19.09.2022 13:56

RTL-Aktie und Bouygues-Aktien uneins: Plan zur Fusion der Sendergruppen TF1 und M6 aufgegeben

Fusion geplatzt: RTL-Aktie und Bouygues-Aktien uneins: Plan zur Fusion der Sendergruppen TF1 und M6 aufgegeben | Nachricht | finanzen.net
Fusion geplatzt
Folgen
Die von RTL angestrebte Fusion der großen privaten Fernsehgruppen TF1 und M6 in Frankreich ist geplatzt.
Werbung
Bouygues, RTL Group, Groupe TF1 und Groupe M6 hätten beschlossen, ihren Plan zur Fusion der Sendergruppen aufzugeben, teilte die Bertelsmann-Tochter RTL am Freitagabend mit. Die französischen Wettbewerbshüter hatten starke Bedenken mit Blick auf den geplanten Zusammenschluss der französischen Sendergruppen M6 und TF1 angemeldet. TF1 und M6 hatten Anfang September vor dem Kolleg der Wettbewerbsbehörde die Gelegenheit, ihre Argumente für den eingefädelten Zusammenschluss vorzubringen.

RTL erklärte nun, nach den Erörterungen mit der Behörde und trotz der vorgeschlagenen zusätzlichen Abhilfemaßnahmen sehe es so aus, dass nur strukturelle Abhilfemaßnahmen, die zumindest die Veräußerung des Fernsehsenders TF1 oder des Fernsehsenders M6 vorsahen, ausgereicht hätten, um für den Zusammenschluss grünes Licht zu bekommen. Die Parteien sind den weiteren Angaben zufolge daher zu dem Schluss gekommen, dass der geplante Zusammenschluss so keine strategischen Gründe mehr habe.

Die geplante Fusion von Groupe TF1 und Groupe M6 sollte eine neue französische Mediengruppe mit einem stark diversifizierten Portfolio in den Bereichen TV, Radio, Inhalteproduktion und Technologie schaffen.

1,77 Millionen Zuschauer bei letzter Basketball-Übertragung von RTL

Bei der letzten Übertragung von der Basketball-EM bei RTL haben noch einmal durchschnittlich 1,77 Millionen Menschen zugeschaut. Der TV-Sender erzielte beim Spiel um Platz drei mit dem deutschen Sieg gegen Polen am Sonntag einen Marktanteil von 9,2 Prozent. Weitere TV-Zuschauer gab es bei der Telekom-Tochter MagentaSport, die keine Zahlen veröffentlicht.

Topwert der drei RTL-Übertragungen von der Heim-EM war das Halbfinale mit durchschnittlich 3,02 Millionen Zuschauern. Die erste Basketball-Sendung des Free-TV-Senders im Viertelfinale hatte im Schnitt 1,63 Millionen. Möglich wurden die Übertragungen im Free-TV durch eine Sublizenz-Vereinbarung von RTL mit dem Rechteinhaber Telekom. Die RTL-Aktie klettert via XETRA zeitweise um 0,34 Prozent auf 35,36 Euro. Bouygues-Titel verlieren in Paris 1,18 Prozent auf 28,42 Euro.

FRANKFURT / BERLIN (Dow Jones / dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Bouygues S.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Bouygues S.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: ERIC PIERMONT/AFP/Getty Images, 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu RTL

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RTL

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:56 UhrRTL Equal WeightBarclays Capital
19.01.2023RTL SellGoldman Sachs Group Inc.
23.12.2022RTL BuyWarburg Research
02.12.2022RTL BuyUBS AG
07.11.2022RTL HoldDeutsche Bank AG
23.12.2022RTL BuyWarburg Research
02.12.2022RTL BuyUBS AG
07.11.2022RTL BuyUBS AG
04.11.2022RTL BuyUBS AG
08.08.2022RTL BuyWarburg Research
13:56 UhrRTL Equal WeightBarclays Capital
07.11.2022RTL HoldDeutsche Bank AG
07.11.2022RTL Equal WeightBarclays Capital
04.11.2022RTL NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2022RTL Equal WeightBarclays Capital
19.01.2023RTL SellGoldman Sachs Group Inc.
08.07.2019RTL UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
14.03.2019RTL SellDeutsche Bank AG
31.01.2019RTL SellDeutsche Bank AG
17.01.2019RTL UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RTL nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Morgen live um 18 Uhr: Kunst als Kapitalanlage - Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Investition

Kunstwerke haben in vergangenen Krisen bewiesen, dass sie eine solide und renditestarke Geldanlage sind. Wie Sie bereits mit geringen Investitionen von der Wertentwicklung von Kunst profitieren können, erfahren Sie im Online-Seminar morgen um 18 Uhr!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Woche der Notenbanken: DAX leichter -- US-Armee vergibt Auftrag an Rheinmetall - Wandelanleihen für Expal-Kauf -- thyssen verteidigt Wiederaufnahme der Dividendenzahlung -- LEONI, VORWERK im Fokus

Hapag-Lloyd kann 2022 Umsatz und Gewinn steigern. Viertes Quartal 2022: Eurozone-Wirtschaft leicht gewachsen. Vantage Towers konnte im dritten Geschäftsquartal 2022/23 seinen Umsatz steigern. ams-OSRAM-Chef Alexander Everke tritt zurück - Nachfolger gefunden. Boeings letzte neugebaute Boeing 747 wird ausgeliefert. Vonovia startet in diesem Jahr keine Neubauprojekte. Samsung in Q4 2022 mit deutlich niedrigerem Betriebsgewinn.

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln