01.03.2021 17:51

Commerzbank-Aktie steigt: Commerzbank zieht sich aus Luxemburg und Hongkong zurück

Bis 2024: Commerzbank-Aktie steigt: Commerzbank zieht sich aus Luxemburg und Hongkong zurück | Nachricht | finanzen.net
Bis 2024
Folgen
Die Commerzbank wird mit ihren Sparplänen konkreter.
Werbung
Unter anderem aus Luxemburg, Ungarn und Hongkong will sich die Bank zurückziehen, schreibt das Handelsblatt. In einer Mitteilung im Intranet der Bank seien erstmals alle angekündigten 15 Standorte benannt, die das Frankfurter Geldhaus im Zuge des Umbaus ihres Firmenkundengeschäfts aufgeben will. Ein Sprecher bestätigte auf Anfrage die Existenz eines entsprechenden internen Interviews mit den Bereichsvorständen Roland Boehm und Nikolaus Giesbert.

Geschlossen würden demnach auch die Filialen in Barcelona, Bratislava und Brüssel sowie die Repräsentanzen in Aserbaidschan, Georgien, Indonesien, dem Irak, Kasachstan, Libanon, Malaysia, Serbien und Venezuela.

Die Anpassungen im Auslandsnetz will das Institut laut Boehm "bis zum Jahr 2024 sukzessive umsetzen". "Wir gehen hier sehr sorgfältig vor und machen dies im engen Austausch mit den Regulatoren vor Ort." Giesbert versicherte: "Auch wenn wir uns aus bestimmten Ländern zurückziehen, können wir in der Regel dort weiterhin Trade-Finance-Geschäft für unsere Firmenkunden aus anderen Standorten in der Region darstellen."

Anfang Februar hatte die Commerzbank angekündigt, 15 Standorte aufzugeben und dann nur noch in knapp 40 Ländern vertreten zu sein. Die Namen der Standorte waren bisher nicht bekannt. Laut der internen Mitteilung will die Bank ihre Vertriebsaktivitäten in Asien in Singapur bündeln. Die Tochtergesellschaften in Ungarn und Brasilien sollen verkauft werden. In Brasilien will das Institut genauso wie in Dubai künftig nur noch mit einer Repräsentanz vertreten sein.

Verkleinern will die Commerzbank auch das Netz sogenannter Korrespondenzbanken: Künftig will der MDAX-Konzern auf internationaler Ebene nur noch mit etwa 1300 statt mit 1600 Instituten zusammenarbeiten.

Am Montag ging es für die Commerzbank-Aktie auf XETRA schlussendlich um 0,52 Prozent aufwärts auf 5,46 Euro.

DJG/rio

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Commerzbank AG

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.04.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
26.03.2021Commerzbank VerkaufenIndependent Research GmbH
22.03.2021Commerzbank SellUBS AG
15.03.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
23.02.2021Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.01.2021Commerzbank buyKepler Cheuvreux
25.11.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
19.10.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
24.07.2020Commerzbank overweightMorgan Stanley
10.07.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
23.02.2021Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.02.2021Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
12.02.2021Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.02.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
12.02.2021Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
01.04.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
26.03.2021Commerzbank VerkaufenIndependent Research GmbH
22.03.2021Commerzbank SellUBS AG
15.03.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
19.02.2021Commerzbank SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt nach Rekord höher -- DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Boeing warnt erneut vor Problemen mit 737 MAX -- Post hebt Prognose an -- BioNTech, PUMA-Aktie, Airbus, TUI, Tesla im Fokus

Mitarbeiter stimmen gegen erste US-Gewerkschaft bei Amazon. Auch Thrombose-Fälle bei Impfstoff von Johnson & Johnson. Google zieht Berufung gegen Urteil zu Bund-Gesundheitsportal zurück. SÜSS MicroTec will 2021 weiter zulegen. Banco Santander reorganisiert die Berichtssegmente. Delivery Hero investiert Millionenbetrag in spanische Glovo.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten.
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie weit kann die DAX-Rally den Leitindex bis Ende 2021 tragen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln