LEONI im Fokus

VW-Konzernchef Diess kauft in großem Stil Volkswagen-Aktien. Uber-Konkurrent Parlamentspräsident macht Regierung Strich durch die Rechnung. Lyft strebt Milliarden-Erlös bei Börsengang an. Italiens Aufseher verbieten ING Neukundengeschäft wegen Kontrollmängeln. Nordex-Aktien kratzen an 200-Wochen-Linie - Citi nicht mehr negativ.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Boeing Co.850471
Deutsche Telekom AG555750
LEONI AG540888
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
TeslaA1CX3T