Insiderverkauf

NASDAQ-Titel NVIDIA-Aktie: Vorstandsmitglied trennt sich von NVIDIA-Aktien in Millionenwert

23.06.23 22:24 Uhr

NASDAQ-Titel NVIDIA-Aktie: Vorstandsmitglied trennt sich von NVIDIA-Aktien in Millionenwert | finanzen.net

NVIDIA gehört zu den großen Profiteuren des aktuellen KI-Booms, da die von dem Unternehmen hergestellten Chips besonders als Hardware für die Bereitstellung oder Programmierung von KI-Anwendungen gefragt sind. Ein Insider hat nun die Rally bei der NVIDIA-Aktie genutzt, um durch den Verkauf eines Aktienpakets ordentlich Kasse zu machen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

712,40 EUR -84,50 EUR -10,60%

• NVIDIA-Vorstandsmitglied Mark Stevens trennt sich von NVIDIA-Aktien
• Nicht der erste Verkauf des ehemaligen NVIDIA-Direktors
• Auch andere Insider stoßen NVIDIA-Aktien ab



Da sich Chips und Software von NVIDIA gut für Anwendungen auf Basis Künstlicher Intelligenz (KI) eignen, profitiert das Unternehmen momentan von einer hohen Nachfrage und erwartet auch für die Zukunft zahlreiche Aufträge. Die guten Geschäftsaussichten spiegeln sich auch im Kursverlauf der NVIDIA-Aktie wider: Seit Jahresbeginn hat sich der Preis des Papiers nahezu verdreifacht auf zuletzt 430,25 US-Dollar (Stand: Schlusskurs vom 22. Juni 2023). Den starken Lauf der Aktie haben kürzlich mehrere Unternehmensmitglieder genutzt, um sich von einem Teil ihrer Anteilsscheine zu trennen. Dabei fielen vor allem die Veräußerungen von Vorstandsmitgliedern auf.

Großer Anteilseigner reduziert seinen Bestand an NVIDIA-Aktien

Mark A. Stevens ist laut Unternehmensangaben seit 2008 Mitglied des NVIDIA-Vorstands und war zuvor von 1993 bis 2006 als Direktor tätig. Er ist außerdem Managing Partner von S-Cubed Capital, einer privaten Familiy Office Investment-Firma, und hat bis 2011 beim Risikokapitalgeber Sequoia Capital gearbeitet. Es ist daher davon auszugehen, dass er sich gut mit dem Aktienmarkt auskennt - und vor wenigen Tagen sah er offenbar eine günstige Gelegenheit, um sich von einigen seiner NVIDIA-Aktien zu trennen.

Wie aus offiziellen Unterlagen hervorgeht, die bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht wurden, hat Mark A. Stevens am Freitag vergangener Woche sowie diesen Dienstag in vier Tranchen insgesamt 118.602 NIVIDA-Aktien zu Kursen zwischen 430,0782 US-Dollar und 433,933 US-Dollar verkauft. Insgesamt sind ihm dadurch rund 51 Millionen US-Dollar zugeflossen. Die verkauften NVIDIA-Aktien stammten dabei aus dem Bestand des The 3rd Millennium Trust, dessen Co-Treuhänder laut dem Dokument Stevens und seine Frau sind.

Auch nach dem Verkauf des Aktienpakets hält der ehemalige NVIDIA-Direktor jedoch noch viele Unternehmensanteile. Laut dem SEC-Dokument befinden sich nun noch 1.052.286 NVIDIA-Papiere im Besitz des The 3rd Millennium Trust. 1.980.695 weitere Anteilsscheine hält Stevens über den Envy Trust, dessen alleiniger Treuhänder er ist. Außerdem besitzt er unmittelbar noch weitere 1.291.203 NVIDIA-Aktien. Wie "MarketWatch" unter Berufung auf Daten von FactSet schreibt, war Stevens vor den aktuellen Verkäufen der zweitgrößte Anteilseigner unter den NVIDIA-Insidern. Nur Gründer und Firmenchef Jensen Huang besitze noch mehr Aktien des Grafikkartenherstellers. Ob Stevens durch das Abstoßen des Aktienpakets in diesem Ranking weiter nach unten gerutscht ist, ist nicht bekannt. Allerdings erscheint die Menge der verkauften Aktien im Vergleich zu allen NVIDIA-Anteilsscheinen, die sich in seinem Depot befinden, dann doch relativ gering.

Insiderverkäufe keine Besonderheit bei NVIDIA

Mit dem jüngsten Verkauf trennte sich Stevens jedoch nicht zum ersten Mal von NVIDIA-Titeln. Auch in den vergangenen Jahren stieß er laut SEC-Aufzeichnungen bei mehreren Gelegenheiten Anteilsscheine ab, zuletzt im Januar 2023. Damals verkaufte er 275.000 NVIDIA-Papiere, die zuvor ebenfalls vom The 3rd Millennium Trust gehalten wurden. Die Kurse lagen damals zwischen 157,92 US-Dollar und 167,42 US-Dollar und damit noch deutlich tiefer als bei der jüngsten Transaktion.

Wie "MarketWatch" berichtet, nutzen derzeit auch andere Insider die hohen Kurse der NVIDIA-Aktie, um sich von einigen ihrer Unternehmenspapiere zu trennen. So hätten in der vergangenen Woche mit Harvey Jones und Tench Coxe auch zwei weitere Vorstandsmitglieder einen Teil ihrer NVIDIA-Aktien verkauft. Jones schlug laut "MarketWatch" Papiere im Wert von 48 Millionen US-Dollar los, nachdem er Anfang Juni bereits ein Aktienpaket im Wert von mehr als 28 Millionen US-Dollar verkauft hatte. Auch Coxe trat im Juni bisher zweimal als Verkäufer von NVIDIA-Titeln auf und erlöste dadurch insgesamt 59 Millionen US-Dollar.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf NVIDIA

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf NVIDIA

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Katherine Welles / Shutterstock.com, michelmond / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

Analysen zu NVIDIA Corp.

DatumRatingAnalyst
22.03.2024NVIDIA BuyUBS AG
20.03.2024NVIDIA OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.03.2024NVIDIA OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.03.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
22.02.2024NVIDIA KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
22.03.2024NVIDIA BuyUBS AG
20.03.2024NVIDIA OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.03.2024NVIDIA OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.03.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
22.02.2024NVIDIA KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
24.08.2023NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
16.11.2018NVIDIA NeutralB. Riley FBR
11.08.2017NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
11.11.2016NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"