finanzen.net
20.09.2019 08:19
Bewerten
(0)

Raucher greifen beim Kauf ihrer Kippen tiefer in die Tasche

Umsatz gestiegen: Raucher greifen beim Kauf ihrer Kippen tiefer in die Tasche | Nachricht | finanzen.net
Umsatz gestiegen
Deutschlands Raucher haben für ihre Glimmstängel mehr Geld ausgegeben als zuvor.
Im ersten Halbjahr 2019 habe der Zigarettenumsatz bei rund 11,4 Milliarden Euro gelegen und damit fünf Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte der Deutsche Zigarettenverband mit. Grund für den Anstieg waren höhere Preise. Am Freitag beginnt in Dortmund die Fachmesse Intertabac, die als größter Branchentreffer Welt gilt.

Etwa 12 500 Besucher werden erwartet. 640 Aussteller aus 57 Staaten bieten ihre Produkte und Dienstleistungen an. Intertabac ist keine Publikumsmesse, Privatleute sind also nicht zugelassen.

Ein großes Thema ist der Trend zu E-Zigaretten, die als weniger gesundheitsgefährliche Alternative zur Tabakware gelten: Diese Geräte verzichten auf eine Verbrennung und setzen stattdessen auf Verdampfung oder Erhitzung, wodurch weniger Schadstoffe freigesetzt werden. Mediziner sehen diese Produkte dennoch kritisch, auch weil ihre Folgen noch nicht umfassend beobachtet und erforscht wurden.

Die Menge der für den deutschen Markt produzierte Zigaretten stieg nur leicht um ein Prozent auf rund 37,8 Milliarden Stück. Das liege aber nicht an einer höheren Nachfrage - tatsächlich setze sich der Trend weg von der Kippe fort, so der Verband. Vielmehr führt das Branchensprachrohr dies auf eine vorgezogene Produktion zurück - seit dem 20. Mai ist die Fertigung teurer. Alle Packungen müssen seither mit einem Code bedruckt werden, um ihren Lieferweg genau verfolgen zu können und ein Absickern in den Schwarzmarkt unmöglich zu machen.

DORTMUND (dpa-AFX)

Bildquellen: iStockphoto

Nachrichten zu BAT PLC (British American Tobacco)

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BAT PLC (British American Tobacco)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.09.2019BAT buyUBS AG
18.09.2019BAT OutperformCredit Suisse Group
13.09.2019BAT buyDeutsche Bank AG
12.09.2019BAT buyJefferies & Company Inc.
28.08.2019BAT overweightJP Morgan Chase & Co.
19.09.2019BAT buyUBS AG
18.09.2019BAT OutperformCredit Suisse Group
13.09.2019BAT buyDeutsche Bank AG
12.09.2019BAT buyJefferies & Company Inc.
28.08.2019BAT overweightJP Morgan Chase & Co.
02.08.2019BAT Sector PerformRBC Capital Markets
01.08.2019BAT Sector PerformRBC Capital Markets
12.07.2019BAT Sector PerformRBC Capital Markets
01.03.2019BAT market-performBernstein Research
28.02.2019BAT Sector PerformRBC Capital Markets
17.06.2019BAT UnderweightMorgan Stanley
16.10.2018BAT UnderperformRBC Capital Markets
15.10.2018BAT UnderperformRBC Capital Markets
03.09.2018BAT UnderperformRBC Capital Markets
24.10.2016British American Tobacco UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BAT PLC (British American Tobacco) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

Asiens Börsen überwiegend im Minus -- ams erwägt offenbar neue Offerte für OSRAM -- Führungswechsel bei Ceconomy -- Chinas Wachstum fällt auf 6,0 Prozent -- Renault im Fokus

Ford plant mit VW und Amazon größtes E-Auto-Ladenetz Nordamerikas. Nach Durchbruch bei EU-Gipfel muss Johnson um Brexit-Deal kämpfen. Scholz will Handelskonflikte beenden und Libra verhindern. US-Strafzölle auf EU-Importe treten in Kraft. Streik bei GM dauert trotz vorläufiger Einigung an.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Netflix Inc.552484
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
TUITUAG00