05.03.2014 17:00

Megatrends in einem Fonds: Massenhaft Chancen

Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Die Weltbevölkerung wächst rasant. Spezialisierte Fonds investieren in Unternehmen, die darauf am besten reagieren.
Werbung
€uro am Sonntag
von Jörg Billina, Euro am Sonntag

Ob in Lagos derzeit zehn oder schon 15 Millionen Menschen leben, weiß keiner so genau. Klar ist nur: Täglich werden es mehr, und Nigerias Metropole platzt schon jetzt aus allen Nähten. Die chaotischen Zustände drohen sich zu verschärfen, sollten die Behörden die Infrastruktur nicht massiv verbessern.

Dabei ist Lagos nur ein Beispiel unter vielen. Einen starken Anstieg der Bevölkerungszahl erwarten Experten auch in vielen anderen Städten und Staaten der Schwellenländer. Bis zum Jahr 2100 wird die Weltbevölkerung von derzeit rund sieben auf etwa zehn Milliarden Menschen zunehmen. Während die demografische Entwicklung die Regierungen vor enorme Herausforderung stellt, erkennt die Investmentbranche darin einen Megatrend, der Unternehmen und Anlegern hohe Gewinne verspricht. So dürften in den aufstrebenden Schwellenländern die Konsumausgaben für Kleidung, Körperpflege, Fahrzeuge oder Unterhaltungselektronik deutlich steigen.

Von Biotech bis Harley
In Industriestaaten wie Japan oder Deutschland sinken dagegen die Geburtenraten, zugleich werden die Menschen immer älter. Auch dieser Prozess birgt in den Augen der Investmentgesellschaften große Chancen. Beim dritten €uro-Round-Table der €uro Advisor Services GmbH, einer Beteiligung des Finanzen Verlags, in dem €uro am Sonntag erscheint, stellten in München eine Reihe von Gesellschaften ihre jeweiligen Megatrend-Fonds vor. Aus dem demografischen Wandel leiten sie weitere, Umwelt, Menschen und die Wirtschaft maßgeblich beeinflussende Entwicklungen ab. Einig waren sich die Investmentprofis, dass sich Megatrends angesichts einer wohl noch lange anhaltenden Niedrigzinsphase in erster Linie über Aktien spielen lassen.

Der Schroder ISF Global Demographic Opportunities etwa investiert in ein konzentriertes Portfolio bestehend aus 40 bis 60 Aktien. Unter den Top-Ten-Positionen finden sich mit Genus und Sorin gleich zwei Unternehmen aus der Biotechbranche. Diese hat in den vergangenen Jahren zahlreiche medizinische Durchbrüche, insbesondere bei der Bekämpfung von Krebs erzielt. Der Innovationszyklus ist noch lange nicht zu Ende. Eine ganze Reihe von Biotechfirmen konzentriert sich verstärkt auf die Heilung seltener Krankheiten. Bislang wurden für rund 6.000 dieser sogenannten Orphan Deseases gerade mal rund 200 Therapien entwickelt.

Zudem dürften Krankheiten wie Diabetes nicht nur in den Industriestaaten, sondern durch die Übernahme westlicher Lebensstile und Essgewohnheiten auch in den Schwellenländern zunehmen. "In 20 Jahren wird Insulin eines der wichtigsten Medikamente sein", glaubt Joachim Nareike, Leiter Publikumsfonds bei Schroders.

Auch der Motorradhersteller Harley-Davidson ist für das Fondsmanagement des Global Demographic ein Kauf. In den USA leisten sich nicht selten ältere, beruflich erfolgreiche Männer eine Harley, um so lang gehegte Träume von Freiheit zu realisieren.

Die Investmentgesellschaft Pictet hat weitere Megatrends identifiziert. Zum Beispiel die steigende Nachfrage nach Sicherheit. Nicht nur im Straßenverkehr, sondern auch im World Wide Web. Pictet zufolge verdoppelt sich die Internetkriminalität jedes Jahr. Damit nehmen auch die IT-Sicherheitsanforderungen zum Schutz geistigen Eigentums und der Vertraulichkeit von Daten zu.

Vor allem aber stehen die Staaten vor der Herausforderung, die zunehmende Weltbevölkerung zu ernähren. Bis zum Jahr 2050 wird die landwirtschaftliche Nutzfläche auf der Erde nach Expertenschätzungen um etwa 670.000 Quadratkilometer abgenommen haben. Unternehmen, die Grundprodukte für die Landwirtschaft herstellen, wie Maschinen oder Saatgut, dürften sich künftig über steigende Auftragseingänge freuen. Pictet bietet den Anlegern die Möglichkeit, diese Megatrends, zu denen auch Wasser und saubere Energie zählen, in entsprechenden Themenfonds wie dem Pictet Water zu spielen. Investoren können sich aber auch im Pictet-Global Megatrend Selection engagieren. "Der Fonds deckt die jeweiligen Anlagesegmente der einzelnen Themenfonds ab", erklärt Walter Liebe von Pictet. Auf Sicht von fünf Jahren legte der Fonds um 136 Prozent zu.

Die Fondsgesellschaft RobecoSam sieht wiederum in der zunehmenden Substituierung von natürlichen Rohstoffen einen Megatrend. "Die Automobilindustrie verwendet immer mehr Aluminium statt Stahl", sagt Pieter Busscher, Manager des RobecoSam Smart Materials. Neben Unternehmen, die innovative Materialien herstellen, investiert er in Firmen, die in den Bereichen Recycling und Abfallentsorgung tätig sind. Der Fonds schaffte in den vergangenen fünf Jahren eine Wertsteigerung von 139 Prozent.

Investor-Info

Schroder ISF Gl. Demographic
Banken und Biotech

Unabhängig von einem Index sucht Fondsmanager Charles Somers nach Unternehmen, die auf Nachfrageveränderungen im Zuge des Bevölkerungswachstums am besten reagieren. Ins Portfolio schaffen es aus einem Anlageuniversum von 9.000 Aktien 40 bis 60 Werte. Auf Unternehmen aus dem Bereich Finanzdienstleistungen entfallen derzeit 26 Prozent der Mittel, die Gesundheitsbranche ist mit 19 Prozent gewichtet. Seit Auflage Ende November 2010 erzielte der Fonds 30 Prozent. Die Investmentidee ist vielversprechend, ob der Fonds langfristig besser als ein herkömmlicher Aktienfonds abschneidet, muss Somers jedoch noch beweisen.

RobecoSAM Smart Materials
Von BHP Billiton zu BASF

Natürliche Ressourcen sind bereits knapp, bei steigender Weltbevölkerung und zunehmender Nachfrage werden sie noch knapper. Neue Technologien sorgen für einen effizienteren Umgang mit Rohstoffen beziehungsweise erlauben die Substitution durch Alternativen. Fondsmanager Pieter Busscher investiert in Minenwerte wie Rio Tinto oder BHP Billiton. Vor allem aber konzentriert er sich auf Unternehmen, die vom Trend zu Leichtbauwerkstoffen in der Luft- und Raumfahrt sowie der Automobilindustrie profitieren, wie etwa der Hersteller von Hochleistungspolymeren Victrex. Für aussichtsreich hält Busscher auch die Nanotechnologie. Auf diesem Gebiet sieht er unter anderem den deutschen Konzern BASF sehr gut positioniert. Der Fonds ist ein Kauf.

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo Call Optionsschein auf BASFJJ0EYY
Open End Turbo Put Optionsschein auf BASFJJ14QC
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JJ0EYY, JJ14QC. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2020BASF NeutralUBS AG
17.11.2020BASF kaufenDZ BANK
11.11.2020BASF market-performBernstein Research
11.11.2020BASF buyJefferies & Company Inc.
02.11.2020BASF NeutralUBS AG
17.11.2020BASF kaufenDZ BANK
11.11.2020BASF buyJefferies & Company Inc.
29.10.2020BASF buyJefferies & Company Inc.
28.10.2020BASF kaufenDZ BANK
28.10.2020BASF buyBaader Bank
23.11.2020BASF NeutralUBS AG
11.11.2020BASF market-performBernstein Research
02.11.2020BASF NeutralUBS AG
30.10.2020BASF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2020BASF NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2020BASF SellWarburg Research
10.06.2020BASF SellWarburg Research
23.12.2019BASF ReduceBaader Bank
20.09.2019BASF UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
10.12.2018BASF SellBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Goldpreis unter 1.800 Dollar -- VW will Marktanteile gewinnen -- Disney streicht noch mehr Stellen -- Medios, K+S im Fokus

Milliardenschwerer OneCoin-Anlagebetrug: Anklage eingereicht. Wirecard-Untersuchungsausschuss: Bussgelder gegen EY-Zeugen - BaFin ohne Hinweise auf Mitarbeiter-Insiderhandel. Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Frachtflüge. adidas will Reebok verkaufen. Commerzbank: Starke deutsche Konjunkturerholung ab Frühjahr. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln