finanzen.net
14.12.2018 14:47
Bewerten
(0)

Lufthansa lotet wohl für LSG Verkauf oder Partnerschaft aus

Catering-Geschäft: Lufthansa lotet wohl für LSG Verkauf oder Partnerschaft aus | Nachricht | finanzen.net
Catering-Geschäft
DRUCKEN
Die Deutsche Lufthansa führt einem Agenturbericht zufolge Gespräche über die Zukunft ihres Catering- und Bordservice-Geschäfts LSG Sky Chefs.
So spreche der Konzern mit den Konkurrenten Do & Co aus Österreich, SATS aus Singapur und der Schweizer Gategroup, wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Insider schreibt. Die Lufthansa lote dabei Möglichkeiten eines Verkaufs oder eines Zusammengehens aus.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte der Börsen-Zeitung Mitte November gesagt, es sei noch offen, ob der DAX-Konzern die LSG verkaufe oder nicht. Er sprach sich zugleich gegen einen Verkauf an einen Finanzinvestor aus. Eine Sprecherin der Lufthansa erklärte auf Anfrage von Dow Jones Newswires, über diese Aussagen hinaus gebe es zu dem Thema nichts zu sagen. SATS und Gategroup-Eigner HNA wollten sich gegenüber Reuters nicht äußern.

Reuters berichtet weiter, dass die Lufthansa-Sparte mit rund 1 Milliarde Euro bewertet werden könnte. LSG beliefert weltweit Fluggesellschaften, Bahnbetreiber und Einzelhändler mit vorgefertigten Mahlzeiten. Das Geschäftsfeld hat laut Reuters 32.500 Beschäftigte in 51 Ländern. Von Januar bis September erzielte die Sparte mit 2,4 Milliarden Euro Umsatz eine operative Rendite von 4,1 Prozent, 1,5 Prozentpunkte mehr als im Vorjahreszeitraum.

Do & Co kommt Stand Donnerstag auf eine Marktbewertung von 813 Millionen Euro, eine Übernahme von LSG könnte zu groß für die Österreicher sein. Laut Reuters sei die Firma deswegen in Gesprächen mit Finanzinvestoren, die als Partner fungieren könnten. Das Unternehmen hat im Geschäftsjahr 2017/18 per Ende März einen Umsatz von 861 Millionen Euro erzielt. Do & Co liefert bereits die Verpflegung für die Lufthansa-Töchter Austrian Airlines und Swiss. Do & Co reagierte zunächst nicht auf eine Bitte um Stellungnahme von Dow Jones Newswires.

SATS hätte genug Finanzkraft, doch neige Vorstandschef Alex Hungate nicht zu großen Deals, so Reuters. Der Abkömmling von Singapore Airlines habe sich bisher auf Asien konzentriert und noch nie eine größere Akquisition getätigt.

Gategroup ist nach Einschätzung der von Reuters zitierten Insider auch ein möglicher Partner. Doch wegen der finanziell angespannten Lage beim chinesischen Mutterkonzern HNA komme nur ein Anteilstausch in Frage. Gategroup lehnte auf Anfrage von Dow Jones Newswires eine Stellungnahme ab.

Die Möglichkeit einer Trennung von der LSG wurde in der Vergangenheit wiederholt in Betracht gezogen - und doch wieder verworfen. Der Betriebsrat von LSG und die Gewerkschaft Verdi kündigten Widerstand gegen einen möglichen Verkauf an.

Die von der Investmentbank Morgan Stanley organisierten Verhandlungen sind laut Agentur in einem frühen Stadium und könnten sich auch noch zerschlagen.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Robert Sarosiek / Shutterstock.com, Sean Gallup/Getty Images, Thomas Lohnes/Getty Images
Anzeige

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    6
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.01.2019Lufthansa OutperformBernstein Research
15.01.2019Lufthansa HoldDeutsche Bank AG
14.01.2019Lufthansa OutperformCredit Suisse Group
10.01.2019Lufthansa OutperformRBC Capital Markets
07.01.2019Lufthansa buyUBS AG
15.01.2019Lufthansa OutperformBernstein Research
14.01.2019Lufthansa OutperformCredit Suisse Group
10.01.2019Lufthansa OutperformRBC Capital Markets
07.01.2019Lufthansa buyUBS AG
21.12.2018Lufthansa OutperformBernstein Research
15.01.2019Lufthansa HoldDeutsche Bank AG
19.12.2018Lufthansa HaltenDZ BANK
27.11.2018Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.11.2018Lufthansa NeutralMacquarie Research
14.11.2018Lufthansa HoldKepler Cheuvreux
31.10.2018Lufthansa VerkaufenDZ BANK
31.10.2018Lufthansa UnderweightBarclays Capital
30.10.2018Lufthansa UnderweightBarclays Capital
30.10.2018Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
24.10.2018Lufthansa SellCitigroup Corp.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Mehr Rendite mit nachhaltigen Investments

Nachhaltige Investments sind nicht nur gut fürs Gewissen, sie bieten langfristig auch mehr Rendite als klassische Geldanlagen. Worauf Sie bei der Auswahl solcher Anlageprodukte achten sollten, erläutern zwei Investment-Profis im heutigen Online-Seminar. Um 18 Uhr geht's los!
Jetzt Platz sichern!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX zurückhaltend -- Unterhaus stimmt gegen Brexit-Abkommen -- Goldman Sachs verdient kräftig -- Home24 verfehlt 2018 reduziertes Umsatzziel -- BoA, Deutsche Bank, Commerzbank, GEA im Fokus

Ford verfehlt Erwartungen. EuGH kippt Fusionsverbot für UPS und TNT. Tesla S fliegt wieder von der Elektro-Förderliste. Finanzchef des Facebook-Rivalen Snap nimmt seinen Hut. UBS warnt nach Brexit-Schlappe vor Investitionen in Großbritannien. Samsung tritt Login-Allianz Verimi bei. Reckitt Benckiser sucht neuen Chef - CEO Kapoor geht 2019 in Rente.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Deutsche Post AG555200
BASFBASF11
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
Allianz840400