finanzen.net
aktualisiert: 11.05.2020 22:03

Dow letztlich schwächer -- DAX verabschiedet sich tiefer in den Feierabend -- Commerzbank verkauft mBank doch nicht -- Wirecard-Vorstand wird umgebaut -- Henkel, LEG, Carl Zeiss im Fokus

Folgen
Rocket Internet erwartet Verlust im 1. Quartal - Aktie verliert. Hypoport bestätigt Jahresprognose. TUI setzt auf Reiseangebote am Mittelmeer. KKR sichert sich Mehrheitsanteil an Coty-Haarpflege um Wella. Cronos kann trotz Coronavirus-Krise Umsatzsprung vermelden. Under Armour mit Umsatzeinbruch und roten Zahlen. Tesla-Chef Elon Musk will Firmensitz "sofort" verlegen.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt präsentierte sich am Montag in Rot.

Der DAX hatte zwar höher eröffnet, war aber Tagesverlauf aber in die Verlustzone abgeglitten. Letztlich ging er dann auch 0,73 Prozent leichter aus dem Handel bei 10.824,99 Punkten. Der TecDAX hatte den Tag ebenfalls höher eröffnet, verbrachte dann aber einen Großteil des Tages in der Verlustzone. Zum Handelsschluss konnte er dann jedoch 0,15 Prozent hinzugewinnen auf 2.987,38 Stellen.

Trotz einer weiteren Normalisierung blieben die Sorgen in Zusammenhang mit der Corona-Krise bestehen. In mehreren Bundesländern wurden die Auflagen zur Eindämmung des Virus weiter gelockert. So dürfen auch große Geschäfte wieder öffnen, Beschränkungen etwa für die Gastronomie oder im Sport werden gelockert und für weitere Schüler gibt es wieder Unterricht. Jedoch wächst die Furcht vor einer zweiten Coronavirus-Infektionswelle, denn die Reproduktionszahl ist zuletzt gestiegen, was erneute Restriktionen zur Folge haben könnte.

"Wir sind uns alle bewusst, dass die Wiedereröffnung der Wirtschaft deutlich schwieriger wird als ihre Schließung", zitierte "Reuters" Neil Wilson, den Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Europa gaben am Montag nach.

Der EuroSTOXX 50 war zwar fester gestartet, im weiteren Handelsverlauf drehte er aber ins Minus, wo er auch letztlich 0,83 Prozent tiefer bei 2.883,75 Einheiten notierte.

Nach Einschätzung von Milan Cutkovic, Marktexperte bei Axitrader, war es unter anderem der wieder leichte Anstieg der Infektionszahlen in Deutschland und Südkorea, der dafür verantwortlich war, dass die Sorgen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus wieder die Oberhand gewannen. Denn dies könnte dazu führen, dass Lockerungen zurückgenommen werden und stattdessen neue Restriktionen folgen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen zeigten sich am Montag uneinheitlich.

Der Dow Jones startete leichter und fiel anschließend weiter zurück. Im Handelsverlauf schaffte er es zwischenzeitlich auf grünes Terrain, notierte dann aber wieder schwächer. Er beendete den Handel 0,45 Prozent tiefer bei 24.221,99 Punkten. Auch für den NASDAQ Composite ging es im offiziellen Handel zu Beginn abwärts. Der Technwerteindex schaffte im Verlauf aber den Sprung in die Gewinnzone und hielt sich dort auch. Zum Sitzungsende wies er einen Zugewinn von 0,78 Prozent auf 9.192,34 Zähler aus.

Obwohl die Erleichterung über die zunehmenden Lockerungen der Corona-Kontaktbeschränkungen noch immer groß ist, bleibt auch die Sorge vor einer erneuten Infektionswelle. "Trotz der guten Nachrichten ist es zu früh um Entwarnung zu geben", meint dazu UBS-Investmentchef Mark Haefele gegenüber der dpa. Auch die am letzten Freitag veröffentlichten hohe US-Arbeitslosenzahlen wirkten noch immer nach.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Aktienmärkte sind überwiegend freundlich in die neue Woche gestartet.

In Japan schloss der Nikkei 1,05 Prozent stärker bei 20.390,66 Einheiten.

Auf dem chinesischen Festland fiel der Shanghai Composite um 0,02 Prozent auf 2.894,80 Stellen. Der Hang Seng in Hongkong legte hingegen um 1,53 Prozent auf 24.602,06 Punkte zu.

Die USA und China haben versichert, intensiv an der Umsetzung des sogenannten Phase-1-Abkommens zur Beendigung ihres Handelskonflikts zu arbeiten. Daneben stimmte auch die schrittweise Rücknahme der Corona-Einschränkungen die Anleger am Montag zuversichtlich. Positiv wurde außerdem der etwas besser als befürchtet ausgefallene US-Arbeitsmarktbericht für April aufgenommen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.558,20
DAX Chart
26.090,80
DOW JONES Chart
3.039,46
TecDAX Chart
10.601,40
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
11.05.20Ameren Corp.
Quartalszahlen
11.05.20Asahi Group Holdings Ltd.
Quartalszahlen
11.05.20BRF - Brasil Foods SA
Quartalszahlen
11.05.20Bridgestone Corp.
Quartalszahlen
11.05.20Brighthouse Financial Inc Registered Shs When Issued
Quartalszahlen
11.05.20Cardinal Health Inc.
Quartalszahlen
11.05.20Carl Zeiss Meditec AG
Quartalszahlen
11.05.20Chiba Bank Ltd
Quartalszahlen
11.05.20CLP Holdings
Quartalszahlen
11.05.20Coty Inc (A)
Quartalszahlen
11.05.20Empresa Distribuidora y Comercializadora Norte SA EDENORShs -B- American Deposit Receipt Repr 20 Shs
Quartalszahlen
11.05.20Entergy Corp.
Quartalszahlen
11.05.20Everest Reinsurance Group Ltd.
Hauptversammlung
11.05.20Henkel KGaA St.
Quartalszahlen
11.05.20Henkel KGaA Vz.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
11.05.2020
00:45
Kreditkartenumsätze (Jahr)
11.05.2020
00:45
Kreditkartenumsätze (Monat)
11.05.2020
01:50
BoJ Zusammenfassung der Meinungen
11.05.2020
03:00
Geschäftsvertrauen
11.05.2020
04:00
M2 Geldmenge (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aareal Bank AG17,39
2,90%
Aareal Bank Jahreschart
ABB (Asea Brown Boveri)17,51
0,40%
ABB (Asea Brown Boveri) Jahreschart
Alcon AG54,07
2,25%
Alcon Jahreschart
Allianz185,08
1,57%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1379,80
2,33%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon2871,50
1,86%
Amazon Jahreschart
American Express Co.81,99
1,55%
American Express Jahreschart
Apple Inc.347,10
2,89%
Apple Jahreschart
ArcelorMittal10,41
5,81%
ArcelorMittal Jahreschart
AstraZeneca PLC95,60
-1,28%
AstraZeneca Jahreschart
AUDI AG1580,00
0,00%
AUDI Jahreschart
BMW AG58,79
0,31%
BMW Jahreschart
Booking Holdings Inc Registered Shs1503,00
1,61%
Booking Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,63
-1,83%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Carl Zeiss Meditec AG90,90
-0,44%
Carl Zeiss Meditec Jahreschart
Carlyle Group LP Registered Shs24,80
1,64%
Carlyle Group LP Registered Jahreschart
CIMIC Group13,40
-2,90%
CIMIC Group Jahreschart
Commerzbank4,56
0,53%
Commerzbank Jahreschart
CompuGroup Medical SE & Co. KGaA70,70
-0,35%
CompuGroup Medical Jahreschart
Coty Inc (A)3,72
0,69%
Coty A Jahreschart
Cronos5,83
6,17%
Cronos Jahreschart
Daimler AG37,00
0,64%
Daimler Jahreschart
Danone S.A.61,54
0,98%
Danone Jahreschart
Deutsche Bank AG8,72
-2,09%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG34,35
1,06%
Deutsche Post Jahreschart
E.ON SE10,05
0,20%
EON Jahreschart
easyJet plc7,51
0,83%
easyJet Jahreschart
eBay Inc.53,62
2,23%
eBay Jahreschart
Facebook Inc.218,00
1,75%
Facebook Jahreschart
Goldman Sachs185,00
1,95%
Goldman Sachs Jahreschart
HeidelbergCement AG50,30
2,24%
HeidelbergCement Jahreschart
HelloFresh49,24
-5,49%
HelloFresh Jahreschart
Henkel KGaA St.75,40
2,59%
Henkel Jahreschart
HOCHTIEF AG81,65
1,05%
HOCHTIEF Jahreschart
Hypoport SE449,50
6,77%
Hypoport Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.86,48
1,74%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
K+S AG6,01
7,90%
K+S Jahreschart
LafargeHolcim Ltd. (I)42,84
0,00%
LafargeHolcim Jahreschart
LEG Immobilien116,86
-0,97%
LEG Immobilien Jahreschart
Logitech S.A.34,11
0,00%
Logitech Jahreschart
Lufthansa AG8,72
0,39%
Lufthansa Jahreschart
Lyft25,64
-4,20%
Lyft Jahreschart
Marriott Inc.79,19
3,73%
Marriott Jahreschart
mBank S.A.49,40
0,08%
mBank Jahreschart
Merck Co.68,80
0,88%
Merck Jahreschart
Merck KGaA111,50
1,13%
Merck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit Receipt21,80
-0,91%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.188,24
-0,31%
Microsoft Jahreschart
Nasdaq Inc109,60
4,06%
Nasdaq Jahreschart
Nordex AG9,03
3,02%
Nordex Jahreschart
pbb AG (Deutsche Pfandbriefbank)6,35
0,95%
pbb Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)14,44
6,45%
Peugeot Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE9,79
-0,39%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Renault S.A.23,00
2,22%
Renault Jahreschart
Rocket Internet SE19,67
-0,76%
Rocket Internet Jahreschart
Shop Apotheke Europe NV128,40
5,07%
Shop Apotheke Europe NV Jahreschart
Siltronic AG93,28
1,24%
Siltronic Jahreschart
Softbank Corp.Softbank Jahreschart
Ströer SE & Co. KGaA60,45
1,00%
Ströer Jahreschart
Tesla1428,00
8,15%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG6,86
6,13%
thyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.55,40
1,84%
Toyota Motor Jahreschart
TUI4,15
1,52%
TUI Jahreschart
Twitter31,36
0,69%
Twitter Jahreschart
Uber29,16
0,38%
Uber Jahreschart
Under Armour Inc.8,31
3,38%
Under Armour Jahreschart
Unterhaching7,60
1,33%
Unterhaching Jahreschart
Volkswagen (VW) St.145,70
-1,09%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Wirecard AG2,44
4,70%
Wirecard Jahreschart
Zalando66,62
2,02%
Zalando Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
NIOA2N4PB
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100