finanzen.net
10.02.2019 15:01
Bewerten
(0)

Trotz Januar-Kälte Heizkosten mit Gas bisher gesunken

Geld gespart: Trotz Januar-Kälte Heizkosten mit Gas bisher gesunken | Nachricht | finanzen.net
Geld gespart
DRUCKEN
Trotz der niedrigen Temperaturen und der starken Schneefälle in den vergangenen Wochen haben viele Haushalte nach Berechnungen des Energiekonzerns E.ON in der laufenden Heizperiode Geld gespart.
Für eine Familie, die mit Gas heize, beliefen sich die Einsparungen von Oktober bis Januar im Vergleich zur Vorjahresperiode auf durchschnittlich 35 Euro, so EON SE. Haushalte in Norddeutschland hätten durchschnittlich etwas mehr als 40 Euro weniger ausgegeben, während die Ersparnis für süddeutsche Haushalte mit rund 30 Euro etwas geringer ausfalle. Rund die Hälfte aller Haushalte in Deutschland werden mit Gas beheizt.

Grund für die gesunkenen Heizkosten seien die milden Temperaturen vor allem im Oktober und im Dezember. Im Oktober sei es 1,5 Grad und im Dezember sogar rund zwei Grad wärmer gewesen als im Mittel der vergangenen zehn Jahre. Im November und Januar hätten die Durchschnittstemperaturen hingegen deutschlandweit 0,1 Grad unter dem Zehn-Jahres-Schnitt gelegen. Dabei habe es ein deutliches Nord-Süd-Gefälle gegeben. Im Süden war die Durchschnittstemperatur in diesem Januar mit minus 0,6 Grad deutlich niedriger als im Norden mit plus 0,2 Grad.

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Sascha Preussner / Shutterstock.com, Calek / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.02.2019EON SE UnderweightMorgan Stanley
15.02.2019EON SE NeutralCredit Suisse Group
06.02.2019EON SE UnderperformJefferies & Company Inc.
04.02.2019EON SE OutperformBernstein Research
04.02.2019EON SE NeutralCredit Suisse Group
04.02.2019EON SE OutperformBernstein Research
01.02.2019EON SE buyGoldman Sachs Group Inc.
25.01.2019EON SE buyKepler Cheuvreux
24.01.2019EON SE buyKepler Cheuvreux
22.01.2019EON SE buyHSBC
15.02.2019EON SE NeutralCredit Suisse Group
04.02.2019EON SE NeutralCredit Suisse Group
28.01.2019EON SE Equal weightBarclays Capital
21.01.2019EON SE NeutralCredit Suisse Group
21.01.2019EON SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.02.2019EON SE UnderweightMorgan Stanley
06.02.2019EON SE UnderperformJefferies & Company Inc.
28.01.2019EON SE UnderweightMorgan Stanley
21.01.2019EON SE UnderweightMorgan Stanley
17.01.2019EON SE UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen schließen im Plus -- Fresenius-Dividende steigt kräftig -- FMC erhöht Dividende und kauft Aktien zurück -- O2, Vapiano im Fokus

Vapiano prüft für mehr Profitabilität auch Standortschließungen. Telefonica Deutschland kommt operativ voran. Palladiumpreis steigt auf Rekordhoch - Goldpreis auf neuem 10-Monatshoch. Senvion-Aktien brechen ein: Prognose wegen Lieferschwierigkeiten gekappt. Glencore verdient weniger und kündigt weiteren Aktienrückkauf an. MTU übertrifft 2018 eigene Prognosen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Allianz840400
SteinhoffA14XB9
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TUI AGTUAG00
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733