16.04.2021 22:31

Neue Apple Maps-Funktion in Deutschland illegal

iOS-Update: Neue Apple Maps-Funktion in Deutschland illegal | Nachricht | finanzen.net
iOS-Update
Folgen
Apple feilt bereits seit mehreren Jahren an der Verbesserung seines Karten- und Navigationsdienstes Apple Maps. Mit dem iOS-Update 14.5 soll Apple Maps weitere neue Funktionen erhalten. Ob es hiervon alle in die hiesige deutsche Version schaffen, darf allerdings angezweifelt werden.
Werbung

Warnung vor Geschwindigkeitskontrollen problematisch

Wie aus einem Bericht von "MacRumors" hervorgeht, sieht eine der Neuerungen für Apple Maps eine Warnung des Fahrers vor Geschwindigkeitskontrollen vor. Das Problem: Laut § 23 der Straßenverkehrsordnung dürfen Autofahrer kein technisches Gerät betreiben oder mitführen, "das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören", so der Originalwortlaut des Gesetzestextes. Das bedeutet, für Autofahrer innerhalb Deutschlands ist die Benutzung etwaiger Blitzer-Apps oder auch die Benutzung einer entsprechenden Gerätefunktion innerhalb eines verwendeten Karten- und Navigationsdienstes nicht erlaubt. Ein Verstoß kann mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 75 Euro sowie einem Punkt in Flensburg geahndet werden. "MacRumors" bezieht sich hinsichtlich seiner Informationen auf die iOS 14.5 Beta-Version, die Entwicklern und Testern zur Verfügung steht.

Das Portal "Futurezone" führt diesbezüglich allerdings aus, dass diese Bestimmungen lediglich für die sich hinter dem Steuer befindlichen Autofahrer gelten - und nicht für Beifahrer. Befinden sich also weitere Personen im Auto, dürfen diese eine solche App oder auch eine solche Funktion problemlos und völlig gesetzeskonform während einer Autofahrt benutzen, ohne dass Autofahrer oder Beifahrer rechtliche Konsequenzen befürchten müssen. Ebenso ist es laut "Chip" der Polizei nicht gestattet, ohne einen Anfangsverdacht Fahrzeuge und Smartphones willkürlich zu kontrollieren.

Nutzer sollen mithelfen

Der US-amerikanische Konzern baut den hauseigenen Karten- und Navigationsdienst bereits seit einigen Jahren kontinuierlich aus. Neben bereits angesprochener Warnung vor Geschwindigkeitskontrollen sollen im Rahmen des iOS 14.5-Updates weitere Features das Leistungsangebot Apple Maps verbessern. Wie "MacRumors" berichtet, soll Siri in Zukunft den Nutzer beim Autofahren vor Unfällen und Gefahrenstellen warnen können, damit diese Bereiche möglichst weiträumig umfahren werden können. Hierfür setzen die Entwickler auch auf die Mithilfe der Nutzer, die nach Hochwischen der unteren Menüleiste drei Ereignisse "Unfall", "Gefahr" oder "Geschwindkeitskontrolle" melden können. Das erlaubt es dem Dienst, diese Informationen weiteren Nutzern zur Verfügung zu stellen. Ob es allerdings die Geschwindigkeitskontrolle-Funktion tatsächlich in das neue Update schafft und für die Nutzer hierzulande verfügbar wird, bleibt vorerst fraglich.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: nui7711 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.05.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021Apple Equal weightBarclays Capital
29.04.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
29.04.2021Apple buyUBS AG
29.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
05.05.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021Apple buyUBS AG
29.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
21.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021Apple Equal weightBarclays Capital
29.04.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
29.04.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
26.03.2021Apple NeutralUBS AG
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX deutlich schwächer -- Asiens Börsen überwiegend in Rot -- thyssenkrupp hebt nach Gewinnsprung Prognose an -- E.ON steigert Gewinn -- K+S, Lufthansa, Nordex, Virgin Galactic im Fokus

Dürr setzt Erholung fort. Bilfinger startet mit Gewinn ins neue Jahr. JENOPTIK startet mit Gewinn ins neue Jahr. Ströer leidet weiter unter Pandemie. GEA startet besser ins Jahr als gedacht. Home24 wächst kräftig. Ceconomy leidet unter Lockdown. Bechtle wächst kräftig aber bleibt vorsichtig. United Internet und 1&1 Drillisch übertreffen Erwartungen. LEG Immobilien verdient mehr. Brenntag verdient im ersten Quartal überraschend weniger.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln