06.09.2016 03:00

Hier stimmt was nicht! K+S braucht Querulanten

Euro am Sonntag deckt auf: Hier stimmt was nicht! K+S braucht Querulanten | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag deckt auf
Folgen
Die Hauptversammlung von Stada hat gerade gezeigt, dass aktive Aktionäre Änderungen bewirken können. Das täte auch K+S gut.
Werbung
€uro am Sonntag
von Jörg Lang, Euro am Sonntag

Bei den meisten Aktionärstreffen bleiben die mehr oder weniger anonymen Anteilseigner aber außen vor. Vorstand und Aufsichtsrat spielen sich die Bälle hin und her - Gehälter und Annehmlichkeiten steigen, die Renditen nicht. Wahrscheinlich würden sich viele Privatanleger mehr aktive Ownership bei K + S Group wünschen. Das Unternehmen ist in der vergangenen Woche mit der Meldung aufgefallen, dass Finanzvorstand Burkhard Lohr Vorstandsvorsitzender werden soll, wenn sein amtierender Boss Norbert Steiner im kommenden Mai abtritt. Ob das mit einer solchen Nachfolgeregelung verbundene "Weiter so" auch für die Aktionäre das Beste ist? Die gut dotierten Vorstände und Aufsichtsräte glänzen schließlich nicht gerade. Unfälle in Minen waren ebenso ein Thema wie der ewige Hickhack um die Einhaltung von Umweltauflagen beim Kaliwerk Werra.


Auch beim großen Zukunftsprojekt, dem Aufbau einer Kalimine in Kanada, wurden Kosten- und Zeitrahmen gesprengt. Am Ende wird das Projekt vielleicht sogar eine Milliarde Euro teurer. Der Produktionsstart erfolgt jedenfalls um 1,5 Jahre verspätet. Gleichzeitig fallen die Kalipreise. Keine gute Ausgangsbasis. Und natürlich ist da die auch von Lohr vertretene Weigerung, ernsthafte Fusionsgespräche mit Potash zu führen. Die K + S-Aktie notiert bei weniger als der Hälfte des Potash-Gebots aus 2015, das Lohr als zu niedrig beurteilte.


Wenn sich aktive Owner der Sache annehmen, sollten sie einen Blick auf Ralf Bethke werfen. Der ehemalige Vorstandschef ist 2007 ohne Abkühlungsphase in den Aufsichtsrat gewechselt. Von dort dirigiert er seit 2008 als Aufsichtsratschef Vorstandsboss Steiner, der sein früherer Finanzvorstand war. Bethkes Mandat endet 2017. Active Owner des ausgebombten Wertes sollten Sorge tragen, dass K + S dann in ihrem Sinne geführt wird und es wieder zu einer Annäherung an Potash kommt.
Bildquellen: K+S

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.04.2021K+S NeutralUBS AG
13.04.2021K+S SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.04.2021K+S addBaader Bank
24.03.2021K+S HoldWarburg Research
16.03.2021K+S HaltenDZ BANK
07.04.2021K+S addBaader Bank
15.03.2021K+S addBaader Bank
11.03.2021K+S addBaader Bank
11.03.2021K+S buyKepler Cheuvreux
09.03.2021K+S addBaader Bank
14.04.2021K+S NeutralUBS AG
24.03.2021K+S HoldWarburg Research
16.03.2021K+S HaltenDZ BANK
12.03.2021K+S NeutralUBS AG
12.03.2021K+S HaltenIndependent Research GmbH
13.04.2021K+S SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.02.2021K+S VerkaufenIndependent Research GmbH
11.01.2021K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.11.2020K+S UnderperformCredit Suisse Group
12.11.2020K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX und Dow mit Allzeithoch vor dem Wochenende -- Daimler mit starkem Jahresauftakt -- HeidelbergCement und HelloFresh über Erwartungen -- Goldpreis, Wirecard, VW im Fokus

Deutsche Bank schließt vor allem Filialen in Großstädten und NRW. Facebook-Aktie gibt ab: Experten gegen Instagram-Version für Kinder - Brief an Zuckerberg. Pfizer-Chef: Wahrscheinlich dritte und jährliche Impfdosis notwendig. Gewinnsprung bei Morgan Stanley dank Investmentbanking. Pfeiffer Vacuum erhöht nach robustem ersten Quartal Jahresprognose.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2021?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln