finanzen.net
01.02.2020 14:00

Zertifikate auf Insiderwissen: Der Boss weiß mehr

Euro am Sonntag-Zerti-Tipps: Zertifikate auf Insiderwissen: Der Boss weiß mehr | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Zerti-Tipps
Wenn Manager Aktien ihrer Firma erwerben, kann dies ein Kaufsignal sein. Mit einem Zertifikat setzen Anleger auf diese Taktik.
€uro am Sonntag
von Gian Hessami, Euro am Sonntag

Manager von Hugo Boss hatten im November 2019 den richtigen Riecher. Sie erwarben Aktien ihres Unternehmens.

Vorstandschef Mark Alexander Langer kaufte 13.001 Papiere zum Kurs von 38,84 Euro. Dafür gab er rund 505.000 Euro aus. Heute notiert die Aktie bei 43,60 Euro. Seit dem Kauf hat der Kurs also knapp zwölf Prozent an Wert gewonnen. Für Langer bedeutet dies einen Buchgewinn von rund 60.000 Euro.

Auch seine Kollegen Yves Marc Müller (Vorstand) und Antonio Simina (Aufsichtsrat), die in etwas geringerem Umfang Aktien erwarben, liegen mit rund 13.500 Euro (Müller) und 6.000 Euro (Simina) im Plus.

Handeln hierzulande Insider wie Vorstände und Aufsichtsräte Aktien der eigenen Gesellschaft, müssen sie dies innerhalb von drei Geschäftstagen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) melden. Diese sogenannten Insider-Trades sind - im Gegensatz zum Insiderhandel - nicht strafbar und sorgen für Transparenz an den Kapitalmärkten. Denn die Behörde veröffentlicht diese Käufe anschließend.

Und dies könnte für Anleger ein Kaufsignal sein. Denn naturgemäß haben Insider einen besseren Einblick in die Geschäfte des eigenen Unternehmens als Externe. Zu diesem Anlage­thema bietet die Deutsche Bank daher ein Zertifikat auf den Sol­active Insider Index an (ISIN: DE 000 DB6 GWD 5).

Auf 15 Firmen setzen


Das zugrunde liegende Barometer bildet die Kursentwicklung deutscher Unternehmen ab, die im abgelaufenen Quartal das höchste Verhältnis von In­siderkäufen bezogen auf den Börsenwert aufwiesen.

Es beinhaltet 15 Unternehmen aus DAX, MDAX und SDAX, die immer vierteljährlich zu gleichen Teilen gewichtet werden. Zu ihnen gehören aktuell: BASF, Deutsche Börse, Deutsche Euro­shop, Dürr, Eon, Fielmann, Hugo Boss, Knorr-Bremse, Jungheinrich, Krones, Nordex, ProSiebenSat.1, Rib Software, RWE und Wirecard.

Da der Index als Performance- Index berechnet wird, profi­tieren Zertifikateanleger von eventuellen Dividendenzah­lungen der Unternehmen. Für das endlos laufende Zertifikat verlangt die Emittentin eine jährliche Managementgebühr von 1,5 Prozent.

Ein Blick auf die Zertifikate­performance zeigt, dass die Taktik zwar aufgehen kann, aber nicht muss. In den vergangenen drei Jahren war ein Plus von 27 Prozent zu verzeichnen. Der DAX brachte es im selben Zeitraum lediglich auf 16 Prozent.

In den vergangenen zwölf Monaten legte das Zertifikat hingegen "nur" um elf Prozent zu - und hinkt damit dem DAX deutlich hinterher. Der deutsche Leit­index liegt im selben Zeitraum mit 23 Prozent im Plus.







_____________________________

Bildquellen: alphaspirit/123RF, Gabi Moisa / Shutterstock.com

Nachrichten zu HUGO BOSS AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HUGO BOSS AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.02.2020HUGO BOSS buyJefferies & Company Inc.
18.02.2020HUGO BOSS buyWarburg Research
29.01.2020HUGO BOSS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2020HUGO BOSS buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.01.2020HUGO BOSS HoldDeutsche Bank AG
21.02.2020HUGO BOSS buyJefferies & Company Inc.
18.02.2020HUGO BOSS buyWarburg Research
22.01.2020HUGO BOSS buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.01.2020HUGO BOSS kaufenDZ BANK
21.01.2020HUGO BOSS buyWarburg Research
29.01.2020HUGO BOSS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2020HUGO BOSS HoldDeutsche Bank AG
21.01.2020HUGO BOSS HaltenIndependent Research GmbH
21.01.2020HUGO BOSS Sector PerformRBC Capital Markets
21.01.2020HUGO BOSS Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019HUGO BOSS SellGoldman Sachs Group Inc.
19.03.2019HUGO BOSS SellGoldman Sachs Group Inc.
11.03.2019HUGO BOSS SellGoldman Sachs Group Inc.
07.03.2019HUGO BOSS SellGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2019HUGO BOSS UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HUGO BOSS AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt unter 13.600 Punkten -- US-Börsen in rot -- Allianz: Höhere Dividende nach Gewinnsteigerung -- Tesla darf Rodung fortsetzen -- RHÖN-KLINIKUM, Dr. Hönle, T-Mobile US, Sprint, LPKF im Fokus

RAG-Stiftung will "relevanten Minderheitsanteil" an thyssenkrupp Elevator. Virgin-Galactic-Aktie tiefrot: Morgan Stanley hält eine Korrektur für überfällig. RHÖN-KLINIKUM: Sinkende Gewinne erwartet. US-Wirtschaft verliert an Schwung: IHS Markit-Index fällt auf tiefsten Stand seit 2013. Fitbit verkauft nach Ankündigung des Google-Deals mehr Geräte.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
PowerCell Sweden ABA14TK6
Daimler AG710000
Allianz840400
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
SteinhoffA14XB9
Varta AGA0TGJ5