finanzen.net
28.05.2020 07:26

Hongkong-Unruhen hieven Goldpreis über 1.700 Dollar

Goldpreis und Ölpreis: Hongkong-Unruhen hieven Goldpreis über 1.700 Dollar | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Der Rutsch des Goldpreises unter die Marke von 1.700 Dollar war lediglich von temporärer Natur. Aufgrund der Unruhen in Hongkong ist das Schutzbedürfnis der Anleger wieder deutlich gestiegen.
Werbung
von Jörg Bernhard

So stellte zum Beispiel US-Außenminister Mike Pompeo aufgrund der chinesischen Sicherheitsgesetze für die Sonderverwaltungszone den Sonderstatus der ehemaligen britischen Kronkolonie in Frage. Dadurch ist die Wirtschaft Hongkongs von den US-Strafzöllen bislang ausgenommen. Außerdem wird in den USA über Visa-Restriktionen für das Land diskutiert. Neue Impulse könnte der Krisenschutz aber auch am Nachmittag erhalten, wenn jenseits des Atlantiks wichtige Konjunkturindikatoren wie das BIP-Wachstum der US-Wirtschaft, der Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter und die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe veröffentlicht werden.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit höheren Notierungen. Bis gegen 7.15 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 4,60 auf 1.715,30 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ölpreis: API-Update überrascht negativ

Der am Dienstagabend veröffentlichte Wochenbericht des American Petroleum Institute überraschte negativ und generierte an den Ölmärkten dadurch erheblichen Verkaufsdruck. Statt eines prognostizierten Lagerrückgangs war ein kräftiges Plus in Höhe von 8,7 Millionen Barrel gemeldet worden. Bei Benzin (plus 1,1 Millionen Barrel) und Destillaten (6,9 Millionen Barrel) gab es zudem höher als erwartete Lagerzuwächse zu vermelden. Für miese Laune sorgte aber auch der am Vorabend veröffentlichte Konjunkturbericht der Fed ("Beige Book"), in dem die zwölf Notenbanken die wirtschaftliche Lage ihrer Region beschreiben.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 7.15 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 1,01 auf 31,80 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,64 auf 34,81 Dollar zurückfiel.


Bildquellen: Sashkin / Shutterstock.com, Pics-xl / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.775,805,81
0,33%
Kupferpreis6.016,65-21,20
-0,35%
Ölpreis (WTI)40,130,42
1,06%
Silberpreis17,970,46
2,61%
Super Benzin1,26-0,01
-0,94%
Weizenpreis181,25-0,75
-0,41%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX beendet Handel über 12.600er-Marke -- Erholung am US-Arbeitsmarkt übertrifft Erwartungen -- Softbank beendet Partnerschaft mit Wirecard -- Tesla, JENOPTIK, BMW, Zalando, Bayer im Fokus

Airbus setzt Regierungen wegen Stellenstreichungen unter Druck. Übernahme von Fitbit durch Google besorgt Verbraucherschützer. Facebook verstößt gegen selbst gesetzte Datenschutz-Auflage. Boeing und FAA schließen Zertifizierungsflüge für Krisenjet 737 Max. Apple muss in den USA wegen Corona wieder Läden schließen. LANXESS bekräftigt Dividendenvorschlag. Fraport will Landegebühren wegen Corona-Krise nicht senken.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
Daimler AG710000
TUITUAG00
BayerBAY001
Amazon906866
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750