17.05.2021 17:52

VW prüft Feststoffzellen-Batteriewerk in Salzgitter mit QuantumScape - Volkswagen-Aktie letztlich im Plus

Feststoffbatterien: VW prüft Feststoffzellen-Batteriewerk in Salzgitter mit QuantumScape - Volkswagen-Aktie letztlich im Plus | Nachricht | finanzen.net
Feststoffbatterien
Folgen
Der Volkswagen-Konzern erwägt zusammen mit dem US-Batteriepartner QuantumScape den Bau einer weiteren Batteriefabrik in Salzgitter.
Werbung
Dabei soll es um die Herstellung von sogenannten Feststoffbatterien gehen, eine Weiterentwicklung der derzeit gängigen Lithium-Ionen-Akkus für Elektroautos. Zunächst dreht sich das Vorhaben um eine Pilotlinie zur Erprobung der Technologie mit einer jährlichen Produktionsleistung von einer Gigawattstunde (GWh) an Stromspeichern. QuantumScape und Der Volkswagen-Konzern erwägt zusammen mit dem US-Batteriepartner QuantumScape den Bau einer weiteren Batteriefabrik in Salzgitter. wollten danach die Kapazität um weitere 20 Gigawattstunden am gleichen Standort ausbauen, hieß es in einer Mitteilung von Quantumscape im kalifornischen San Jose zu einer am Freitag getroffenen Absichtserklärung mit der US-Tochter Volkswagen Group of America. Eine Entscheidung über den Standort soll bis Ende dieses Jahres fallen.

Ein Volkswagen-Sprecher sagte auf Anfrage, es gebe noch keine finale Entscheidung über eine Pilotanlage für die Feststoffzelle in Salzgitter. Diese werde spätestens im vierten Quartal getroffen. Er schränkte jedoch ein, dass diese Zukunftstechnologie nur mit staatlicher Förderung in Deutschland aufgebaut werden könne. "Denn ohne eine solche Förderung hat Salzgitter im europäischen und internationalen Vergleich geringe Chancen", sagte er. Gegenwärtig gehe es auch nur um den ersten Schritt einer Pilotlinie.

Volkswagen hat bereits rund 300 Millionen Euro in Quantumscape investiert. Quantumscape plant derzeit die Einrichtung einer Vor-Pilotlinie zur Früherprobung von Feststoffzellen in San Jose in Testautos. Feststoffbatterien sollen perspektivisch eine höhere Energiedichte erreichen und damit eine höhere Reichweite von Elektroautos möglich machen, zudem soll das Laden deutlich beschleunigt werden. Experten attestieren der Technik gute Chancen, aber auch noch einige Jahre an nötiger Entwicklungsarbeit.

Volkswagen-Chef Herbert Diess hatte erst im März angekündigt, dass VW europaweit bis 2030 ein Netz von sechs Batteriezellfabriken hochziehen will, vor allem um den steigenden Bedarf zwischen 2025 und 2030 zu decken. Davon stehen bislang zwei Standorte fest: In Skellefteå in Nordschweden entsteht mit dem schwedischen Start-Up Northvolt ein Werk für Hochleistungszellen, und ein VW-Batteriewerk in Salzgitter soll die kostensparende Einheitszelle für die Massenmodelle des Konzerns fertigen. Beide Werke sind mit je 40 Gigawattstunden Kapazität geplant. Mit dem möglichen Feststoffbatteriewerk in Partnerschaft mit Quantumscape könnten am Standort Salzgitter am Ende also Batterien mit jährlich rund 60 Gigawattstunden Speicherkapazität produziert werden.

Volkswagen-Aktien zeigten sich via XETRA daraufhin 0,85 Prozent fester bei einem Schlusskurs von 212,65 Euro.

SAN JOSE (dpa-AFX)

Bildquellen: Bocman1973 / Shutterstock.com

Nachrichten zu QuantumScape Corporation

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu QuantumScape Corporation

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

QuantumScape Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones schließt kaum verändert -- VW mit Datenleck in Nordamerika -- Hedgefonds Elliott bei Deutsche Wohnen eingestiegen -- VW, Evonik, LEG und Apple im Fokus

Hannover Rück macht Hoffnung auf Wiederaufnahme von Sonderdividende. BP erwägt offenbar Ausgliederung des Irak-Geschäfts. Mehrheit der TV-Rechte von Frankreichs Fußball-Liga geht an Amazon. McDonald's von Hackerangriff getroffen. Magic-Mushroom-Biotech atai strebt bei IPO Milliardenbewertung an. Amazon führt in Versandzentren Grundgehalt von 12 Euro ein.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die wertvollsten Fußballer der Welt
Welche Spieler sind die teuersten aller Zeiten?
Die zehn größten Chiphersteller der Welt
Welche Konzerne regieren die Welt der Halbleiterproduzenten?
Die größten Staatspleiten
Welche Länder haben am häufigsten Bankrott anmelden müssen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Was waren die wichtigsten Ereignisse der Apple-Geschichte?
Diese Meilensteine markieren die Konzerngeschichte Apples
mehr Top Rankings

Umfrage

Gold oder Bitcoin - was halten Sie für den besseren Inflationsschutz?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln