Ausschreibungsverfahren

Intel-Aktie niedriger: Geplanter Bau von Intel-Chipfabrik in Magdeburg verzögert sich offenbar

29.05.24 16:34 Uhr

NASDAQ-Titel Intel-Aktie schwächelt: Offenbar verzögert sich der Chipfabrik-Bau | finanzen.net

Bei den Vorbereitungen zum Bau der geplanten Chip-Fabriken des US-Unternehmens Intel in Magdeburg kommt es zu Verzögerungen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

29,04 EUR 0,27 EUR 0,92%

Wie die "Magdeburger Volksstimme" am Mittwoch berichtete, wird der Abtrag des Mutterbodens auf dem Baugelände frühestens ab Mai 2025 erfolgen. Eine Ausschreibung für diese Arbeiten war durch die Landesregierung für März dieses Jahr angekündigt worden.

Das Finanzministerium teilte auf Anfrage mit, dass das Ausschreibungsverfahren nach Absprache mit Intel in Abhängigkeit des EU-Notifizierungsverfahrens stattfinden werde. Die Bundesregierung hatte im vergangenen Jahr staatliche Hilfen von 9,9 Milliarden Euro für die Ansiedlung genehmigt, die aber noch von der EU bestätigt werden müssen.

Die Landesregierung stehe in ständigem Kontakt mit Intel, dem Bundeswirtschaftsministerium und der EU-Kommission, sagte eine Sprecherin des Finanzministeriums. Alle arbeiteten eng zusammen, um den Prozess zügig voranzutreiben. Intel hatte in der Vergangenheit den Baubeginn der Chip-Fabriken in Magdeburg für Ende 2024 anvisiert.

Wasser, Boden, Artenschutz: Pläne für Intel-Chip-Fabrik werden geprüft

Verbände und Kommunen kritisieren Pläne für den hohen Wasserverbrauch der geplanten Chip-Fabriken von Intel bei Magdeburg. Sie forderten bei einem Erörterungstermin zu den Bebauungsplänen am Mittwoch unter anderem eine nachhaltige und ressourcenschonende Wasserversorgung. Das Unternehmen hatte angegeben, rund 18 000 Kubikmeter Wasser täglich für den Betrieb von zwei Chip-Fabriken zu benötigen. Dies entspricht rund der Hälfte des gesamten Wasserverbrauchs der Landeshauptstadt Magdeburg.

Kritik kommt neben Umweltverbänden vor allem von der Gemeinde Burgstall im Landkreis Börde. Ungeachtet sinkender Grundwasserstände sei eine verstärkte Grundwasserförderung geplant, sagte Christian Kroll, der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde. Es gebe bereits eine Grundwasserabsenkung in der Gemeinde. "Wir haben Risse in den Häusern, wir haben Schäden in der Forstwirtschaft, die Bauern haben Nachteile." Die Gemeinde sei nicht gegen den Intel-Bau, aber könne nicht die Leidtragende sein. Die Pläne, wie möglicherweise auch Wasser aus der Elbe genutzt werden könne, seien nicht konkret genug.

Kommune fürchtet weiteres Absinken des Grundwassers

Die Trinkwasserversorgung Magdeburg (TWM) wies darauf hin, dass für die aktuell geplante Ausbaustufe mit zwei Chip-Fabriken genügend Wasser zur Verfügung stehe. "Der Bedarf von Intel ist mehr als ausgeglichen", sagte Geschäftsführer Alexander Ruhland. Pläne der Stadt Magdeburg sehen vor, ein altes Wasserwerk nördlich von Magdeburg in der Colbitz-Letzlinger Heide zu reaktivieren.

Beim Landesverwaltungsamt waren nach der öffentlichen Auslegung der Planungsunterlagen 13 Einwendungen eingegangen. Bedenken meldeten demnach unter anderem Nabu und BUND an, sowie weitere Umweltschutzorganisationen und Einzelpersonen. Neben der Wasserversorgung ging es auch um Fragen des Boden-, Natur- und Artenschutzes, etwa von Feldhamstern und Feldlerchen. Das Landesverwaltungsamt prüft nach dem öffentlichen Erörterungstermin die Einwände und wird dann über den Antrag des US-Unternehmens entscheiden.

Die an der NASDAQ gelistete Intel-Aktie verliert zeitweise 1,79 Prozent auf 30,51 Dollar.

/sus/DP/stw

MAGDEBURG (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Intel

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Intel

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Intel Corp.

Analysen zu Intel Corp.

DatumRatingAnalyst
05.06.2024Intel SellGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2024Intel HoldJefferies & Company Inc.
30.04.2024Intel HaltenDZ BANK
26.04.2024Intel Market-PerformBernstein Research
26.04.2024Intel Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
28.10.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
01.08.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
29.04.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
15.02.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
27.01.2022Intel OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
13.05.2024Intel HoldJefferies & Company Inc.
30.04.2024Intel HaltenDZ BANK
26.04.2024Intel Market-PerformBernstein Research
26.04.2024Intel Equal WeightBarclays Capital
26.04.2024Intel NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
05.06.2024Intel SellGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2024Intel UnderweightJP Morgan Chase & Co.
26.04.2024Intel SellGoldman Sachs Group Inc.
03.04.2024Intel UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.02.2024Intel UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Intel Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"