finanzen.net
13.03.2019 09:16
Bewerten
(0)

Tipp des Tages: Knockout-Call auf Hornbach Holding

Euro am Sonntag-Zerti-Tipp: Tipp des Tages: Knockout-Call auf Hornbach Holding | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Zerti-Tipp
DRUCKEN
Die Umsätze der Heimwerker- und Baumarktkette Hornbach ziehen an. Die Aktie hat ein hohes Aufholpotenzial. Mutige Anleger setzen auf einen Call.
€uro am Sonntag
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Nun sprießt es wieder überall. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Frühling gekommen ist. In den Gartencentern von Hornbach ist die Saison eröffnet. Ob Gartenmöbel oder Pflanzen, alles steht für Profi- und Hobbygärtner bereit. Die 158 Garten- und Baumärkte, die Hornbach in neun Ländern betreibt, sind der größte operative Teil der Hornbach Holding. Zur Gruppe gehört auch die kleinere Baustoff Union, die den regionalen Baustofffachhandel bedient.


2018 gaben die Deutschen rund 50 Milliarden Euro im Do-it-yourself-Bereich aus. Rund 18,6 Milliarden Euro entfielen auf Gartenprodukte. Davon profitieren auch die deutschen Hornbach-Märkte, die rund die Hälfte der Erlöse beisteuern. Insgesamt kletterte der Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018/19 um 4,8 Prozent auf 3,48 Milliarden Euro. Allerdings konnte die Umsatzdynamik nicht in eine höhere Profitabilität umgewandelt werden. Das Betriebsergebnis sank um ein Drittel auf 19,7 Milliarden Euro. Die Folge: Der Aktienkurs fiel auf ein Mehrjahrestief und notiert weit unter seinem historischen Hoch von über 80 Euro.


Neben Kostensteigerungen, die nicht auf die Kundschaft abgewälzt werden konnten, belasteten vor allem Investitionen in die Digitalisierung. Online bestellen, im Markt abholen oder liefern lassen - im Idealfall sollen sich die Verkaufskanäle komplementieren. Der Ausbau dieser Infrastruktur kostete 2018/19 rund 75 Millionen Euro. Doch die Onlinesaat geht auf. Mit einem Umsatzanteil von zehn Prozent liegt Hornbach hier auf dem Niveau des US-Branchenführers Home Depot.

Nur bei der Marge laufen die Pfälzer hinterher. Das sollte sich ändern, wenn die Kostensenkungen greifen. Im neuen Geschäftsjahr erhält Hornbach möglicherweise bereits im ersten Quartal Rückenwind. Der Konzern hat ein gebrochenes Geschäftsjahr, das im Februar endet. Das erste Quartal ist das wichtigste im ganzen Jahr. Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass das Geschäft im neuen Geschäftsjahr gut startet. Im vergangenen Jahr belastete noch ein später Kälteeinbruch.


Bei Börsianern gilt Hornbach Holding auch wegen des hohen Immobilienvermögens als solider Sub­stanztitel. Die stillen Reserven in der Holding werden auf knapp eine Milliarde Euro geschätzt. Dem steht eine Marktkapitalisierung von gerade mal 762 Millionen Euro gegenüber. Auch deshalb reichen die Kursziele bis 92 Euro. Risikobereite Anleger hebeln das hohe Aufhol­potenzial.

Knock-out-Call auf Hornbach Holding

Emittent: Commerzbank
ISIN: DE 000 CJ6 NJ3 4
Laufzeit: endlos
Bezugsverhältnis: 0,1
K.-o.-Call Kurs am 13.03.2019: 1,11 €
Basispreis variabel: 35,20 €
K.-o.-Schwelle variabel: 37,38 €
Hebel: 4,0
Aufgeld in %: 0,07
Stoppkurs Call: 0,69 €
Kurs Basiswert: 46,15 €






____________________________
Bildquellen: HORNBACH Holding, Nessluop / Shutterstock.com

Nachrichten zu HORNBACH Baumarkt AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HORNBACH Baumarkt AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.01.2017HORNBACH Baumarkt buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.11.2016HORNBACH Baumarkt buyCommerzbank AG
24.10.2016HORNBACH Baumarkt buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
10.10.2016HORNBACH Baumarkt buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.06.2016HORNBACH Baumarkt buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.01.2017HORNBACH Baumarkt buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.11.2016HORNBACH Baumarkt buyCommerzbank AG
24.10.2016HORNBACH Baumarkt buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
10.10.2016HORNBACH Baumarkt buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.06.2016HORNBACH Baumarkt buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.01.2013HORNBACH-Baumarkt-AG haltenCommerzbank AG
29.03.2007HORNBACH-Baumarkt haltenGSC Research

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HORNBACH Baumarkt AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen deutlich im Minus -- Commerzbank-Chef liebäugelt mit Fusion -- Chaos-Brexit vorerst abgewendet -- Nike, Ströer, Uber, Dürr, Hapag im Fokus

Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA. Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE und E.ON im Aufwind.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750