Partizipieren Sie an der Kursentwicklung der wichtigsten Kryptowährung mit dem neuen Vontobel Partizipationszertifikat auf Bitcoin. Jetzt informieren!-w-
10.03.2021 14:03

BMW-Aktie dennoch in Grün: Warnstreiks bei BMW an drei Standorten

Größere Aktionen: BMW-Aktie dennoch in Grün: Warnstreiks bei BMW an drei Standorten | Nachricht | finanzen.net
Größere Aktionen
Folgen
Nach den Autozulieferern rückt die IG Metall jetzt die Autohersteller selbst ins Zentrum ihrer Warnstreiks.
Werbung
Für Mittwoch rief die Gewerkschaft BMW-Mitarbeiter zu größeren Aktionen auf. "Im BMW-Werk Regensburg beendet die Spätschicht zwei Stunden früher die Arbeit, im BMW-Werk Wackersdorf die Frühschicht", kündigte die Gewerkschaft am Morgen an. Auch Beschäftigte von Logistikunternehmen vor Ort sollen sich am Warnstreik beteiligen. Und "im BMW-Forschungszentrum (FIZ) in München gibt es eine Pausenaktion".

Auch beim Flugzeugbauer Premium Aerotec in Augsburg, beim Maschinenbauer Linde Hydraulics in Aschaffenburg, beim Autozulieferer FTE Valeo in Ebern und zwei Dutzend weiteren Betrieben rief die IG Metall Bayern am Mittwoch zu Aktionen auf.

Sie fordert bundesweit vier Prozent mehr Lohn für die Beschäftigen - wenn es in einem Betrieb schlecht läuft, in Form von Lohnausgleich bei einer Senkung der Arbeitszeit. Außerdem sollen die Arbeitgeber bei Stellenabbau und Werksschließungen fortan immer einen betrieblichen Zukunftstarifvertrag mit Garantien für künftige Produktion abschließen müssen.

Die Arbeitgeber bieten nach einer Nullrunde in diesem Jahr noch unbezifferte Lohnerhöhungen erst ab 2022 an. In der Rezession gebe es nichts zu verteilen. Darüber hinaus fordern sie, dass Krisenbetriebe bei bestimmten Bilanzzahlen ohne Nachverhandlungen mit der IG Metall automatisch und ohne lange Nachverhandlungen im Einzelfall vom Tarifvertrag abweichen können.

IG-Metall-Bezirksleiter Johann Horn sagte: "Es gibt in den meisten Betrieben viel Arbeit, es gibt Gewinne, es gibt etwas zu verteilen. Die Beschäftigten verstehen die Welt nicht mehr, weil die Arbeitgeber ihnen eine Lohnerhöhung für 2021 verweigern wollen." In Bayern arbeiten rund 840 000 Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie.

Im XETRA-Handel geht es für die BMW-Aktie zeitweise 0,99 Prozent hoch auf 80,38 Euro.

/rol/DP/zb

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Johannes Simon/Getty Images

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.05.2021BMW Equal weightBarclays Capital
10.05.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.05.2021BMW OutperformBernstein Research
10.05.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.05.2021BMW buyDeutsche Bank AG
10.05.2021BMW OutperformBernstein Research
10.05.2021BMW buyDeutsche Bank AG
10.05.2021BMW buyJefferies & Company Inc.
21.04.2021BMW buyDeutsche Bank AG
20.04.2021BMW buyJefferies & Company Inc.
17.05.2021BMW Equal weightBarclays Capital
10.05.2021BMW NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.05.2021BMW HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.05.2021BMW Equal weightBarclays Capital
07.05.2021BMW NeutralUBS AG
10.05.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.05.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.05.2021BMW UnderperformOddo BHF
20.04.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
16.04.2021BMW UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Immer weniger aktiv gemanagte und damit auch teurere Fonds entwickeln sich ausgezeichnet. Die Zukunft des Tradings gehört den Algorithmen, erklären die Experten. In unserem Online-Seminar heute Abend zeigt Ihnen ein Profi, wie Algorithmus-basierte Trading-Ansätze funktionieren und weshalb Anleger mit ihnen überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen können.

Schnell noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX nach Rekord stabil -- BioNTech beruft neuen Finanzvorstand -- GRENKE erhält Testat -- ElringKlinger mit Brennstoffzellen-Auftrag -- Siemens kauft Supplyframe -- Daimler, Dermapharm im Fokus

Fresenius hält an Mittelfrist-Zielen fest. Walmart profitiert von Shopping-Boom in USA. Rheinmetall erhält Auftrag aus Ungarn für Lynx-Schutzsystem. Eurozone-BIP schrumpft im ersten Quartal um 0,6 Prozent. Neuer Aufsichtsratschef: Breite Unterstützung für Commerzbank-Umbau. Gerüchte um Dekotierung: Spanische Börsenaufsicht setzt Handel mit Siemens Gamesa aus.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln