Zahlreiche Krisen

Ölpreise geben nach - die Gründe

21.05.24 17:54 Uhr

Darum fallen die Ölpreise | finanzen.net

Die Ölpreise haben am Dienstag nachgegeben.

Werte in diesem Artikel
Rohstoffe

85,17 USD 0,15 USD 0,18%

80,64 USD 0,04 USD 0,05%

Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli 83,05 US-Dollar. Das waren 66 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juni-Lieferung fiel um 60 Cent auf 79,20 Dollar.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) via CFD handeln (schon ab 100 €)

Partizipieren Sie an Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Rohstoffen mit Hebel und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie durch einen Hebel mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Der Handel am Ölmarkt verlief ohne größere Impulse. Seit Anfang Mai haben sich die Erdölpreise in einer relativ engen Spanne bewegt. Nach unten sind sie vor allem durch das knappe Angebot sowie die zahlreichen Krisen und Kriege in der Welt abgesichert. Nach oben hin wirken die ungewissen Konjunkturaussichten und die fragile Energienachfrage begrenzend.

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: 3Dsculptor / Shutterstock.com, Trong Nguyen / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis