finanzen.net
19.09.2019 19:02
Bewerten
(0)

JPMorgans Aktien-Guru: Bis zu dieser Marke sind die Ölpreise unbedenklich für den Aktienmarkt

Gefahr für S&P 500?: JPMorgans Aktien-Guru: Bis zu dieser Marke sind die Ölpreise unbedenklich für den Aktienmarkt | Nachricht | finanzen.net
Gefahr für S&P 500?
Nach den jüngsten Angriffen auf Ölanlagen in Saudi-Arabien stiegen die Ölpreise kräftig an. Für den Aktienmarkt sei diese Entwicklung zunächst aber noch ungefährlich, meint JPMorgan-Experte Marko Kolanovic. Erst ab einer bestimmten Preisspanne würde dies "negative Auswirkungen" haben.
• Ölpreise sind nach Angriff auf Raffinerie in Saudi-Arabien gestiegen
• Weiterer Preisanstieg könnte gefährlich für Aktienmarkt werden
• "Negative Auswirkungen" auf S&P 500
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kolanovic: Zunächst keine Gefahr für Aktienmarkt

Nach dem Angriff auf Ölanlagen in Saudi-Arabien vergangenen Samstag sind die Ölpreise am Montag sprunghaft gestiegen, zeitweise um bis zu 20 Prozent. Eine Drohnen-Attacke hatte einen der größten abrupten Produktionsausfälle aller Zeiten verursacht. Der Preis für ein Barrel der Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) lag zeitweise bei 63,38 US-Dollar, was einem Anstieg von über 15 Prozent gleichkam. Derzeit ist ein Barrel WTI rund 62 US-Dollar wert. Am Markt machten sich Sorgen breit, der rasante Ölpreiszuwachs könnte die Aktienmärkte auf Talfahrt schicken.

Marko Kolanovic, globaler Leiter Marko-Quantitative/Derivate-Research bei JPMorgan, gab nun jedoch Entwarnung: Der jüngste Anstieg der Ölpreise dürfte für Aktien zunächst nicht zur Gefahr werden, berichtet CNBC. Zumindest solange nicht, wie sich der Preis für ein Barrel WTI unterhalb der Spanne von 80 bis 85 US-Dollar bewegt. Bis dahin seien etwas höhere Preise unbedenklich, glaubt Kolanovic. Der Aktien-Guru erklärte, solange die Ölpreise relativ stabil seien, korreliere Öl positiv mit dem S&P 500.

Bei starken Preisanstiegen schwäche sich diese Korrelation jedoch ab und werde schließlich gar negativ. Dies könnte dann ernsthafte Probleme an der Börse verursachen, heißt es bei Bloomberg. "Wo ist der Break-Even-Punkt, wenn Öl anfängt, den S&P 500 zu beeinträchtigen? Das ist noch weit weg", schrieben die Analysten unter der Leitung Kolanovics in einer Notiz an Kunden. Sobald der Preis aber oberhalb von 80 bis 85 US-Dollar liege, könnten "negative Auswirkungen" auf den S&P 500 zu beobachten sein.

Ölpreisanstieg hat Vorteile ...

Wie der Experte weiter erklärte, würden höhere Ölpreise zugleich aber auch höhere Gewinne im Energiesektor bedeuten. Energieaktien dürften steigen und der Trend hin zu Wertaktien dürfte beschleunigt werden, glaubt Kolanovic. Darüber hinaus dürften die Sorgen um die Energieverschuldung geringer werden und der Zuwachs dürfte eine verbesserte Beschäftigung in der Industrie zur Folge haben. Auch könnten die Konflikte im Nahen Osten die USA und China dazu veranlassen, endlich ein Handelsabkommen zu schließen, um die weltweiten Unsicherheiten zu reduzieren, gibt CNBC die Einschätzung Kolanovics wieder.

... birgt aber auch Risiken

Dennoch könnten deutlich höhere Ölpreise, neben der Beeinträchtigung des Aktienmarktes, auch die Verbrauchertätigkeit, die eine wichtige Unterstützung für die US-Wirtschaft darstellt, negativ beeinflussen.

Wie sich die Märkte nun weiter entwickeln werden, bleibt abzuwarten. Bis ein Barrel der Sorte WTI allerdings tatsächlich 80 bis 85 US-Dollar wert wäre, müssten die Preise um rund 30 Prozent ansteigen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: 3Dsculptor / Shutterstock.com, Pavel Chagochkin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle
    9
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.486,75-3,10
-0,21%
Kupferpreis5.763,0064,50
1,13%
Ölpreis (WTI)54,40-0,51
-0,93%
Silberpreis17,570,01
0,05%
Super Benzin1,380,00
0,22%
Weizenpreis180,003,00
1,69%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen stärker -- SAP steigert Gewinn deutlich, Chef tritt zurück -- HUGO BOSS mit Gewinnwarnung -- Handelsgespräche, HEXO, RATIONAL im Fokus

VW erwägt Optionen für Lamborghini. Daimler erhält weiteren Rückruf-Bescheid des KBA. METRO besiegelt Partnerschaft mit Wumei in China. BMW steigert Absatz im September. Nike schließt Oregon Project. Lufthansa befördert im September rund 14 Millionen Fluggäste. Shop Apotheke profitiert von starker Nachfrage.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Warum kaufen Sie Zertifikate ?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
SAP SE716460
NEL ASAA0B733
adidasA1EWWW