29.01.2018 10:49

PayPal-Rivale Stripe schmeißt Bitcoin als Zahlungsmittel raus

Zu langsam und zu aufwendig: PayPal-Rivale Stripe schmeißt Bitcoin als Zahlungsmittel raus | Nachricht | finanzen.net
Zu langsam und zu aufwendig
Folgen
Er war der erste Bezahldienst, der Bitcoin akzeptierte. Nun ist er der erste, der sich von der Digitalwährung verabschiedet. Stripe beendet seine Unterstützung für Bitcoin.
Werbung
Knapp vier Jahre konnten Kunden des Online-Bezahldienstes Stripe Transaktionen mit Bitcoin abschließen. Ermöglicht wurde das dadurch, dass Stripe die Digitalwährung ab 2014 als Zahlungsmittel akzeptierte. Nun kündigte Produktmanager Tom Karlo an, dass der Bitcoin-Support Ende April dieses Jahres endgültig beendet wird.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Lange Transferdauer und hohe Gebühren

PayPal-Konkurrent Stripe erhoffte sich mit Bitcoin eine dezentrale Kryptowährung eingeführt zu haben, mit der sich internationale Transaktionen leichter abschließen ließen. Die aktuellen Entwicklungen hätten allerdings gezeigt, dass sich Bitcoin weniger als Zahlungsmittel sondern vielmehr als Anlageprodukt eignet. Die Bedingungen für einen Bezahldienst seien viel zu ungünstig, als dass man die Digitalwährung weiter unterstützen könnte. Die starken Kursschwankungen, die hohe Transferdauer sowie die hohen Gebühren, die sich mittlerweile kaum mehr von jenen der herkömmlichen Geldüberweisungen unterscheiden, machten Bitcoin zunehmend unattraktiv. Daher sei das Interesse auch bei Stripe-Kunden an Transaktionen mit dem Token stark abgeklungen.

Weiterhin optimistisch gegenüber Digitalwährungen

Dennoch bliebe man dem Erfolg von Digitalwährungen gegenüber optimistisch, wie es in dem Blogeintrag heißt. Man ziehe sogar in Erwägung, andere Kryptowährungen wie Stellar, Ethereum oder Litecoin einzuführen, sofern Transferdauer und -gebühren in einem akzeptablen Rahmen seien. Selbst Bitcoin könnte wieder eingeführt werden, sollten sich die Bedingungen als Zahlungsmittel wieder als günstig erweisen. Es sei noch keine Wahl getroffen, man hielte allerdings in alle Richtungen Ausschau und beobachte die verschiedenen Netzwerke und Bezahlplattformen.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Ausgewählte Hebelprodukte auf PayPal Inc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf PayPal Inc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: JACQUES DEMARTHON/Getty Images, Tomas Daliman / Shutterstock.com

Nachrichten zu PayPal Inc

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PayPal Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
01.02.2018PayPal NeutralBTIG Research
10.01.2017PayPal HoldLoop Capital
19.09.2016PayPal HoldCanaccord Adams
27.05.2016PayPal HoldNeedham & Company, LLC
28.04.2016PayPal Sector PerformFBN Securities
04.01.2016PayPal SellMonness, Crespi, Hardt & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PayPal Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0579-0,0006
-0,06
Japanischer Yen135,34200,0660
0,05
Pfundkurs0,8474-0,0010
-0,12
Schweizer Franken1,0282-0,0005
-0,05
Russischer Rubel64,7669-0,9893
-1,50
Bitcoin28402,5236-273,4935
-0,95
Chinesischer Yuan7,0573-0,0484
-0,68

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX fester -- Asiens Börsen legen zu -- VW beginnt E-Auto-Serienproduktion in Emden -- thyssenkrupp bindet CEO Merz für fünf weitere Jahre -- Bayer, Boeing im Fokus

Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. EDF muss für Kernkraftwerk Hinkley Point tiefer in die Tasche greifen. IW-Institut: Erholung deutscher Wirtschaft erst Ende 2022 erwartet. Abschwächung der Konjunktur mildern: China senkt wichtigen Zinssatz für Immobiliendarlehen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln