27.02.2019 11:53

HSBC Deutschland mit deutlichem Gewinnrückgang 2018

Hohe Investitionen belasten: HSBC Deutschland mit deutlichem Gewinnrückgang 2018 | Nachricht | finanzen.net
Hohe Investitionen belasten
Folgen
Ein schwaches Anleihegeschäft und ausbleibende Sondererträge haben HSBC Deutschland im vergangenen Jahr einen deutlichen Gewinnrückgang beschert.
Werbung
Im laufenden Jahr dürfte der Gewinn bei steigenden Erträgen unter Druck bleiben. Wie die in Düsseldorf ansässige Tochter der britischen HSBC mitteilte, wird das Ergebnis 2019 von anhaltend hohen Investitionen belastet.

2018 sank der Vorsteuergewinn um knapp ein Drittel auf 171 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr seien erstmals Belastungen von 14 Millionen Euro aufgrund der Berücksichtigung des Bilanzierungsstandards IFRS 9 in das Ergebnis eingeflossen. Außerdem hatte die Bank im Vorjahr Veräußerungsgewinne von 35,6 Millionen Euro erzielt. Das operative Ergebnis verringerte sich 2018 um 15,6 Prozent auf 167 Millionen Euro.

"Das schwierige Marktumfeld hat sich natürlich auch auf unsere Zahlen ausgewirkt. Ich bin jedoch sehr zuversichtlich, dass wir unsere Erlöse weiter verstetigen und unser Geschäft über alle Bereiche hinweg erweitern werden", sagte HSBC-Deutschland-Chefin Carola von Schmettow. "Wir haben im vergangenen Jahr viel investiert und unsere Marktposition gestärkt. Diesen Kurs wollen wir fortsetzen."

Ihren Zinsüberschuss konnte die Bank trotz niedriger Zinsen um 9,2 Prozent auf 216 Millionen Euro verbessern. Der Provisionsüberschuss jedoch, bei dem die HSBC Deutschland üblicherweise stark ist, sank um knapp 11 Prozent auf 431 Millionen Euro. Vor allem bei den Fixed-Income-Produkten und Alternativen Anlagen hätten sich die Kunden zurückgehalten, so die Bank.

Während HSBC Deutschland im Aktienhandel leicht zulegte, war der Handel mit festverzinslichen Titeln wie Anleihen schwächer. Insgesamt sackte das Handelsergebnis um knapp 14 Prozent auf 72 Millionen Euro ab.

HSBC Deutschland hat zuletzt stark in Personal und IT investiert. 2018 stieg die Zahl der Beschäftigten auf 3.093 von 2.879. Zudem habe die Bank mehrere Großprojekte wie die Ablösung des Kernbanksystems gestartet. Die Integration der Wertpapierabwicklung für die Commerzbank sei im vollen Gange.

In Kundenprojekte und die Modernisierung der IT will die Bank auch 2019 investieren. Sie zeigt sich zuversichtlich, dass dies zeitlich versetzt zu höheren Erlösen führen wird. Das Vorsteuerergebnis dürfte in etwa auf Höhe des Vorjahres liegen. Die Eigenkapitalrendite von zuletzt 7,6 Prozent werde erneut unterhalb der Zehn-Prozent-Marke bleiben.

DJG/mgo/smh

Dow Jones Newswires

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf HSBC Holdings plc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf HSBC Holdings plc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com, JuliusKielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu HSBC Holdings plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HSBC Holdings plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.01.2023HSBC NeutralCredit Suisse Group
18.01.2023HSBC BuyUBS AG
18.01.2023HSBC OutperformRBC Capital Markets
16.01.2023HSBC BuyDeutsche Bank AG
12.01.2023HSBC HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.01.2023HSBC BuyUBS AG
18.01.2023HSBC OutperformRBC Capital Markets
16.01.2023HSBC BuyDeutsche Bank AG
06.01.2023HSBC BuyJefferies & Company Inc.
05.01.2023HSBC BuyJefferies & Company Inc.
18.01.2023HSBC NeutralCredit Suisse Group
12.01.2023HSBC HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.12.2022HSBC NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.11.2022HSBC NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.11.2022HSBC NeutralCredit Suisse Group
26.10.2021HSBC SellDeutsche Bank AG
27.05.2021HSBC UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.04.2021HSBC SellDeutsche Bank AG
28.04.2021HSBC UnderweightBarclays Capital
27.04.2021HSBC UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HSBC Holdings plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr live: Der Techausblick 2023 für Sie exklusiv und kostenfrei!

Künstliche Intelligenz, Cybersecurity und Quantencomputer. Wie Sie jetzt schon in diese Zukunftsmärkte investieren können, erfahren Sie im Online-Seminar!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Powell-Rede: DAX schließt im Plus -- US-Börsen letztlich in Rot -- Gewinn von Walt Disney schrumpft -- Siemens hebt Prognose an -- IONOS-IPO durchwachsen -- Uber, Bayer, VW, E.ON im Fokus

Robinhood schreibt weiter rote Zahlen. Deutsche Börse übertrifft Ziele im Schlussquartal. METRO profitiert von Immobilienverkäufen und setzt Wachstumskurs fort. Schweizer Sika AG darf MBCC unter Auflagen übernehmen. Heidelberger Druckmaschinen fällt beim Ergebnis zurück. Microsoft will sich gegen Googles Bard positionieren - Britische Kartellwächter gegen Zukauf von Activision Blizzard. Hannover Rück kündigt Preiserhöhungen an.

Top-Rankings

Diese Aktien der Apple-Zulieferer kosten weniger als eine Apple-Aktie
Die günstigsten Aktien der Apple-Partner
Ausländische Investoren der DAX-Unternehmen
So viele Aktien gehören ausländischen Investoren
Die korruptesten Länder weltweit
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
mehr

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln