04.04.2022 12:16

Volkswagen-Aktie höher: Klaus Zellmer leitet VW-Tochter Skoda ab Juli - VW will Serienproduktion von ID.4 in Emden im Mai starten

Neubesetzung: Volkswagen-Aktie höher: Klaus Zellmer leitet VW-Tochter Skoda ab Juli - VW will Serienproduktion von ID.4 in Emden im Mai starten | Nachricht | finanzen.net
Neubesetzung
Folgen
Die tschechische Volkswagen-Tochter Skoda bekommt nach weniger als zwei Jahren einen neuen Chef.
Werbung
Der bisherige Vertriebsvorstand der VW-Kernmarke, Klaus Zellmer, wechselt zum 1. Juli nach Mlada Boleslav bei Prag. Das teilte der Autobauer am Montag offiziell mit, nachdem zuvor unter anderem das Branchenblatt "Automobilwoche" über die Pläne berichtet hatte. Skoda gehört seit 1991 zum Wolfsburger Konzern und stellt unter anderem den Mittelklassewagen Octavia, den Kompakt-SUV Karoq und das Elektroauto Enyaq iV her.

Zellmer wird auf Thomas Schäfer folgen, der noch in diesem Jahr die Leitung der Marke Volkswagen Pkw übernehmen soll. Der 54-Jährige begann seine Karriere beim Sportwagenhersteller Porsche, wo der Diplom-Betriebswirt als Vorstandsassistent begann. Vor seinem Wechsel zu VW war er für das Nordamerika-Geschäft des Pkw-Herstellers mit Sitz in Stuttgart-Zuffenhausen verantwortlich. Der Skoda-Aufsichtsratsvorsitzende Murat Aksel beschrieb Zellmer als einen "absoluten Auto-Fachmann", der strategischen und unternehmerischen Weitblick bewiesen habe.

An der Skoda-Spitze erwarten den neuen Chef zahlreiche Herausforderungen und Unsicherheiten. Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen aufgrund des Krieges in der Ukraine und der Lieferengpässe mit erheblichen Belastungen für das operative Geschäft. Die Entscheidung des VW-Konzerns, die Produktion und Exporte nach Russland auszusetzen, dürfte nicht ohne Auswirkungen für die tschechische Tochtermarke bleiben.

Russland war für Skoda 2021 der zweitwichtigste Absatzmarkt mit 90 400 ausgelieferten Fahrzeugen - gleich nach Deutschland mit 136.800 Auslieferungen und noch vor Tschechien. In die Ukraine wurden nur rund 6.000 Fahrzeuge exportiert. Die meisten Skodas werden dort von der Partnerfirma Eurocar in Lizenz hergestellt. Doch die Ukraine ist auch ein wichtiges Zulieferland für die Autoindustrie. Bei Skoda in Tschechien sorgte das zuletzt für Probleme in der Lieferkette, weil etwa Kabelstränge fehlten.

Weltweit lieferte Skoda im vorigen Jahr 878.200 Fahrzeuge aus - erstmals seit 2013 wurde damit Schwelle von einer Million unterschritten. Zu den Problemen mit der Corona-Pandemie gesellten sich für den Autobauer aus Mlada Boleslav auch noch Engpässe bei Halbleitern.

Auch wenn heute vieles aus dem Konzernbaukasten kommt, setzt man bei Skoda seit jeher auf eine eigene Designsprache. Unter Schäfers Ägide präsentierte die Marke den neuen vollelektrischen SUV Enyaq iV. Der Kleinwagen Fabia kam in seiner vierten Generation heraus. Eine Kombiversion des Volumenmodells Fabia wurde indes wieder verworfen, um sich stärker auf die Elektromobilität zu konzentrieren.

In Prag macht man sich Hoffnungen, dass VW eine Batteriezellenfabrik in Tschechien bauen könnte. Bereits bekannt ist, dass der Konzern bis 2030 sechs solcher "Gigafabriken" in Europa betreiben will. Beobachter erwarten, dass nach Schweden, Deutschland und Spanien auch ein mittelosteuropäisches Land zum Zuge kommen könnte.

Volkswagen will Serienproduktion von ID.4 in Emden im Mai starten

Volkswagen will im Mai mit der Serienproduktion seines Elektro-Kompakt-SUV ID.4 im Werk in Emden beginnen. Das kündigte der Autobauer nach einem Besuch des Standortes von VW-Kernmarkenchef Ralf Brandstätter und der Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Daniela Cavallo Ende vergangener Woche in der Seehafenstadt an. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. Mit dem Bau des neuen Modells steigt VW in Emden auf die Elektromobilität um. Emden ist dann nach dem Werk im sächsischen Zwickau der zweite Standort in Deutschland, an dem das Modell gefertigt wird.

Mit dem Umstieg auf die Fertigung von E-Fahrzeugen nehme Emden eine "starke Rolle" im VW-Produktionsnetzwerk ein, sagte VW-Chef Brandstätter in einer Mitteilung des Unternehmens. "Gleichzeitig schaffen wir hier zusätzliche Kapazitäten, um die hohe Nachfrage nach Elektrofahrzeugen zu bedienen." Nach eigenen Angaben investiert der Konzern aus Wolfsburg eine Milliarde Euro, um Emden bis 2024 zu einem reinen E-Werk umzubauen. Neben dem ID.4 soll ab 2023 der Aero als Elektronachfolger des Passat in Ostfriesland vom Band laufen.

Der VW-Standort Emden wird seit 2020 als erstes Werk in Niedersachsen im laufenden Betrieb für die Produktion von E-Autos umgebaut. Dazu wurden etwa eine neue Montagehalle und ein Batterielager errichtet.

VW-Aktien gewinnen im XETRA-Handel zeitweise 1,88 Prozent auf 160,54 Euro.

MLADA BOLESLAV/WOLFSBURG/EMDEN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Volkswagen (VW) St.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Volkswagen (VW) St.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: pokchu / Shutterstock.com, Bocman1973 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.08.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2022Volkswagen (VW) vz OutperformCredit Suisse Group
01.08.2022Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
01.08.2022Volkswagen (VW) vz BuyWarburg Research
29.07.2022Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
05.08.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2022Volkswagen (VW) vz OutperformCredit Suisse Group
01.08.2022Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
01.08.2022Volkswagen (VW) vz BuyWarburg Research
29.07.2022Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
22.07.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
19.07.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
07.07.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
14.06.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
10.06.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
25.07.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
09.05.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
14.04.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
11.04.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
21.03.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsdaten: DAX geht tiefer ins Wochenende -- Dow letztlich im Plus -- Amazon kauft iRobot -- Canopy weitet Verluste aus -- Deutsche Post, Allianz, GoPro, Lyft im Fokus

General Mills ruft Häagen-Dazs-Eis zurück. EU-Gas-Notfallplan ab kommender Woche in Kraft. Lindner wandte sich wegen "argumentativer Unterstützung" bei E-Fuels an Porsche-Chef. Moody's passt Ausblick für Stellantis an. Berenberg streicht Kaufempfehlung für Shop Apotheke. AstraZeneca-Aktie: Erweiterte US-Zulassung für Calquence. RTL-Aktie: Ausblick für 2022 gesenkt.

Umfrage

Wie wichtig ist Ihnen Nachhaltigkeit im Verhältnis zu den anderen Faktoren bei der Geldanlage - Laufzeit, Risiko, Rendite?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln