30.10.2018 08:42

AstraZeneca verkauft Rechte an zwei Arzneien für 815 Millionen Dollar

Grünenthal greift zu: AstraZeneca verkauft Rechte an zwei Arzneien für 815 Millionen Dollar | Nachricht | finanzen.net
Grünenthal greift zu
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca verkauft bestimmte Rechte an zwei Arzneimitteln an die deutsche Grünenthal-Gruppe für eine Vorabzahlung von 815 Millionen Dollar.
Werbung
Das familiengeführte Unternehmen aus Aachen zahlt dabei 700 Millionen Dollar für die europäischen Vertriebsrechte an Nexium, einem Mittel zur Reduzierung der Magensäure. Später werden Meilensteinzahlungen und umsatzbezogene Zahlungen von bis zu 90 Millionen Dollar fällig.

Für zunächst 115 Millionen Dollar plus spätere Meilensteinzahlungen sowie umsatzbezogene Zahlungen von bis zu 17 Millionen Dollar bekommt Grünenthal die globalen Vermarktungsrechte außerhalb der USA und Japans für Vimovo. Das Medikament enthält den Wirkstoff von Nexium und dient zur Behandlung etlicher Entzündungskrankheiten bei Patienten, die Gefahr laufen, Geschwüre zu entwickeln.

AstraZeneca erklärte, mit Hilfe der Einnahmen könne man sich besser auf die wesentlichen Therapiebereiche konzentrieren.

DJG/DJN/rio/smh Dow Jones Newswires

Bildquellen: Oli Scarff/Getty Images

Nachrichten zu AstraZeneca PLC

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AstraZeneca PLC

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.10.2020AstraZeneca SellUBS AG
19.10.2020AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2020AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
08.10.2020AstraZeneca overweightJP Morgan Chase & Co.
29.09.2020AstraZeneca buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.10.2020AstraZeneca overweightJP Morgan Chase & Co.
29.09.2020AstraZeneca buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.09.2020AstraZeneca overweightJP Morgan Chase & Co.
18.09.2020AstraZeneca overweightJP Morgan Chase & Co.
10.09.2020AstraZeneca overweightJP Morgan Chase & Co.
13.10.2020AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
09.09.2020AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
21.07.2020AstraZeneca Equal-WeightMorgan Stanley
15.04.2020AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
18.02.2020AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
26.10.2020AstraZeneca SellUBS AG
19.10.2020AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.
09.09.2020AstraZeneca SellUBS AG
09.09.2020AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2020AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AstraZeneca PLC nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen mehrheitlich leichter -- Volkswagen erzielt dank Markterholung wieder Milliardengewinn -- Fresenius bestätigt Prognose nach robustem Q3 -- Airbus, FMC im Fokus

Deutsche Börse mit Ergebnisrückgang - Gewinnziel bestätigt. Bank of Japan hält still und sieht weiter schrittweise Erholung. Tiffany akzeptiert offenbar neue Konditionen für Übernahme durch LVMH. Amgen übertrifft Erwartungen und engt Umsatzprognose ein. Indexänderung: CropEnergies lösen Rocket Internet im SDAX ab. MAN mit neuer Prognose: Herber Umsatz- und Gewinnrückgang erwartet.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
BASFBASF11
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
AlibabaA117ME