16.11.2021 16:04

Fraport-Aktie schwach: Fraport organisiert Passagierkontrollen ab 2023 selbst

Kürzere Wartezeiten erhofft: Fraport-Aktie schwach: Fraport organisiert Passagierkontrollen ab 2023 selbst | Nachricht | finanzen.net
Kürzere Wartezeiten erhofft
Folgen
Kürzere Warteschlangen sind das erklärte Ziel des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport, der jetzt offiziell mit der Organisation der Personenkontrollen beauftragt worden ist.
Werbung
Ab dem Jahr 2023 wird die langjährige Forderung umgesetzt, die Kontrollen von Passagieren und Personal an der Sicherheitszone selbst zu organisieren. Bei einem feierlichen Akt wurden die Aufgaben von der bislang zuständigen Bundespolizei an die Fraport übergeben, wie beide Seiten am Dienstag mitteilten.

Das Bundesinnenministerium und damit vor Ort die Bundespolizei bleibt als oberste Luftsicherheitsbehörde verantwortlich für alle luftsicherheitsrelevanten Fragestellungen. Es legt konkrete Vorgaben für die Art der Kontrollmaßnahmen und die dabei eingesetzten Geräte fest. Das Personal der beauftragten Sicherheitsfirmen führt die Kontrollen im Auftrag der Fraport, aber weiter nach den Richtlinien des Bundes und unter ständiger Aufsicht der Bundespolizei durch.

In der Vergangenheit sind die von der Bundespolizei organisierten und von privaten Dienstleistern durchgeführten Passagierkontrollen am größten deutschen Flughafen häufig als zu teuer und zu langsam kritisiert worden. Zu den Hauptreisezeiten kam es wiederholt zu langen Warteschlangen. Neben der Organisation und Steuerung soll Fraport nun ab 2023 auch über Anschaffung und Aufstellung der Kontrollgeräte entscheiden, sowie die anfallenden Gebühren kalkulieren und erheben.

Die Fraport-Aktie zeigt sich am Dienstag auf XETRA mit minus 1,14 Prozent bei 64,32 Euro.

/ceb/DP/jha

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Fraport AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fraport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.01.2022Fraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.01.2022Fraport BuyWarburg Research
18.01.2022Fraport BuyDeutsche Bank AG
14.01.2022Fraport NeutralUBS AG
05.01.2022Fraport HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.01.2022Fraport BuyWarburg Research
18.01.2022Fraport BuyDeutsche Bank AG
02.12.2021Fraport BuyKepler Cheuvreux
12.11.2021Fraport BuyKepler Cheuvreux
10.11.2021Fraport BuyDeutsche Bank AG
20.01.2022Fraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.01.2022Fraport NeutralUBS AG
05.01.2022Fraport HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.12.2021Fraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.12.2021Fraport NeutralUBS AG
10.11.2021Fraport UnderweightBarclays Capital
09.11.2021Fraport UnderperformRBC Capital Markets
04.08.2021Fraport UnderweightBarclays Capital
03.08.2021Fraport UnderperformRBC Capital Markets
15.07.2021Fraport UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fraport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen rutschen deutlich ab -- DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Netflix enttäuscht mit Prognose -- Siemens Energy schockt mit Prognosesenkung -- CureVac, Google, Siltronic, Zalando im Fokus

Schlumberger übertrifft Erwartungen. Total zieht sich nach Militärputsch aus Myanmar zurück. ElringKlinger gibt Jobgarantie bis 2024 an Dettinger Standorten. Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag für A321neo. AUTO1-Eigner prüfen koordinierten Aktien-Verkauf nach Kurserholung. secunet 2021 mit Umsatzsprung. Intel will Chip-Werke für 20 Milliarden Dollar in Ohio bauen.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln