28.01.2021 16:45

Infineon-Rivale STMicro optimistisch für Jahresbeginn - STMicro-Aktie gewinnt deutlich

Gewinn steigt stark: Infineon-Rivale STMicro optimistisch für Jahresbeginn - STMicro-Aktie gewinnt deutlich | Nachricht | finanzen.net
Gewinn steigt stark
Folgen
Der Chiphersteller STMicroelectronics hat im abgelaufenen Quartal gut verdient und rechnet mit einer anhaltend guten Nachfrage auch zu Jahresbeginn.
Werbung
So kalkuliert der Infineon-Rivale für das erste Quartal im Mittel mit einem Umsatz von 2,93 Milliarden US-Dollar (2,4 Mrd Euro), wie STMicroelectronics am Donnerstag in Genf mitteilte. Analysten hatten bisher nur mit rund 2,6 Milliarden Dollar gerechnet. Auch die Bruttomarge soll mit 38,5 Prozent etwas besser liegen als erwartet. Sie gibt an, wie viel vom Verkaufspreis nach Abzug der Herstellungskosten übrigbleibt und ist in der Branche ein viel beachtetes Maß, weil sie Aufschluss über den Preisdruck gibt.

STMicro hatte bereits früh im Januar Eckdaten zum Umsatz des vierten Quartals geliefert und mit einem Plus zum Vorquartal von gut einem Fünftel auf 3,2 Milliarden Dollar überrascht. Derzeit herrscht in vielen Wirtschaftsbereichen ein Mangel an Halbleitern, so etwa in der Auto- und der Unterhaltungsindustrie. STMicro ist wie auch Infineon stark bei Chips für die Autoindustrie und profitiert von der unerwartet hohen Nachfrage - der weltweite Automarkt hatte sich nach dem Corona-Einbruch im vergangenen Frühjahr schneller erholt als gedacht.

Im vierten Quartal stieg der Nettogewinn mit 582 Millionen Dollar auf mehr als das Doppelte im Vergleich mit dem Vorquartal, mit dem in der Chipbranche wegen der starken Schwankungen in der Regel verglichen wird. Die Bruttomarge lag bei 38,8 Prozent, fast 3 Prozentpunkte über dem Vorquartal. Im gesamten laufenden Jahr will STMicro 1,8 bis 2 Milliarden Dollar in den Ausbau der Kapazitäten investieren. Vorstandschef Chef Jean-Marc Chery bekommt zudem eine Vertragsverlängerung über drei weitere Jahre.

Via XETRA geht es für die STMicro-Aktie zeitweise um 3,25 Prozent nach oben auf 32,72 Euro.

/men/nas/stk

GENF (dpa-AFX)

Bildquellen: Pavel Kapysh / Shutterstock.com

Nachrichten zu STMicroelectronics N.V.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu STMicroelectronics N.V.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.02.2021STMicroelectronics OutperformCredit Suisse Group
18.02.2021STMicroelectronics HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.02.2021STMicroelectronics SellGoldman Sachs Group Inc.
11.02.2021STMicroelectronics SellGoldman Sachs Group Inc.
29.01.2021STMicroelectronics buyKepler Cheuvreux
25.02.2021STMicroelectronics OutperformCredit Suisse Group
29.01.2021STMicroelectronics buyKepler Cheuvreux
29.01.2021STMicroelectronics buyDeutsche Bank AG
28.01.2021STMicroelectronics OutperformCredit Suisse Group
28.01.2021STMicroelectronics OutperformCredit Suisse Group
18.02.2021STMicroelectronics HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.01.2021STMicroelectronics NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.01.2021STMicroelectronics NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.01.2021STMicroelectronics NeutralUBS AG
26.01.2021STMicroelectronics NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.02.2021STMicroelectronics SellGoldman Sachs Group Inc.
11.02.2021STMicroelectronics SellGoldman Sachs Group Inc.
28.01.2021STMicroelectronics SellGoldman Sachs Group Inc.
18.01.2021STMicroelectronics SellGoldman Sachs Group Inc.
08.01.2021STMicroelectronics SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für STMicroelectronics N.V. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX tiefer -- Asiatische Börsen gehen in Rot ins Wochenende -- Telekom im 4. Quartal besser als erwartet -- BASF hält Dividende trotz Milliardenverlust stabil -- GRENKE, Slack, Airbnb im Fokus

Salesforce schaut überraschend zuversichtlich in die Zukunft. AT&T findet Lösung für DirecTV - Gemeinschaftsunternehmen mit Finanzinvestor. Im Gegensatz zu Japan: EZB will keine konkreten Renditeziele für Staatsanleihen vorgeben. LafargeHolcim verdient wegen Corona-Krise deutlich weniger. Flugverkehr-Einbruch brockt Amadeus IT Jahresverlust ein. ABB-Verwaltungsrat wird personell kleiner.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln