08.07.2010 22:23

Tipps der Analysten: Neue Einschätzungen zu BMW, Siemens und Syngenta

Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Die unterschiedlichen Geschäftsentwicklungen vieler Firmen machen sich auch in den Einschätzungen der Banken bemerkbar. Der Überblick über die aktuellen Kursziele auf finanzen.net.
Werbung
BMW

LONDON - Nomura Equity Research hat BMW von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel auf 47 Euro belassen. Es sei an der Zeit, sich auf die französischen Wettbewerber zu fokussieren, schrieb Analyst Alexis Albert in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Die deutschen Autokonzerne hätten ein gutes erstes Halbjahr gehabt, die meisten positiven Aspekte seien jedoch mittlerweile eingepreist. Die Kursentwicklung französischer Autotitel werde wohl dynamischer verlaufen.

HENKEL AG&CO. KGAA

LONDON - Die Credit Suisse hat die Vorzüge von Henkel (Henkel vz) von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft, das Kursziel aber auf 38,00 (Kurs: 38,305) Euro belassen. Die Umstrukturierung des Unternehmens sei zwar auf einem guten Weg, allerdings habe der Markt auch hohe Erwartungen, schrieb Analyst Cyrus Azarmgin in einer Studie vom Donnerstag.

HENKEL KGAA

LONDON - Die Credit Suisse hat die Vorzüge von Henkel (Henkel vz) von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft, das Kursziel aber auf 38,00 Euro belassen. Die Umstrukturierung des Unternehmens sei zwar auf einem guten Weg, allerdings habe der Markt auch hohe Erwartungen, schrieb Analyst Cyrus Azarmgin in einer Studie vom Donnerstag. Der Rückenwind sinkender Kosten aus den vergangenen Monaten dürfte abnehmen. Zudem erwarte er angesichts eines sich verschärfenden Wettbewerbs künftig nur etwas bessere Margen.

LINDE

MÜNCHEN - Die Unicredit hat Linde von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 86,00 auf 87,00 Euro angehoben. Die Ergebnisse von Chemiefirmen im zweiten Quartal dürften sehr gut ausfallen, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Jedoch sei es unwahrscheinlich, dass der Markt die guten Ergebnisse auch für das zweite Halbjahr in seinen Erwartungen fortschreibe. Daher könnten manche Chemieaktien in den kommenden Monaten zur Schwäche neigen. Die durchschnittlichen Analystenerwartungen seien zu niedrig, was zu einer Unterbewertung von Chemieaktien auf Basis der für das Gesamtjahr 2010 erwarteten Ergebnisse führe. Die Titel von Linde seien zurzeit günstig bewertet.

SIEMENS

LONDON - JPMorgan hat das Kursziel für Siemens(Siemens) vor Zahlen von 92,00 auf 94,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Ein hohes Wachstum in den Schwellenländern und eine zunehmende Konjunkturerholung in den Industriestaaten sollte bei Herstellern von Investitionsgütern zu starken Ergebnissen im zweiten Quartal führen, schrieb Analyst Andreas Willi in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Im weiteren Verlauf des Jahres rechne er aber damit, dass sich das Wachstum etwas verlangsame, was wiederum Unternehmen mit strukturellem Wachstumspotenzial attraktiver mache. Für 2011 sieht er unter anderem bei Siemens und Philips das größte Steigerungspotenzial. Siemens bleibe für ihn ein mittelfristiger "Top Pick" in dem Sektor.

SYNGENTA

MÜNCHEN - Die Unicredit hat Syngenta(Syngenta) von "Sell" auf "Hold" hochgestuft, das Kursziel aber von 281,00 auf 248,00 Franken gesenkt. Die Ergebnisse der Chemiefirmen im zweiten Quartal dürften sehr gut ausfallen, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Allerdings sei es unwahrscheinlich, dass der Markt die guten Ergebnisse auch für das zweite Halbjahr in seinen Erwartungen fortschreibe. Daher könnten Chemieaktien in den kommenden Monaten zur Schwäche neigen. Die durchschnittlichen Analystenerwartungen seien insgesamt zu niedrig, was zu einer Unterbewertung von Chemieaktien auf Basis der für das Gesamtjahr 2010 erwarteten Ergebnisse führe. Das Abwärtspotenzial von Syngenta-Papieren im Besonderen sei begrenzt, da der Kurs in den vergangenen Wochen bereits gesunken sei.

VOSSLOH AG

FRANKFURT - Die Commerzbank hat Vossloh von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 82,00 (Kurs: 70,24) Euro belassen. Die Aktie sei attraktiv bewertet, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Donnerstag. Seit dem Hoch im April seien die Aktien um 15 Prozent gefallen. Damit scheine der Markt davon auszugehen, dass die Kürzung öffentlicher Budgets bei Investitionen in die Infrastruktur der Bahn Vossloh deutlich beeinflussen werden. Er glaube indes, dass sich zahlreiche Geschäftsbereiche derzeit eher verbessern.

VOSSLOH

FRANKFURT - Die Commerzbank hat Vossloh von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 82 Euro belassen. Die Aktie sei attraktiv bewertet, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Donnerstag. Seit dem Hoch im April seien die Aktien um 15 Prozent gefallen. Damit scheine der Markt davon auszugehen, dass Budgetkürzungen der Regierung bei Investitionen in die Bahn-Infrastruktur Vossloh deutlich beeinflussen werden. Er glaube indes, dass sich zahlreiche Geschäftsbereiche derzeit eher verbessern.

WACKER CHEMIE

FRANKFRUT - Independent Research hat Wacker Chemie nach dem Abschluss des Kaufes von Holla-Metall von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft, das Kursziel aber auf 132,00 Euro belassen. Er begrüße die Transaktion, da Wacker damit Versorgungssicherheit bei dem für das Chemieunternehmen wichtigen Rohstoff Siliziummetall schaffe, schrieb Analyst Jens Hasselmeier in einer Studie vom Donnerstag. Positiv sei zudem, dass das Unternehmen auch bei anderen strategischen Investitionsprojekten im Zeitplan liege. Allerdings seien die gute Nachrichtenlage und die intakten Zukunftsperspektiven nach zuletzt starker Kursentwicklung mittlerweile eingepreist. (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo Call Optionsschein auf SiemensJC883M
Open End Turbo Put Optionsschein auf SiemensJC8869
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC883M, JC8869. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.12.2020Siemens HaltenIndependent Research GmbH
01.12.2020Siemens overweightJP Morgan Chase & Co.
30.11.2020Siemens HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.11.2020Siemens OutperformCredit Suisse Group
27.11.2020Siemens OutperformRBC Capital Markets
01.12.2020Siemens overweightJP Morgan Chase & Co.
27.11.2020Siemens OutperformCredit Suisse Group
27.11.2020Siemens OutperformRBC Capital Markets
25.11.2020Siemens buyHSBC
25.11.2020Siemens buyUBS AG
02.12.2020Siemens HaltenIndependent Research GmbH
30.11.2020Siemens HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.11.2020Siemens HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.11.2020Siemens Equal weightBarclays Capital
13.11.2020Siemens HaltenIndependent Research GmbH
08.11.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
07.11.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
03.10.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
24.09.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
31.08.2018Siemens UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow schließt höher -- VW kann CO2-EU-Vorgaben nicht erfüllen -- Merck nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- Moderna, BioNTech, Pfizer, KION im Fokus

Boeing-Aktie kräftig im Minus: Boeing drosselt 787-Dreamliner-Produktion weiter. Deutsche Bank besiegelt Partnerschaft mit Google zur IT-Erneuerung. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer von Wirecard. Chefwechsel bei Glencore. Lufthansa kündigt Zubringerdienste für Condor. US-Jobwachstum lässt im November stark nach. EU-Haushalt für 2021 steht - allerdings nur unter Vorbehalt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2020
Diese Geschenke landen 2020 unter dem Weihnachtsbaum
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
3. Quartal 2020: Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die 15 Top-Verdiener unter den Gamern
Das sind die 15 millionenschweren Top-Verdiener in der Gamingbranche
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln