26.10.2020 17:57

Siemens verkauft anscheinend Flender für zwei Milliarden Euro an Carlyle - Siemens-Aktie leichter

Annäherung: Siemens verkauft anscheinend Flender für zwei Milliarden Euro an Carlyle - Siemens-Aktie leichter | Nachricht | finanzen.net
Annäherung
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Die Antriebstochter Flender des Technologiekonzerns Siemens steht Kreisen zufolge vor dem Verkauf an einen US-Investor.
Werbung
Die Deutschen näherten sich einer entsprechenden Vereinbarung mit der US-Firma Carlyle, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Sonntag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Der Preis liege bei etwa zwei Milliarden Euro, die Vereinbarung könnte bereits in der kommenden Woche bekanntgegeben werden. Carlyle habe mehr geboten als Branchenkollege Brookfield, hieß es in den Kreisen weiter. Die Verhandlungen könnten sich aber noch verzögern oder ganz scheitern. Verantwortliche der drei Firmen hätten die Angelegenheit nicht kommentieren wollen.

Siemens hatte eine mögliche Abspaltung von Flender im Mai öffentlich gemacht. Anfang August hatte Firmenchef Joe Kaeser gesagt, das Management verschließe sich aber auch anderen Möglichkeiten nicht. Damals hatte Bloomberg eine Bewertung von Flender unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen von mehr als 1,5 Milliarden Euro genannt.

Für die Münchener wäre es einer von vielen Schritten in der zunehmenden Konzentration auf Zukunftsfelder wie Digitalisierung, Automatisierung und Infrastruktur. Zuletzt hatte Siemens Ende September die Energiesparte abgespalten und an die Börse gebracht.

Die Siemens-Aktie verbuchte via XETRA letztlich ein Minus von 1,95 Prozent auf 107,52 Euro.

/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo Call Optionsschein auf SiemensJC883N
Open End Turbo Put Optionsschein auf SiemensJC8864
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC883N, JC8864. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: AR Pictures / Shutterstock.com

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.11.2020Siemens HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.11.2020Siemens OutperformCredit Suisse Group
27.11.2020Siemens OutperformRBC Capital Markets
25.11.2020Siemens buyHSBC
25.11.2020Siemens buyUBS AG
27.11.2020Siemens OutperformCredit Suisse Group
27.11.2020Siemens OutperformRBC Capital Markets
25.11.2020Siemens buyHSBC
25.11.2020Siemens buyUBS AG
25.11.2020Siemens buyJefferies & Company Inc.
30.11.2020Siemens HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.11.2020Siemens HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.11.2020Siemens Equal weightBarclays Capital
13.11.2020Siemens HaltenIndependent Research GmbH
13.11.2020Siemens Equal-WeightMorgan Stanley
08.11.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
07.11.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
03.10.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
24.09.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
31.08.2018Siemens UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Aus dem einstigen Nischenmarkt um Gaming und E-Sports ist ein Milliardenmarkt entstanden. Erfahren Sie in unserem Live-Seminar morgen um 18 Uhr, welche Investitionsmöglichkeiten sich für Sie als Anleger ergeben könnten!

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones verliert -- Minister billigen ESM-Reform -- GlobalWafers will Siltronic übernehmen -- Moderna, Bitcoin, CureVac, Commerzbank, Corestate im Fokus

UniCredit braucht neuen Chef. Facebook will anscheinend Kundendienst-Startup Kustomer für eine Milliarde kaufen. US-Notenbank verlängert einige Corona-Hilfen bis Ende März 2021. Slack-Aktie auf Rekord - Salesforce-Gebot steht angeblich bevor. GM beteiligt sich nicht an Nikola. EU erlaubt Dupixent von Sanofi/Regeneron zur Behandlung von Kindern. Corona-Impfstoffstudie von US-Biopharmakonzern Novavax verzögert sich.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln