finanzen.net
02.09.2019 17:35
Bewerten
(7)

Höchster Stand seit 2014: RWE-Aktien laufen E.ON nach Goldman Sachs-Lob weiter davon

"Top Pick": Höchster Stand seit 2014: RWE-Aktien laufen E.ON nach Goldman Sachs-Lob weiter davon | Nachricht | finanzen.net
"Top Pick"
Am Montag können die Anteilsscheine von Energieversorgungskonzern RWE Aufschläge verbuchen.
Die Aktien von RWE haben ihre Position als zweitbester DAX-Wert des laufenden Jahres dank lobenden Worten der Bank Goldman Sachs gefestigt. Mit plus 4,21 Prozent auf 27,00 Euro näherten sich die Papiere am Montag nicht nur dem aktuell schwächelnden Spitzenreiter adidas, sondern liefen auch den Papieren des Branchenkonkurrenten E.ON weiter davon. Damit erreichten die RWE-Anteile sogar den höchsten Stand seit Ende 2014. Zum Handelsende stand noch ein Aufschlag von 3,55 Prozent bei 26,84 Euro an der Kurstafel.

Aus Sicht des Goldman-Sachs-Experten Alberto Gandolfi ist mit aktuell gut 41 Prozent Jahresplus das Ende der Fahnenstange aber noch lange nicht erreicht. RWE gehe aus dem Deal mit E.ON als einer der führenden Erneuerbare-Energien-Konzerne hervor. Dies könne nach dem Abschluss in diesem Monat nicht länger ignoriert werden, so der Experte. Sein Kursziel liegt nun bei 35 Euro.

RWE steht vor einem großen Umbruch seines Geschäftsmodells. Der Konzern will das Netz- und Vertriebsgeschäft seiner bisherigen Tochter innogy an den Konkurrenten E.ON abgeben. Im Gegenzug sollen alle erneuerbaren Energien von E.ON und Innogy an RWE gehen. Der Braunkohleverstromer würde dadurch zu einem der größten Produzenten von grünem Strom in Europa. Noch hat die EU-Kommission diesen Milliardendeal aber nicht komplett genehmigt.

Bereits in den vergangenen beiden Woche hatten positive Analystenkommentare die Aktien von RWE angetrieben. So schrieb Analyst Martin Tessier von Mainfirst, dass die Papiere des Versorgers auch nach der zuletzt starken Kursentwicklung noch deutliches Potenzial bis 30 Euro hätten. Tessier verwies auf den Dividendenspielraum und eine Bewertung der Anteilsscheine, die dem Beitrag Erneuerbarer Energien ab 2020 nicht gerecht werde.

Auch Analyst Peter Crampton von der britischen Investmentbank Barclays rechnet mit einer weiterhin positiven Entwicklung der Aktien. Crampton erhöhte sein Kursziel jüngst von 27 auf 30 Euro und sieht die Papiere weiter als "Top Pick". Sein positives Urteil fußt auf gesunkenen Nettoverschuldung und verbesserten Ausgleichszahlungen für den Ausstieg aus der Kohleförderung.

Ingo Becker von der Investmentbank Kepler Cheuvreux dagegen sieht den Netzbetreiber E.ON skeptischer. Die E.ON-Papiere legten aktuell zwar moderat zu, notieren aber 2019 anders als RWE im Minus.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf RWE StDC6CHX
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC6CHX. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: RWE, Adam Berry/Getty Images

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.10.2019RWE overweightBarclays Capital
15.10.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
14.10.2019RWE OutperformBernstein Research
14.10.2019RWE buyUBS AG
11.10.2019RWE ReduceHSBC
16.10.2019RWE overweightBarclays Capital
14.10.2019RWE OutperformBernstein Research
14.10.2019RWE buyUBS AG
01.10.2019RWE buyUBS AG
25.09.2019RWE OutperformBernstein Research
15.10.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
01.10.2019RWE HaltenIndependent Research GmbH
10.09.2019RWE HaltenIndependent Research GmbH
23.08.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
22.08.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
11.10.2019RWE ReduceHSBC
24.06.2019RWE ReduceHSBC
15.05.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
13.05.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
25.03.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX zieht an -- Wirecard bestellt Sonderprüfer -- SAP bestätigt vorläufige Zahlen -- Sartorius wird optimistischer -- Hypoport, Munich RE, HelloFresh im Fokus

Ufo: Keine Streiks bei Lufthansa diese Woche. TOTAL und chinesische Zhejiang Energy gründen Joint Venture. BNP Paribas beteiligt sich mit 22,5 Prozent an spanischer Allfunds. Reckitt Benckiser bestellt ehemaligen Ahold Delhaize-CFO zum neuen Finanzvorstand. Verkauf von Senvion-Teilen an Siemens Gamesa in trockenen Tüchern.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Allianz840400
BASFBASF11
Amazon906866
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Ballard Power Inc.A0RENB
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777