30.11.2020 16:28

KION bringt bei Kapitalerhöhung neue Aktien für 62 Euro an den Markt - Aktie verliert deutlich

Bezugspreis festgesetzt: KION bringt bei Kapitalerhöhung neue Aktien für 62 Euro an den Markt - Aktie verliert deutlich | Nachricht | finanzen.net
Bezugspreis festgesetzt
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Der Gabelstapler-Hersteller KION hat bei seiner angekündigten Kapitalerhöhung den Bezugspreis für die neuen Aktien festgesetzt.
Werbung
Für 62 Euro das Stück bekommen Investoren die neuen Papiere, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Am Freitag hatte die KION-Aktie auf XXETRA bei 70,10 Euro geschlossen. Beim Broker Lang & Schwarz sind die Papiere gehörig unter Druck.

Den bisherigen Aktionären von KION werden die neuen Aktien in einem Bezugsverhältnis von 9 zu 1 angeboten. Sollten nicht alle neue Aktien auf diesem Wege an den Mann gebracht werden können, plant KION eine Privatplatzierung an ausgewählte Investoren. Diese sollte dann am 4. Dezember abgeschlossen werden.

Mit dem frischen Geld will KION früheren Angaben zufolge seinen Schuldenberg abbauen und nach der Corona-Krise wieder auf Wachstum schalten. Die Ausgabe von gut 13,1 Millionen Aktien hatte KION am 18. November angekündigt. Zum nun veröffentlichen Preise je Aktie kann KION mit gut 812 Millionen Euro rechnen.

KION plant mit dem neuen Geld auch, die Kreditlinie kündigen zu können, die der Konzern sich im Mai von der staatlichen Förderbank KfW und anderen Banken wegen der Belastungen durch die Corona-Pandemie gesichert hatte.

KION-Papiere verlieren am Montag im XETRA-Handel zeitweise 6,19 Prozent auf 65,76 Euro.

/stk/fba

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: KION GROUP

Nachrichten zu KION GROUP AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu KION GROUP AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:06 UhrKION GROUP buyUBS AG
18.01.2021KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
15.01.2021KION GROUP Equal-WeightMorgan Stanley
13.01.2021KION GROUP kaufenDZ BANK
12.01.2021KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
13:06 UhrKION GROUP buyUBS AG
13.01.2021KION GROUP kaufenDZ BANK
15.12.2020KION GROUP buyUBS AG
08.12.2020KION GROUP buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.12.2020KION GROUP buyUBS AG
15.01.2021KION GROUP Equal-WeightMorgan Stanley
12.01.2021KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.01.2021KION GROUP HoldDeutsche Bank AG
01.12.2020KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.11.2020KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.01.2021KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
08.12.2020KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
30.11.2020KION GROUP VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.11.2020KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
12.11.2020KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für KION GROUP AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- Siemens im ersten Quartal besser als erwartet -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.

Top-Rankings

KW 21/03: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Verkauf
Diese Aktien stehen auf den Verkaufslisten der Experten
KW 21/03: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Big Mac Index 2021
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln