11.08.2022 07:38

Goldpreis: US-Notenbanker sorgt für schlechte Stimmung

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: US-Notenbanker sorgt für schlechte Stimmung | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
"Falkenhafte" Statements von Neel Kashkari, dem Chef der Minneapolis Fed, haben die nachlassende Tendenz hinsichtlich der US-Inflation kompensiert und an den Goldmärkten Verkaufsdruck generiert.
Werbung
von Jörg Bernhard

Er stellte nämlich für Ende dieses Jahres höhere US-Leitzinsen von 3,9 Prozent und für Ende 2023 ein Niveau von 4,4 Prozent in Aussicht. Um 14.30 Uhr dürfte das Thema "Inflation" einmal mehr die Akteure an den Goldmärkten beschäftigen. Dann erfahren sie nämlich, wie sich im Juli die Produzentenpreise entwickelt haben. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll sich die Rate gegenüber dem Vormonat von 11,3 auf 10,4 Prozent p.a. beruhigt haben. Außerdem dürften sich die Investoren für die wöchentlichen Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe stark interessieren. Sollte sich der US-Arbeitsmarkt robuster als erwartet entwickeln, könnte dies wieder die Zinssorgen verstärken und dadurch den Goldpreis schwächen.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 7.25 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 14,10 auf 1.799,60 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohöl: Warten auf wichtige Monatsberichte

Das am gestrigen Mittwoch von der US-Energiebehörde EIA gemeldete Lagerplus in Höhe von 5,46 Millionen Barrel fiel um ein Vielfaches höher als von Analysten erwartet aus. Dies rückte Befürchtungen in den Vordergrund, dass es zu einer Rezession und somit zu einer rückläufigen Ölnachfrage kommen könnte. Unter den Marktakteuren trat dadurch die aktuell angespannte Versorgungslage wieder in den Hintergrund. Neue Impulse könnte der Ölhandel im Laufe des Tages erhalten, wenn die Internationale Energieagentur und die OPEC ihre Monatsberichte inkl. Nachfrageprognosen veröffentlichen werden.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.25 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,36 auf 91,57 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,37 auf 97,03 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Worldpics / Shutterstock.com, optimarc / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung
Werbung

Rohstoff Radar

powered by

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.644,090,00
0,00%
Kupferpreis7.445,65-350,35
-4,49%
Ölpreis (WTI)79,42-4,06
-4,86%
Silberpreis18,880,00
0,00%
Super Benzin1,900,00
0,11%
Weizenpreis346,00-3,50
-1,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Rezessions-Angst: Dow schließt tiefer -- DAX geht deutlich schwächer ins Wochenende -- Varta senkt Prognose erneut -- Hypoport, GAZPROM, Mercedes-Benz, Daimler Truck, Valneva im Fokus

Porsche AG stellt vor Börsengang Aufsichtsrat neu auf. Jungheinrich konkretisiert Jahresprognose. INDUS stoppt Finanzierung von Metalltechnik-Ableger SMA. Continental hat Autohersteller wohl mit verunreinigten Schläuchen beliefert. Steigende Zinsen drücken Goldpreis auf tiefsten Stand seit April 2020. Apple Music löst Pepsi nach zehn Jahren als Titelsponsor für Halbzeit-Show beim Super Bowl ab.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Inzwischen ist ein angepasster Corona-Impfstoff zugelassen worden. Wollen Sie sich damit impfen lassen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln