Absatzplus

BMW-Aktie im Plus: BMW verzeichnet US-Wachstum - Elektroautos als Treiber

03.07.24 15:01 Uhr

BMW-Aktie verbucht Gewinne: Elektroautos pushen BMWs Wachstum in den USA | finanzen.net

Der Autobauer BMW hat in den Vereinigten Staaten erneut mehr Autos verkauft.

Werte in diesem Artikel
Aktien

90,60 EUR -1,38 EUR -1,50%

Im zweiten Quartal seien die Verkäufe von Autos der Marke BMW um 3,7 Prozent auf 91.327 Stück gestiegen, teilte das Unternehmen in Woodcliff Lake (New Jersey) mit. In den ersten drei Monaten war die Zahl der verkauften BMW-Autos um etwas mehr als zwei Prozent auf knapp 84.500 geklettert. Wachstumstreiber waren erneut die vollelektrischen Autos (BEV - battery electric vehicles).

Von den BEV verkaufte BMW in den Vereinigten Staaten in den drei Monaten bis Ende Juni etwas mehr als 14.000 Stück - das war fast ein Viertel mehr als vor einem Jahr und knapp ein Drittel mehr als im ersten Quartal.

Bei der Kleinwagenmarke Mini gab es einen Verkaufsrückgang um 22 Prozent auf 5.898 Autos. BMW führte das Minus auf einen Modellwechsel zurück. BMW baut Mini zu einem reinen Vollelektroanbieter um.

Die Autokäufer in den USA hadern mit gestiegenen Zinsen und immer noch hohen Verkaufspreisen. Die über die vergangenen zwölf Monate um einen Prozentpunkt auf zehn Prozent gestiegene durchschnittliche Zinsrate für Neuwagenkredite machen Autos weniger erschwinglich. Autos werden in den USA überwiegend über Kredite oder Leasing gekauft.

Die Hersteller haben bereits mit Preisnachlässen reagiert, Verbraucher warten aber vielfach ab, ob es nicht noch günstiger wird. Marktanalystin Erin Keating vom Marktforscher Cox Automotive sieht die Verkaufspreise insgesamt noch immer über dem Niveau von 2020. Vor allem in der Pandemie waren die Preise in die Höhe geschnellt, weil Produktionsengpässe auf eine starke Nachfrage trafen.

Einige Autobauer verwiesen zudem auf einen Hackerangriff auf einen Softwareanbieter für Autohändler, der die Geschäfte im Juni belastet habe.

Die BMW-Aktie notiert im XETRA-Handel zeitweise 0,93 Prozent höher bei 88,84 Euro.

WOODCLIFF LAKE/RESTON (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BMW

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BMW

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Bildquellen: meunierd / Shutterstock.com, Roberto Lusso / Shutterstock.com

Nachrichten zu BMW AG

Analysen zu BMW AG

DatumRatingAnalyst
12.07.2024BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.07.2024BMW BuyDeutsche Bank AG
10.07.2024BMW OutperformBernstein Research
04.07.2024BMW OverweightJP Morgan Chase & Co.
02.07.2024BMW NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
11.07.2024BMW BuyDeutsche Bank AG
10.07.2024BMW OutperformBernstein Research
04.07.2024BMW OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.06.2024BMW OutperformBernstein Research
05.06.2024BMW OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
12.07.2024BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.07.2024BMW NeutralUBS AG
17.05.2024BMW Sector PerformRBC Capital Markets
08.05.2024BMW Sector PerformRBC Capital Markets
08.05.2024BMW NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
09.05.2024BMW UnderweightBarclays Capital
17.04.2024BMW UnderweightBarclays Capital
24.11.2023BMW UnderweightBarclays Capital
14.09.2023BMW UnderweightBarclays Capital
09.12.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"