Frustrierte Kunden

Deutsche Bank-Aktie trotzdem stark: Immer mehr Beschwerden und Klagen gegen Deutsche Bank-Tochter Postbank

22.01.24 17:51 Uhr

Deutsche Bank-Aktie trotzdem stark: Immer mehr Beschwerden und Klagen gegen Deutsche Bank-Tochter Postbank | finanzen.net

Immer mehr Postbank-Kunden beschweren sich wegen der IT-Probleme der Bank bei den Verbraucherzentralen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

14,94 EUR 0,09 EUR 0,58%

Von Januar bis Ende November 2023 registrierte der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) rund 2.200 Beschwerden zur Tochter der Deutschen Bank, teilte der VZBV dem Tagesspiegel auf Anfrage mit. Von Januar bis September hatten die Verbraucherschützer demnach 1.700 Beschwerden gegen die Postbank und die Baufinanzierungsschwester DSL gezählt.

Immer mehr frustrierte Kunden beschritten auch den Klageweg. Bis Ende September vergangenen Jahres habe das zuständige Landgericht Bonn rund 250 Klagen erhalten, von September bis Dezember seien weitere 241 Klagen gegen die Postbank und 33 gegen die Deutsche Bank hinzugekommen, teilte das Gericht auf Anfrage der Zeitung mit. Und seit Beginn dieses Jahres seien weitere 19 Klagen gegen die Postbank und eine gegen die Deutsche Bank eingereicht worden.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen sammele derzeit Fälle von Kunden. Der Verband prüfe, ob es möglich sei, eine Sammelklage gegen die Postbank zu starten. Dann müssten die Betroffenen nicht mehr selbst klagen, und die Verjährung würde unterbrochen. Allerdings seien die Fälle sehr unterschiedlich; das mache eine Klage kompliziert.

Via XETRA ging es für Deutsche Bank-Titel schlussendlich um 1,08 Prozent nach oben auf 11,94 Euro.

DJG/cln

BERLIN (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Deutsche Bank

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Deutsche Bank

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Nessluop / Shutterstock.com, Bocman1973 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

Analysen zu Deutsche Bank AG

DatumRatingAnalyst
12.04.2024Deutsche Bank BuyUBS AG
12.04.2024Deutsche Bank BuyGoldman Sachs Group Inc.
04.04.2024Deutsche Bank OutperformRBC Capital Markets
03.04.2024Deutsche Bank KaufenDZ BANK
03.04.2024Deutsche Bank OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
12.04.2024Deutsche Bank BuyUBS AG
12.04.2024Deutsche Bank BuyGoldman Sachs Group Inc.
04.04.2024Deutsche Bank OutperformRBC Capital Markets
03.04.2024Deutsche Bank KaufenDZ BANK
03.04.2024Deutsche Bank OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
02.02.2024Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
01.02.2024Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
19.01.2024Deutsche Bank HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.01.2024Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
27.11.2023Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
27.07.2023Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
04.07.2023Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
28.04.2023Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
03.02.2023Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
06.01.2023Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"