✩ ✩ ✩ NEU: 10 % Fixzins mit Impfstoff Plus Aktienanleihe auf 💉 Johnson & Johnson, 💉 Moderna und 💉 Pfizer - 2 Jahre - anfängliche Plus Barriere bei 60 % ✩ ✩ ✩-w-
29.03.2021 13:51

Commerzbank-Aktie gibt nach: Commerzbank holt langjährigen DZ-Aufsichtsrat als Chefkontrolleur

Nachfolger gefunden: Commerzbank-Aktie gibt nach: Commerzbank holt langjährigen DZ-Aufsichtsrat als Chefkontrolleur | Nachricht | finanzen.net
Nachfolger gefunden
Folgen
Die Commerzbank ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den krankheitsbedingt zurückgetretenen Aufsichtsratschef Hans-Jörg Vetter fündig geworden.
Werbung
Die Commerzbank hat eine große Personalsorge weniger: Das Institut will die Spitze des Aufsichtsrates mit dem langjährigen Genossenschaftsbanker Helmut Gottschalk neu besetzen, wie der Frankfurter MDAX-Konzern am späten Sonntagabend mitteilte.

Mit der Nominierung des 69-Jährigen präsentiert das in einem radikalen Umbau steckende Institut nicht einmal zwei Wochen nach dem krankheitsbedingten Rückzug von Chefkontrolleur Hans-Jörg Vetter einen Nachfolger. Vetter war erst seit Anfang August im Amt.

Der Aufsichtsrat beschloss den Angaben zufolge, Gottschalk der Commerzbank-Hauptversammlung als neues Mitglied des Kontrollgremiums vorzuschlagen und den ehemaligen Chefkontrolleur der DZ Bank (27. Mai 2010 - 30. Mai 2018) unmittelbar nach seiner Bestellung zum Aufsichtsratsvorsitzenden der Commerzbank zu wählen.

Einen Termin für das Aktionärstreffen gibt es noch nicht. Ihre für den 5. Mai geplante Hauptversammlung hatte die Bank wegen der vakanten Aufsichtsratsposten verschoben. Offen ist weiter die Nachfolge von Andreas Schmitz, der sein Mandat am vergangenen Mittwoch mit sofortiger Wirkung niedergelegt hatte. Schmitz, ehemals Vorstandssprecher und Aufsichtsratschef der Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt, war Anfang des Jahres in den Commerzbank-Aufsichtsrat eingezogen und als möglicher Vetter-Nachfolger gehandelt worden.

Die Bank teilte mit, sie rechne auch für die Nachfolge von Schmitz "mit einem zeitnahen Vorschlag durch den Aufsichtsrat, so dass kurzfristig die Hauptversammlung terminiert... werden" könne.

Gottschalk hat nach seiner Ausbildung bei der Sparkasse Calw den größten Teil seines Berufslebens in der genossenschaftlichen Finanzgruppe verbracht. 1982 wurde er Vorstandsmitglied der Volksbank Herrenberg, zum 1. Oktober 1997 dann Sprecher des Vorstandes der Volksbank Herrenberg-Rottenburg in Baden-Württemberg.

Dem Aufsichtsrat der DZ Bank gehörte Gottschalk seit 2003 an, seit 2008 als stellvertretender Vorsitzender. Als Aufsichtsratschef führte er das genossenschaftliche Spitzeninstitut durch die Nachwehen der Finanzkrise. Gottschalk gilt zudem als einer der maßgeblichen Architekten der - nach fast einem halbem Dutzend vergeblichen Anläufen - 2016 geglückten Fusion von DZ Bank und WGZ zur Zentralbank für Deutschlands Volks- und Raiffeisenbanken.

Gottschalk sei "keiner, der laut wird und auf den Tisch haut", sagen Wegbegleiter. Aber er habe aber Durchsetzungsstärke zum Beispiel in einem so komplexen Konstrukt wie dem DZ-Bank-Konzern bewiesen.

Die Commerzbank hat turbulente Monate hinter sich. Im Sommer erklärten der damalige Vorstandschef Martin Zielke und der damalige Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann nach harscher Kritik von Investoren ihren Rücktritt - das Geldhaus stürzte in eine Führungskrise.

Unter dem seit Jahresbeginn amtierenden neuen Vorstandschef Manfred Knof hat sich die Commerzbank einen harten Sparkurs verordnet. Die Zahl der Vollzeitstellen im Konzern soll bis Ende 2024 von knapp 40 000 auf 32 000 zusammengestrichen werden. Das Filialnetz in Deutschland wird auf 450 Standorte fast halbiert, das Auslandsgeschäft wird geschrumpft. Nach einem Milliardenverlust 2020 peilt das Institut zumindest im Tagesgeschäft im laufenden Jahr wieder schwarze Zahlen an.

Die Commerzbank-Aktie gibt am Montag im XETRA-Handel zeitweise um 0,27 Prozent auf 5,20 Euro nach.

FRANKFURT (Dow Jones / dpa-AFX)

Bildquellen: Commerzbank AG

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
    4
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10:41 UhrCommerzbank HoldDeutsche Bank AG
13.05.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
13.05.2021Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.05.2021Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2021Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.01.2021Commerzbank buyKepler Cheuvreux
25.11.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
19.10.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
24.07.2020Commerzbank overweightMorgan Stanley
10.07.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
10:41 UhrCommerzbank HoldDeutsche Bank AG
13.05.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
13.05.2021Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.05.2021Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2021Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.05.2021Commerzbank VerkaufenDZ BANK
12.05.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
12.05.2021Commerzbank SellUBS AG
03.05.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
01.04.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow startet schwächer -- Bayer mit Rückschlag in Glyphosat-Rechtsstreit -- VW erwägt Kooperation mit QuantumScape -- Sixt, Telekom, Commerzbank, Vantage Towers im Fokus

Facebook und Axel Springer vereinbaren globale Zusammenarbeit. thyssenkrupp will für Klimaschutz mehr Schrott in Hochöfen einsetzen. Stellantis vor strategischer Partnerschaft mit Foxconn. Eckert & Ziegler profitiert von Trennung der Tumorbestrahlungssparte. COVID-19-Impfstoff von Sanofi-GSK geht bald in Phase III. Ryanair hofft nach Milliardenverlust auf ein Geschäftsjahr ohne Miese. Tesla-Chef in Deutschland - keine Gespräche mit Landesregierung.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln