finanzen.net
09.12.2019 19:26
Bewerten
(0)

Cloud-Geschäft im Visier: US-Wettbewerbshüter nehmen Amazon AWS unter die Lupe

Nach Befragung: Cloud-Geschäft im Visier: US-Wettbewerbshüter nehmen Amazon AWS unter die Lupe | Nachricht | finanzen.net
Nach Befragung
Die US Federal Trade Commission ist offenbar nun auf Amazons Cloud-Geschäft - Amazon Web Services - aufmerksam geworden. Es stehe unter Verdacht, wettbewerbswidrig zu arbeiten.
• US-Kartellbehörde hat AWS im Visier
• Befragungen lassen Zweifel aufkommen
• Onlinehandel bereits auch auf dem Prüfstand

Einmal mehr steht E-Commerce-Riese Amazon unter Beobachtung der US-Wettbewerbshüter. Wie Bloomberg berichtet, hat es die US Federal Trade Commission diesmal auf die Amazon Web Services abgesehen.

Amazon Web Services wettbewerbswidrig?

Insider hätten verlautet, dass die Kartellbehörde Softwareunternehmen zu der Arbeit mit AWS befragt habe. Hintergrund ist, dass wettbewerbswidrige Vorgehen vermutet werden. Die Sorge der Federal Trade Commission könnte Bloomberg zufolge sein, dass Amazon seine Marktmacht ausnutzt und Konkurrenten, die mit AWS-Kunden zusammenarbeiten, benachteiligen. Ähnlich wie bereits bemängelt wird, dass Drittanbieter auf Amazons Onlinehandelsplattform, die womöglich von dieser abhängig sein könnten, mit Amazon-eigenen Produkten konkurrieren. Auch bei dem Cloud-Geschäft wird nun eine Störung des Wettbewerbs durch widrige Bevor- oder Benachteiligungen vor sich gehen könnten.

AWS dominiert das Cloud-Geschäft

Amazon dominiert mit seinem Cloud-Geschäft den Markt für grundlegende Cloud-Computing-Technologie - Unternehmen bezahlen dafür Geld, dass Amazon Speicherplatz und Rechenleistung zur Verfügung stellt. AWS trägt damit maßgeblich zu Amazons Geschäften bei. Amazon Web Services ist Schätzungen zufolge erheblich größer als der nächste Konkurrent - Microsofts Pendant Azure. Das Marktforschungsunternehmen Gartner schätzt, laut Bloomberg, dass AWS 48 Prozent am weltweiten Cloud-Geschäft für sich beansprucht und zahlreiche namhafte Unternehmen zu seinen Kunden zählen kann. So hat beispielsweise Vodafone kürzlich erst bekannt gegeben, künftig die Cloud des Onlinehandelsgiganten zu verwenden.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: BobNoah / Shutterstock.com, Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.01.2020Amazon overweightBarclays Capital
14.01.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
06.11.2019Amazon buyUBS AG
25.10.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.10.2019Amazon OutperformCredit Suisse Group
22.01.2020Amazon overweightBarclays Capital
14.01.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
06.11.2019Amazon buyUBS AG
25.10.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.10.2019Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht deutlich stärker ins Wochenende -- Dow schließt im Minus -- Axel Springer-Aktie vor Delisting -- Wirecard-Aktie setzt Rally fort -- Conti, K+S, KRONES im Fokus

Haaland nicht in BVB-Startelf. American Express übertrifft Erwartungen. Intel verdient mehr als erwartet und zeigt sich für 2020 optimistisch. Volkswagen wohl mit MAN Energy Solutions-Angebot unzufrieden. Ericsson wächst im Schlussquartal. Übernahme von JUST EAT durch Takeaway.com vor neuer Hürde. Broadcom profitiert von Apple-Auftrag in zweistelliger Milliardenhöhe.

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Varta AGA0TGJ5
EVOTEC SE566480
K+S AGKSAG88
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11
PowerCell Sweden ABA14TK6